Jahresrückblick 2021

Wieder geht ein Jahr zu Ende – mittlerweile das vierte, in dem es diesen Blog gibt. Bevor ich auf die Highlights zurückblicke, ein großer Dank an alle Leser! Das Feedback ist weiterhin fantastisch, die Zugriffszahlen weiter im guten 6stelligen Bereich. Es kommen auch immer mehr Mails und Anfragen für Interviews. Das freut mich sehr. Nicht nur hier im Blog, sondern auch in Radio, Zeitschriften und Fernsehen gab es viel für mich zu tun. Vielen, vielen Dank an alle Konsumenten da draußen. Nur so kann es meinen Jahresrückblick 2021 geben!

Jahresrückblick 2021

Das Jahr 2021 war und ist natürlich immer noch geprägt von Corona. So fand der Super Bowl LV im Februar statt, ohne das ich im Stadion im Tampa war. Ich bin in der dankbaren Position schon 4x bei einem Super Bowl im Stadion gewesen zu sein – weit mehr als die meisten Fans. Daher will ich nicht jammern. Kurz vor dem Spiel konnte ich dafür mit einem Mann sprechen, der so gut wie alles über die NFL weiß: ESPN-Insider Adam Schafter war zu Gast hier im Blog! Ein tolles Gespräch – könnt ihr euch gerne noch mal anhören. Verrückt fand ich, wie viele SMS, Tweets oder E-Mails er pro Tag verarbeiten muss! Ich würde durchdrehen:

Es gab auch noch viele andere tolle Interviews in diesem Jahr: Mit Aaron Donkor konnte ich gleich zweimal sprechen. Einmal, als er gerade die Einladung zum NFL Pathway Program bekommen hatte. Und dann noch mal, als er den Sprung geschafft hatte und sich so langsam bei den Seattle Seahawks einlebte. Seine Saison-Prognose ging zwar nicht unbedingt auf. Ich wünsche es ihm aber natürlich, dass er sich bald in Seattle durchsetzt und wir ihn möglichst schnell auf dem Platz sehen! Gegen Ende des Jahres war auch Carsten Spengemann zu Gast im Blog. Er hat sich klar zu den Hatern im Netz geäußert und vor allem hat er über das Live-Spiel in Kansas City gesprochen, das ran in diesem Jahr übertragen durfte. Da bekomme ich immer wieder Gänsehaut!

Großes Thema im Sommer und natürlich auch in meinen Jahresrückblick 2021 war die European League of Football. Ich habe den Start der neuen Liga aus Berliner Sicht verfolgt und war mit als erstes mit der News draußen, dass es mit dem Franchise hier in der Stadt „etwas Probleme gab“, um es mal so zu nennen. Ich habe außerdem herausgefunden, dass ich mit dem damaligen GM von Thunder, mit Heiko von Glahn, verwandt bin und das er früher ein paar hundert Meter Luftlinie vom Elternhaus meiner Freundin gelebt hat. Die Football-Welt ist eben klein.

ELF – jetzt schon etabliert

Ich bin auch nach wie vor sehr angetan vom Produkt ELF. Commissioner Coach Esume war natürlich hier im Blog zum Start der Saison auch zu Gast. Mal sehen, wie die zweite ELF-Saison wird. Dann mit 12 Teams, noch größer, noch mehr Länder und hoffentlich noch mehr Zuschauern, wegen viel weniger Corona! Vielleicht sehen wir auch Chris Ezeala wieder. Er hat hier im Blog über seinen Schritt in die ELF gesprochen, bevor er nach Kanada in die CFL ging. Ich verfolge auch seinetwegen die Canadian Football League etwas und in Kontakt stehen wir auch noch.

Banner - Twitter

Auch wenn Corona das Leben dominiert, im Jahr 2021 konnte ich doch noch ein NFL-Spiel live im Stadion verfolgen. Im Oktober war ich wieder in London beim Duell der Atlanta Falcons gegen die New York Jets. Sportlich kein Leckerbissen. Aber diese Stimmung in einem Footballstadion, so viele Bekannte zu treffen. Das ist toll. Auch Bruce war wieder da. Vor 2 Jahren saß ich im Tottenham Stadium neben ihm. Er hatte mir damals erzählt, wie er als Kind Super Bowl 1 (ja, ich weiß, das Spiel hieß damals noch nicht so!) gesehen hatte. Auch dieses Jahr war er wieder am Start, winkte mir freundlich zu und telefonierte dann während des Spiels pausenlos mit seiner Redaktion in den USA. Toller Kerl.

London 2021

Zu dem Spiel in London und meiner Reise dorthin hatte ich hier im Blog einen Live-Ticker gemacht. Ich habe dazu extrem viele Zuschriften bekommen, in denen es um die Corona-Einreise-Regelungen für England ging. Ich hoffe, ich konnte allen gut helfen und ihr hatten genau so viel Spaß wie ich. Wie ihr seht, schien in London sogar mal die Sonne. Das passiert im Oktober nicht wirklich häufig.

Die NFL in Deutschland

Noch ein ganz großes Thema in diesem Jahr in der deutschen Football-Bubble ist das geplante Regular Season Spiel der NFL in Frankfurt, Düsseldorf oder München. Seit NFL Europa-Chef Brett Gosper den Schritt im Frühjahr angekündigt hat, diskutieren sich die Fans wund, wohin das Spiel gehen könnte. Auch mit Brett Gosper habe ich natürlich hier im Blog gesprochen – und lange bevor er bei ran im Studio zu Gast war! Dieses Eigenlob muss ich mir an dieser Stelle mal austeilen. Brett Gosper schwärmt von Deutschland!

Mittlerweile ist sogar bekannt, dass die NFL einen Deutschland-Chef bekommen wird. Ihr werdet euch nicht wundern, wenn ich ankündige, dass Alexander Steinforth im Januar ebenfalls hier im Blog zu Gast sein wird. Ist doch logisch! Ohnehin ist das Thema „NFL und Deutschland“ ein sehr großes. Das zeigt auch, dass der am häufigsten geklickte Artikel hier im Blog der war zum NFL Game Pass auf Deutsch. Mittlerweile gibt es nicht nur Live-Spiele bei ran Football oder DAZN mit deutschem Kommentar, sondern eben auch direkt im NFL Game Pass. Max von Garnier – eine der Stimmen dieses Angebots – hat hier im Blog erklärt, wie das alles funktioniert.

Das Thema Fernsehen und NFL ist dann der dritte Schwerpunkt in diesem Jahresrückblick 2021. Denn auch bei DAZN wurde etwas neues gestartet. Als im Sommer die NFL-Producerin von DAZN, Alina Thielking, hier im Blog zu Gast war, hatte sie noch nichts gespoilert. Zum Start der Saison 2021 ging dann aber die neue NFL ENDZN an den Start. Die deutschsprachige NFL-Konferenz am Sonntag. Alle Spiele, alle Touchdowns, alles mit einem eigenen Kommentar. Alles vorgestellt hier im Blog. Die Sendung kommt offensichtlich total gut an bei den Fans. Und das allerbeste für mich: Ich gehöre zu den Kommentatoren der NFL ENDZN bei DAZN!

Meine Woche mit DAZN - Studio

Mir macht es unglaublich Spaß alle paar Wochen nach München zu fahren und den Abend mit all den „Football-Verrückten“ zu verbringen. Der Kommentatoren-Job ist auch für mich als alten Radiohasen etwas neues. Aber wie sagte Günter Zapf zu mir: „Du kommst doch vom Radio, also kannst du reden. Du hast auch schon mal ein Footballspiel gesehen. Dann mach einfach!“ Also mach ich es einfach und hoffentlich noch sehr lang! Man kann es nicht oft genug sagen: In dieser Saison hat jedes (!!) NFL-Spiel mindestens einen deutschsprachigen Kommentator. So einen Luxus gibt es außerhalb von Nordamerika nirgendwo sonst!

Jahresrückblick 2021 – und sonst noch?

Insgesamt sind allein in diesem Jahr bis zum Jahresrückblick 2021 rund 100 Artikel hier im Blog erschienen! Das ist viel Arbeit – aber eine Arbeit, die sich auszahlt. Außerdem lest ihr von mir regelmäßig im Touchdown24 Magazin – für das ich in diesem Jahr u.a. mit beiden St. Brown Brüdern gesprochen habe. Auch im Crunchtime Magazin erscheinen regelmäßig Artikel von mir. In der neuen Ausgabe u.a. ein Interview mit Diana Hoge, der neuen GM von Berlin Thunder. Dann ist da ja noch mein Job beim Radio. Da gab es kürzlich etwas über die „Faszination College Football“ oder demnächst läuft wieder etwas zum Super Bowl oder zum Football allgemein in Berlin. Am besten einfach immer Inforadio laufen lassen! Kann sowieso nicht schaden!

Banner - Instagram

Was kommt 2022? Wenn es die Corona-Lage zulässt, werde ich zum Super Bowl nach Los Angeles fahren und natürlich von dort berichten. Dann ist wieder Draft. Im Sommer startet die European League of Football in die neue Saison und dann irgendwann gehen wir hoffentlich alle gemeinsam zum NFL-Spiel in Deutschland nach……. ich denke, nach Düsseldorf. Ich möchte einfach die US-Kollegen hören, wie sie sich an dem Umlaut abarbeiten. Jetzt aber allen schöne Weihnachten, noch mal vielen Dank, dass ihr so fleißig diesen Blog lest, die Beiträge im Radio hört, die Artikel lest und die NFL ENDZN schaut! Bleibt gesund und lasst euch impfen, falls noch nicht passiert!