Aaron Donkor im Interview

Auch in diesem Jahr hat wieder ein deutscher Football-Spieler mit dem NFL Pathay Program die Chance auf den Sprung in die NFL. Aaron Donkor heißt der Linebacker, der 1995 in Achern in Baden-Württemberg zur Welt kam und schon in den USA war – an der Arkasas State University. Schon die vergangenen beiden Jahr lief es im NFL Pathway Program aus deutscher Sicht ziemlich gut: David Bada hat den Sprung geschafft und ist im Practice Squad des Washington Football Teams. Jakob Johnson ist mittlerweile auf dem Weg zu einer festen Größe bei den New England Partiots. Wo Aaron Donkor hinmöchte, das hat er mir im Interview erzählt.

Aaron Donkor im Interview - er

Schnell noch mal erklärt, was das NFL Pathway Program ist: Jedes Jahr bekommen mehrere internationale Spieler die Chance sich in einem Trainingscamp in den USA für die NFL zu empfehlen. In diesem Jahr sind es gleich 11 Spieler. Sie kommen aus Japan, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich, Chile, Neuseeland, Mexiko und eben mit Aaron Donkor auch aus Deutschland. Ein Traum für viele, die sich in den internationalen Ligen durchschlagen. Und was hat Aaron gemacht, um dabei zu sein?

Wer Aarons Biografie sieht wird sich vielleicht wundern, dass er beim Football gelandet ist. Schließlich hat er viele Jahre ziemlich erfolgreich in Deutschland Basketball gespielt. Da wäre es doch naheliegend, wenn er es in der NBA probieren würde. Oder?

Die Entscheidung für den Football fiel vor gar nicht all zu langer Zeit. Aaron Donkor hat erst 2016 das erste Training besucht. Das war bei den Düsseldorf Panther in der GFL. Nicht mal 5 Jahre später ist er schon auf dem Sprung in die NFL. Für das Pathway Program geht es in wenigen Tagen in ein Camp in Florida:

Insgesamt 11 Spieler aus aller Welt trainieren in Florida für den Sprung zu einem NFL-Team. Welche Teams es jeweils sein wird, steht noch nicht fest. Es wird immer eine Division ausgewählt. Dort bekommen dann alle Teams jeweils einen Pathway-Spieler, der sich dann entweder für das Practice Squad oder im besten Fall sogar für den Kader beweisen kann. Konkurrenz unter den 11 Teilnehmern sieht Aaron Donkor aber nicht:

Die vergangenen beiden Jahre haben es David Bada und Jakob Johnson aus Deutschland in die NFL geschafft. Aaron Donkor blickt auch zu beiden auf und sieht sie als eine Art Vorbild:

Ich hatte hier im Blog den Weg von Jakob Johnson in die NFL Schritt, für Schritt, für Schritt begleitet. So konnte ich ihn auch fragen, welchen Rat er Aaron Donkor mit auf seinen Weg geben möchte:

Sowohl Jakob Johnson als auch David Bada hatte ich hier im Blog gefragt, welches NFL-Team sich die beiden wünschen würden, sollte es mit dem Sprung in die Liga klappen. Beide haben ganz bescheiden gesagt, dass es egal sei und überhaupt klappen sollte. Aber beide hätten sich auch vorstellen können im warmen Florida zu spielen. Es kam bekanntlich etwas anders. Und wie sieht das Aaron Donkor?

Ich drücke Aaron Donkor die Daumen auf dem Weg durch das NFL Pathway Program. Ende Januar 2021 geht das Training in den USA los, sofern Corona dies zulässt. Bleibt der Zeitplan der Liga ebenfalls so wie gedacht, könnte im April feststehen, ob es heißt: Aaron Donkor geht in die NFL!