NFL in London Erinnerungen

Es ist Herbst in Deutschland. Die NFL Saison läuft seit jetzt 6 Wochen – jedenfalls so gut es während der Corona-Pandemie noch geht. Wenn alles “normal” wäre, dann wäre jetzt auch in etwa die Zeit für die NFL London Games. Aber die finden bekanntlich in dieser Saison nicht statt – wegen Corona. Bis zu 4 Spiele fanden die vergangenen Jahre in London statt. Entweder in Wembley, in Twickenham oder im vorigen Jahr auch zum ersten Mal in Tottenham. Viele Fans aus Deutschland nutzen die Spiele in London für den Football-Trip ihres Lebens. Nur 2020 eben nicht. Ich hatte das große Glück schon 6 Mal in London bei der NFL gewesen zu sein. Deshalb heute hier ein paar NFL in London Erinnerungen an bessere Zeiten.

NFL in London - Titel

Seit dem Jahr 2005 ist die NFL regelmäßiger Gast in London (gewesen). Damals hieß das alles noch “International Series” – heute laufen die Spiele unter dem griffigeren Titel “NFL London Games”. Für diese Spiele auf dem “alten Kontinent” wurde sogar die NFL Europa geopfert, wenn man es so sagen kann. Die Liga wollte eben mehr und so kam die Idee mit den regulären Spielen in Europa. London ist nicht sooo weit weg von der US-Ostküste, die Sprache ist gleich wie zu Hause und London hat auch einige Stadien, die sich für die NFL anbieten. Die London Games wurden immer mehr, fast jede Mannschaft war auch schon mal da – bis auf die Green Bay Packers.

Das ist die Regel für die NFL London Games

Die Begegnungen für die Spiele in London sind nicht willkürlich – auch dafür gibt es eine Regel in der NFL. Teams, in deren Heimatstadt ein Super Bowl ausgerichtet wurde, müssen ein internationales Spiel bestreiten! Auch Teams, die gerade in “Übergangsstadien” spielen und die Stadt gewechselt haben, sind für solche Spiele verpflichtet. Das betraf z.B. die Los Angels Rams, die in der Saison 2019 in London zu Gast waren. Das Team, das als “Heimmannschaft” in London antritt, muss auch das Stadien zu Hause für den Gameday freihalten, sollte etwas “dazwischen kommen” – siehe Corona.

Die möglichen Spiele für 2020 waren noch nicht angekündigt, als die Pandemie zuschlug. Die Absage hat aber sicher viele Fans in Deutschland traurig gemacht. Denn wie ich auf meinen Reisen nach London immer wieder festgestellt habe: Es sind extrem viele Deutsche in Stadt, um die NFL zu genießen und für so ziemlich alle ist es das vielleicht schönste Sport-Wochenende des Jahres. Deswegen dachte ich mir: Ich stelle hier mal die besten und schönsten Fotos meiner London-Trips online.

27. Oktober 2013
Wembley Stadion
Fans aus aller Welt...
... sehen San Francisco 49ers gegen Jacksonville Jaguars
Und die 49ers gewinnen 42:10.
Am 1. November 2015...
.. wurde Wembley zum "Chiefs Kingdom".
Sogar Commissioner Roger Goodell war dabei.
So sieht der Pressebereich des Stadions aus
Der Beweis: London kann auch Sonne!
Und die Chiefs gewinnen gegen Detroit mit 45:10.
30. Oktober 2016...
Washington Redskins vs. Cincinnati Bengals.
84.448 Fans sind live dabei.
Nur auf der Pressetribüne war noch Platz.
Das Spielt endete 27:27 Unentschieden.
Plötzlich stand Andy Dalton nackt neben mir!
1. Oktober 2017
Fans freuen sich auf New Orleans Saints vs. Miami Dolphins
Da ist irgendwo Drew Brees
Aufwärmen der Saints...
... für den 20:0 Sieg gegen die Dolphins
28. Oktober 2018...
Super Bowl Champion Philadelphia Eagles ist zu Gast in Wembley...
... beim offiziellen Heimspiel der Jacksonville Jaguars.
6. Oktober 2019 - erstes Spiel in Tottenham.
Chicago Bears vs. Oakland Raiders
Das Stadion steht mitten in einem Wohngebiet...
... und ist von innen traumhaft.
"Nur" 60.463 Fans passen rein - relativ wenig für die NFL.
So harmlos sieht es backstage aus.
Am Ende gewinnen die Raiders gewinnen 24:21.
Schnell noch Interviews machen...
... und dann hoffen, dass 2021 wieder in London gespielt wird.

.

Hoffentlich sieht es in der NFL-Saison 2021 wieder anders aus als jetzt und die NFL-Spiele in London kommen zurück. Ich habe ja schon oft hier im Blog davon geschwärmt, wie grandios die Stimmung in der Stadt ist, wenn die NFL kommt. Fans von überall in Europa, in allen möglichen Trikots kommen nach London – ob ihr Team spielt oder nicht – egal. Schon am Flughafen sind sie zu sehen, an der Tower Bridge oder im abgelegenste Frühstücksladen – überall trifft man sie. Das vermisse ich schon sehr…

Watch Now!

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.