Super Bowl LV fällt aus!

… jedenfalls für mich. Entschuldigt diese dramatische Überschrift – aber danke, dass ihr hier auch den Artikel lest. Mir fällt leider in letzter Zeit immer wieder auf, dass im Internet anhand einer Überschrift gleich loskritisiert wird und sich immer weniger Fans die Mühe machen, den kompletten Text zu lesen. Ich möchte heute erzählen, warum ich aktuell keinen Bedarf habe zum Super Bowl LV zu fahren – also warum es für mich heißt: Der Super Bowl LV fällt aus! Als Entschädigung habe ich ein paar Backstagebilder meiner bisherigen 4 Super Bowl-Reisen zusammen gesucht.

Start

An diesem Samstag waren es noch genau 100 Tage bis zum Super Bowl in Tampa/Florida. Jedenfalls planmäßig. Noch zieht die NFL die Saison konsequent durch – trotz der Coronaentwicklung in den USA. Spieler klatschen sich ab, Fans stehen ohne Maske auf der Tribübe und der Präsident des Landes glaubt, dass er die Pandemie persönlich besiegt hätte. Ich habe mich schon oft über diese fahrlässige Haltung aufgeregt. Aber wenn es um Milliarden Dollar geht, ist gesunder Menschenverstand halt nicht mehr angesagt. Noch sind die Spiele im Plan und der Super Bowl soll auch noch immer am 7. Februar 2021 stattfinden. Aber wer will da noch hin?

Watch Now!

Ich halte es weiter für eine wahnsinnige Idee, dass die NFL-Saison durchgezogen wird. Klar habe ich Bock auf die Spiele, das Spektakel und auch auf den Super Bowl. Aber nicht so! Mir fehlt auch die jährliche Reise nach London zur NFL, dabei der traditionelle Byron Burger und der Pub-Besuch. Aber wenn wir nicht endlich anfangen an Verzicht zu denken, wird die Pandemie nicht so schnell aufhören. Ich zerbreche mir auch täglich den Kopf, ob ich zum Super Bowl nach Tampa fliegen sollte, um wieder für den Blog, für meine Radiosender und für das Crunchtime-Magazin zu liefern. Im Moment denke ich: Der Super Bowl LV fällt aus – für mich in 2021.

Erinnerungen an bessere Zeiten

Immerhin hatte ich das große Glück schon 4 Mal bei einem Super Bowl im Stadion sein zu dürfen. Das ist 4 Mal mehr, als die meisten Fans und dafür bin ich extrem dankbar. Wenn ich hier schon sage, der Super Bowl LV fällt aus, dann zeige ich euch hier als Ersatz ein paar Fotos, die man in der normalen Berichterstattung über die Spiele nicht sieht. So z.B. der Arbeitsplatz von uns Medienvertretern. Der ist meist “typisch amerikanisch” ausgestattet. Schon bei meinem ersten Trip zu Super Bowl LI nach Houston gab es auf der Pressetribüne Chips und Softdrinks. Das nimmt aber jeder dankbar an, weil man während des Spiels nicht unbedingt oft vom Platz weg kommt, um etwas anderes zu besorgen.

Super Bowl LV fällt aus - LI 1

Was im Fernsehen oft auch nicht zu sehen ist: Was passiert eigentlich, wenn die Feierlichkeiten nach dem Spiel zu Ende sind? Dann sind oft Spieler mit ihren Familien auf dem Feld unterwegs, machen Selfies oder die Kids spielen im Konfetti. Davon gab es in Houston eine ganze Menge.

Super Bowl LV fällt aus - LI 2

Backstage-Geschichten von Super Bowl LII in Minneapolis habe ich in meinem YouTube-Kanal sogar in Bild und Ton geliefert. Im Nachhinein fällt mir auf, wie oft ich dort erwähne, dass die Außentemperatur in der Stadt bei etwa -20 Grad lag. Ich bin normalerweise kein Freund des Winters. Wenn man aber im Februar in den Norden der USA fährt, dann muss man sich auch nicht wundern, dass es auf den Straßen der Stadt solche Bilder gibt:

Super Bowl LV fällt aus - LII 1

Es ist müßig zu erwähnen, dass es keinen Fußweg rund um diese Schneeberge gab. Auch in Minneapolis wird hauptsächlich Auto gefahren. Wozu dann also einen Fußweg freischaufeln – geschweige denn: Überhaupt einen bauen? Und noch etwas typisches für die USA: Sämtliche Shuttlebusse der NFL standen stundenlang mit laufendem Motor bereit, damit es darin auch unbedingt schön warm ist. Eine Garage? Das wäre zu einfach!

Technik, die begeistert

Im Stadion habe ich mich davon begeistern lassen, was die NFL alles an technischen Schnickschnack auffährt. So gab es z.B. diese beleuchteten Getränkebecher. Die blinkten je nachdem welches Team gerade gepunktet hatte in unterschiedlichen Farben. Völlig ferngesteuert. Sowas mag ich!

Die NFL hat sich mittlerweile davon verabschiedet einen Super Bowl in Städten stattfinden zu lassen, in denen es draußen eisig kalt ist. Es ist halt schlecht fürs Geldverdienen, wenn sich alle nur die nötigsten Meter bewegen. So war der Super Bowl LIII dann auch in einer milderen Umgebung – in Atlanta. Das Stadion war trotzdem geschlossen und trotzdem wurde es auf der Pressetribüne schnell sehr frisch. Die Plätze befinden sich meistens ganz oben unterm Dach – direkt an der Klimaanlage. Das ist Jammern auf höchstem Niveau – das gebe ich zu. Aber immerhin gibt es einen Tisch für Laptop und Co. So sieht es dann aus – da bei den blauen Tischen:

Super Bowl LV fällt aus - LIII 1

Atlanta war schon mein dritter Super Bowl und irgendwann kennt man sich auch in der Medien-Bubble. So stand ich eine Weile mit dem Kollegen Martin Pfanner von DAZN auf der Tribüne – gemeinsam blickten wir mit offenem Mund auf das, was da alles passiert und dachten uns immer wieder: “Ey, wir sind gerade beim Super Bowl live im Stadion! Wie geil ist das denn?”. Für das anschließende Foto haben wir die Münder wieder zugemacht.

Super Bowl LV fällt aus - LIII 2

Im Februar 2020 war die Welt noch in Ordnung. Flüge um die Welt waren noch normal und ein Aufenthalt in Süd-Florida war auch kein Risiko. So packte ich meinen Koffer für einen etwas längeren Trip zum Super Bowl LIV nach Miami. 25 Grad, Sonnenschein, Strände, viele alte und neue Freunde und dann noch der Sieg der Kansas City Chiefs gegen die San Francisco 49ers. Die Reise war perfekt!

Ein Gippfeltreffen der TV-Anbieter

Kurz vor Kickoff standen plötzlich immer mehr deutsche Pressevertreter hinter den Kulissen des Stadions in Miami zusammen. Da waren Kollegen vom Spiegel, von der Süddeutschen Zeitung oder von n-tv. Ich war an dem Tag die meiste Zeit mit Günter Zapf von DAZN unterwegs – wir kennen uns seit 20 Jahren und sehen uns meist nur beim Super Bowl in den USA. Dann kam aber auch Icke von ran Football um die Ecke, um mit Günter zu quatschen. Dabei konnte ich dieses Fotos schießen – ein Gipfeltreffen der TV-Anbieter:

Super Bowl LV fällt aus - LIV - 1

Die NFL nimmt leider im Stadion kaum Rücksicht auf die Herkunft der Journalisten. So saßen wir später alle etwas verstreut beim Spiel – wobei mir auffliel, dass Günter immer dichter am Feld sitzt als ich!? Was mir in Miami unter den Presseleuten außerdem auffliel: Da war deutlich mehr Leidenschaft als bei Spielen vorher. Mag vielleicht am Temperament der Menschen im Süden Floridas liegen. Ich hatte ja auch schon in meinem Erlebnisbericht zum Super Bowl LIV beschrieben, wie die Kollegen vor allem bei der Halbzeitshow abgingen.

Was erwartet uns in Tampa?

All diese Erlebnisse würden mir schon fehlen, wenn es mit dem Super Bowl in Tampa nichts wird. Noch sage ich für mich: Der Super Bowl LV fällt aus. Es kann ja auch sein, dass europäische Besucher im Februar wegen Corona sowieso noch nicht in die USA einreisen dürfen. Vielleicht ist es auch für die eigene Figur mal ganz gut. Denn wenn man in den USA unterwegs ist, dann ist die Versuchung bei Fastfood zu landen sehr groß…

Super Bowl LV fällt aus - LIV - 2
Watch Now!

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.