Touchdown für Jakob Johnson

Endlich hat er es geschafft! Das waren vergangene Nacht meine ersten Gedanken, als Jakob Johnson für die New England Patriots einen Touchdown erzielt hat! Vor knapp 1,5 Jahren hatte ich ihn hier im Blog zum ersten Mal im Interview, als er für das NFL Pathway Program ausgewählt wurde. Jetzt steht er für immer in den Geschichtsbüchern! Ich habe mal ein paar Reaktionen zusammengetragen.

Touchdown für Jakob Johnson - der Moment
Quelle: Screenshot

Das ist der Moment des Glücks. Ein 1 Yard-Pass auf Jakob Johnson mit der Nummer 47, gefangen in der Endzone und die große Freude. In der 101. Saison der NFL ist er damit der zweite deutsche Spieler, der einen Touchdown erzielt. Es klingt noch nach mehr nach Superlativ, wenn man es so formuliert: Der Touchdown für Jakob Johnson war der erste überhaupt durch einen deutschen Offensiv-Spieler. Der erste Deutsche, der in der NFL mit einem TD in den Statistiken steht, ist bekanntlich Markus Kuhn. Bei ihm war es aber ein aufgenommener Ball – und er spielte auch Defensive. Seine Glückwünsche kamen aber sofort per Twitter an Jakob:

https://twitter.com/themarkuskuhn/status/1307873563102400518?s=20

Ich habe auch kurz mit Markus Kuhn Kontakt gehabt. Er hat mir folgendes Statement zum Touchdown für Jakob Johnson geschickt:

Ich freue mich sehr für Jakob. Das ist eine weitere Auszeichnung für seine harte Arbeit. Der Club der Deutschen mit TD in der NFL ist sehr klein und ich freue mich für jeden weiteren der dazu kommt. Es ist auch schön zu sehen, dass das Pathway Program der NFL funktioniert. Ich wünsche Jakob weiter das Beste und als Offensive Spieler schafft er bestimmt auch noch weitere Touchdowns!

Twitter hat sich nach dem Erfolg total überschlagen. Auch von Mark Nzeocha oder David Bada kamen Glückwünsche, den anderen beiden Deutschen drüben – man kennt sich natürlich auch untereinander.

Ich habe Jakob Johnson damals im Interview als ganz bescheidenen, aber auch zielstrebigen jungen Mann aus Stuttgart kennen gelernt. Da passt es zu ihm, dass er nach seinem Touchdown nicht abhebt. Im Post-Game-Interview hatte er nur das Team im Kopf. Das hatte das Spiel gegen die Seattle Seahawks schließlich am Ende verloren.

https://twitter.com/patsdeutsch/status/1307977973853757445?s=20

Auch von meiner Stelle natürlich “Herzlichen Glückwunsch”, denn Jakob liest hier sicher mit und freut sich mit, das wir uns alle mit ihm freuen. Und wie Markus Kuhn es sagte: Da kommen sicher noch mehr Touchdowns!

Watch Now!

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.