BEIM FOOTBALL

Ein NFL-Blog

Ein NFL-Blog

Suche
Close this search box.

Top 4 zum NFL Draft 2022

Es wird Zeit die erste neue Rubrik hier im Blog einzuführen, die ich beim Update versprochen habe. In unregelmäßigen Abständen werde ich in “Top 4” spannende und kuriose Fakten und Einzelheiten zu bestimmten Football-Events zusammenfassen. Es gibt also noch mehr Angeberwissen rund um unseren Lieblingssport. Heute soll es dabei um den NFL Draft 2022 gehen. Der steht unmittelbar bevor. Die Analysen, Bewertungen und Mock-Drafts überlassen ich den entsprechenden Fachleuten. Ich blicke für euch auf das Event als solches und welche Geschichten es dabei gibt und gab. Daraus sind sie entstanden – die Top 4 zum NFL Draft 2022.

Top 4 zum NFL Draft 2022
Quelle: NFL

Bevor es mit den Top 4 losgeht, schnell noch die Eckdaten zum NFL Draft 2022: Dieser beginnt nach deutscher Zeit in der Nacht vom 28. auf den 29. April 2022 um 2 Uhr. Die zweite und dritte Runde folgt in der Nacht auf den Samstag, also auf den 30. April, um 1 Uhr. Die Runden 4 bis 7 gehen auch am 30. April über die Bühne – das aber schon ab 18 Uhr deutscher Zeit. Es ist die 87. Ausgabe des NFL Drafts und sie findet in Las Vegas statt. Natürlich könnt ihr das alles über den NFL Game Pass oder via DAZN im NFL Network sehen. Die erste Runde ist aber auch bei ProSieben MAXX im Free-TV zu sehen. Alle weiteren Runde zeigt ran.de im Livestream.

Top 4 zum NFL Draft 2022

1. So international ist der Draft

Die meisten Spieler im Draft sind natürlich aus den USA – keine Frage. Voriges Jahr wurden aber immerhin 4 Spieler mit kanadischen Wurzeln gewählt – so viele wie nie zuvor. Jevon Holland war mit Pick 36 für die Miami Dolphins dabei der am höchsten platzierte. In diesem Jahr kann es noch viel internationaler werden. Mit Bernhard Reimann ist ein vielversprechender Österreicher im Draft. Viele Experten sehen den O-Liner sogar als First-Round-Pick – z.B. bei den New England Patriots. Außerdem aus internationaler Sicht noch dabei: DE David Ojabo gebürtig aus Nigeria und lange in Schottland zu Hause, DE George Karlaftis aus Griechenland, DE Arnold Ebiketie aus Kamerun, OL Daniel Faalele aus Australien oder auch WR John Metchie III, der in Taiwan geboren wurde, dann in Ghana gelebt hat und schließlich in Kanada ankam.

2. Wer pickt wie oft?

In diesem Jahr gibt es 262 Picks – drei mehr als im vorigen Jahr. Insgesamt 8 Teams können gleich mehrfach in der ersten Runde zugreifen. Die Detroit Lions (#2 und #32), Green Bay Packers (#22 und #28), Houston Texans (#3 und #13), Kanasas City Chiefs (#29 und #30), New York Giants (#5 und #7), New York Jets (#4 und #10), New Orleans Saints (#16 und #19), Philadelphia Eagles (#15 und #18). Dann gibt es auch noch 8 Teams, die gar keinen Pick in der ersten Runde haben.

3. Wie lange dauert der NFL Draft 2022?

Es ist schon einiges an Sitzfleisch nötig, um sich alle 262 Picks anzugucken. In der ersten Runde haben die Teams jeweils 10 Minuten Zeit, um sich für einen Spieler zu entscheiden. In der zweiten Runde sind es 7 Minuten, von Runde 3 bis 6 bleiben noch 5 Minuten und in der siebten Runde sind 4 Minuten Zeit für die Auswahl. Eine Gesamtdauer lässt sich schwer ausrechnen, weil natürlich nicht immer die volle Zeit ausgenutzt wird. Bei Trades gehen die Uhren auch anders. Aber mal zum Vergleich: Im Jahr 2015 haben alle Runden zusammen nur 13 Stunden und 45 Minuten gedauert. Das Jahr 2007 hält den bisherigen Rekord von knapp über 18 Stunden!

4. Welches College hat am meisten gedraftete Spieler?

Es ist ja schon schwer genug einen Platz an einem College zu bekommen und auch noch ins Football-Team zu rutschen. Dann noch auf dem Platz zu stehen und gut genug zu sein für den Draft, ist noch mal ein großer Schritt. In die NFL schaffen es rechnerisch etwa 1,2% bis 1,6% der Spieler am College. Das ist so gut wie nichts. Unter den vielen, vielen Colleges in den USA gibt es natürlich auch welche, die besonders erfolgreich bei der Ausbildung ihrer Spieler sind. So hat Notre Dame mit bisher 520 Spielern (!) bisher die meisten in die NFL geschickt. Danach folgt die USC mit 516. Ohio State liegt schon mit etwas Abstand auf Platz 3 und insgsamt 473 NFL-Spielern.

Teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

SCHON GELESEN?

So seht ihr die CFL in Deutschland – komplett kostenlos!

So gibt es Tickets für die NFL in München 2024

Schreibe einen Kommentar