Woman Coverage – neuer NFL-Podcast

Es gibt so einige NFL-Podcasts in Deutschland. Da wären “Football Bromance” mit den Bromantikern Patrick Esume und Björn Werner. Oder “Down, Set, Talk!” – der offizielle NFL-Podcast von DAZN. Auch Markus Kuhn und Sebastian Vollmer talken gemeinsam. Dazu noch viele andere Anbeiter mit mehr oder weniger bekannten Stimmen. Seit ein paar Tagen ist noch ein weiterer Podcast am Start, der ein Alleinstellungsmerkmal hat – er wird nämlich von zwei Frauen moderiert. “Woman Coverage” heißt er. Tiziana Höll und Anna Lenz sind die beiden Stimmen und die beiden haben mit mir über ein Projekt gesprochen.

Woman Coverage - Logo
Quelle: Woman Coverage

Aufmerksame Football-Fans in Deutschland werden die beiden kennen. Tiziana Höll schreibt u.a. auch für den Scoutreport. Anna Lenz ist vielen Twitter-Usern besser bekannt unter dem Namen Blitz & Blog. Sie haben also den ersten “rein weiblichen NFL-Podcast” gestartet, wie sie es selbst nennen. Da wird jeder Journalist natürlich zuerst die Frage stellen: Wie seid ihr auf diese Idee gekommen? Tiziana erklärt es so:

Witzig ist, dass die beiden sich noch niemals persönlich begegnet sind. Sie wurden quasi in der Football-Community verkuppelt – der Scoutreport hat das in die Hand genommen, der auch die Verbreitung des Podcasts übernimmt.

Wie die beiden Fans wurden

Den Football verfolgen beide schon recht lang. Tiziana hatte ihren ersten Kontakt über ihren Freund, der mal selbst Football gespielt hat. Außerdem hat sie Familie in Denver, Colorado – dadurch auch die Vorliebe zu den Broncos. Anna ist in der Schule “angesteckt” worden – durch ein Referat:

Jetzt ist natürlich die Frage: Was bietet “Woman Coverage”, was andere NFL-Podcasts nicht anbieten? Auf jeden Fall soll es nicht klischeemäßig um “Frauenthemen” gehen, wie mir die beiden Moderatorinnen erklärt haben. Also kein “dieses Trikot passt aber gar nicht zu den Schuhen”. Aber auch Spieltagsanalysen und ähnliche Hintergründe sollen erstmal zweitrangig bleiben. Wie Tiziana erklärt soll es mehr um gesellschaftskritische Themen gehen:

Ich finde den Ansatz wirklich gut. Nach über 20 Jahren als Redakteur im Radio weiß ich, dass man sich abheben sollte, um aufzufallen. Das gilt genau so für Podcasts. So sind Tiziana und Anna auf dem besten Weg eine Lücke zu füllen, die viel zu lange offen war. Es ist leider auch im Jahr 2020 noch so, dass Frauen in einigen Sportarten zu wenig auftauchen – jedenfalls bei uns. In den USA wird die NFL nach und nach “weiblicher”.

Die NFL wird weiblicher

Wir kennen alle Pam Oliver, die seit mittlerweile 25 Jahren für Fox über die NFL berichtet. Wenn Amazon Prime in den USA Spiele überträgt, kommentieren auch nur Frauen. Mit Sarah Thomas gibt es endlich die erste Schiedsrichterin in der NFL. Wer die Liga in Deutschland sieht, sucht die Frauen noch. Woran das liegen könnte? Anna hat eine Theorie:

Den “Woman Coverage” Podcast soll es künftig rund einmal im Monat geben. Das nächste Mal Anfang Oktober 2020. Zu hören sind Tiziana und Anna bei so ziemlich allen Podcatchern auf dem Markt – unter anderem auch bei Spotify. Ich wünsche Tiziana und Anna viel Erfolg mit ihrem Projekt. Ich bin sicher, dass wir noch viel von den beiden hören und vielleicht auch sehen werden. Mir hat das Gespräch viel Spaß gemacht und mein Abo ist schon sicher!

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.