BEIM FOOTBALL

Ein NFL-Blog

Ein NFL-Blog

Suche
Close this search box.

Wenn die NFL-Teams nie umgezogen wären…

Die Kansas City Chiefs haben mal in Dallas angefangen, die Raiders haben schon in Los Angeles, Oakland und Las Vegas gespielt oder auch die Rams, Titans und Colts sind schon mehreren Städten zu Hause gewesen. Dass ein NFL-Franchise die Stadt wechselt, ist nicht unüblich. Wir haben es erst kürzlich mit den Raiders wieder mitbekommen. Aber wie würde die Liga aussehen, wenn die NFL-Teams nie umgezogen wären – also noch an ihrem Ursprungsort spielen würden? Ich habe da mal etwas vorbereitet:

Wenn die NFL-Teams nie umgezogen wären - Karte

Interessanterweise sind nur 9 der heute insgesamt 32 NFL-Teams nicht mehr da zu Hause, wo sie einst angefangen haben – egal ob in der NFL oder AFL. Wie so oft beim Football gibt es aber auch ein paar “Grauzonen”, um es mal so zu nennen. Die Baltimore Ravens z.B. sind aus den “alten” Cleveland Browns entstanden – im eigentlichen Sinne kein Umzug. Die Ravens werden als Expansion-Team geführt. Auch in der Grauzone: Die Steelers und Eagles hatten sich im Zweiten Weltkrieg zusammengetan und traten als ein gemeinsames Team an. Ebenfalls keine Relocation im eigentlichen Sinne.

Aktuell:Früher
Arizona CardinalsRacine Cardinals (in Chicago)
Atlanta Falcons
Baltimore Ravens
Buffalo Bills
Carolina Panthers
Chicago BearsDecatur Staleys
Cincinnati Bengals
Cleveland Browns
Dallas Cowboys
Denver Broncos
Detroit LionsPortsmouth Spartans
Green Bay Packers
Houston Texans
Indianapolis ColtsBaltimore Colts
Jacksonville Jaguas
Kansas City ChiefsDallas Texans
Las Vegas RaidersOakland Raiders
Los Angeles Chargers
Los Angeles RamsCleveland Rams
Miami Dolphins
Minnesota Vikings
New England Patriots-*
New Orleans Saints
New York Giants
New York Jets-**
Philadelphia Eagles
Pittsburgh Steelers
San Francisco 49ers
Seattle Seahawks
Tampa Bay Buccaneers
Tennessee TitansHouton Oilers
Washington CommandersBoston Braves
* urspünglicher Name: Boston Patriots
** ursprünglicher Name: New York Titans

Dann gibt es noch mehrfache Umzüge. Die Chargers waren z.B. zwischenzeitlich in San Diego zu Hause, sind aber mit Los Angeles wieder an ihrem Ursprungsort angekommen. Die Rams haben außerdem schon in St. Louis und zwischendurch auch schon mal in Los Angeles gespielt. Und vor allem die Cardinals haben viel erlebt. Gegründet wurden sie in Chicago, auch wenn sie die Stadt erst später im Namen hatten. Auch St. Louis war mal das Zuhause – und einen Zusammenschluss mit den Pittsburgh Steelers gab es ebenfallls. Im Umkehrschluss kann man aber sagen: Die meisten NFL-Teams spielen noch immer da, wo sie einst gegründet worden sind.

So würde die NFL heute aussehen…

Wenn die heute bekannten NFL-Teams nie umgezogen wären, hätten wir dadurch in der Gegenwart insgesamt 6 Städte mit jeweils 2 Franchises. In Baltimore würden die Colts und Ravens spielen. In Boston die Braves und Patriots. In Cleveland die Browns und Rams. In Dallas die Cowboys und Texans. In Houston die Oilers und Texans. Dazu noch die auch jetzt doppelt versorgte Stadt New York mit Giants und Jets. Würde man die Graunzone Browns/Ravens mitrechnen, hätte die Stadt Cleveland sogar 3 Franchises! – die Rams und gleich 2 Teams mit dem Namen Cleveland Browns. Auch blöd, oder?

Teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

SCHON GELESEN?

6 Orte, an denen die NFL bald spielen könnte

NFL Combine: Die Rekorde in den Disziplinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert