Die NFL-Saison muss ausfallen!

Das ist meine Meinung! Auch wenn wir alle dem Saisonstart 2020 am 10. September entgegen fiebern, aber mal ganz im Ernst: Sollte in einem Land, das so hart von Corona getroffen ist, wirklich Football gespielt werden? Ein Land, das die Ernsthaftigkeit der Pandemie zum großen Teil ignoriert, sollte anderes tun, als NFL-Spiele zu feiern. Natürlich wäre es schade. Aber es kann doch nur in die Hose gehen. Deshalb sage ich: Die NFL-Saison muss ausfallen! Und ich sage euch auch warum.

Die NFL-Saison muss ausfallen - Titel

Während ich das hier schreibe, tickern immer neue Corona-Infektionszahlen aus den USA herein. Die Johns-Hopkins-Universität hat mittlerweile jeden Tag 60.000 bis 70.000 neue Fälle zu vermelden. Das sind mehr Menschen, als in meiner Heimatstadt Cuxhaven wohnen! In Bundesstaaten wie Florida und Texas wird das öffentliche Leben wieder runtergefahren, Krankenhausbetten werden knapp, in Arizona werden Kühl-LKW für die Toten bestellt und in Georgia verbietet der Gouverneur eine Maskenpflicht für die Bürger. Das ist alles nicht Inhalt eines schlechten Films, der nachts bei Tele5 läuft – das sind die USA!

Die USA haben andere Sorgen als die NFL

Allein die 4 genannten US-Bundesstaaten beherbergen schon 7 NFL-Teams. In Florida wird außerdem viel trainiert und auch Super Bowl LV soll hier stattfinden. Auch in Kalifornien ist Corona überall spürbar – an leeren Stränden und vor geschlossenen Lokalen. Auch da sind wieder 3 NFL-Teams zu Hause. Ich finde es fast schon unverantwortlich, dass überhaupt an einen Saisonstart gedacht wird. Sicher, das Land ist groß und nicht überall sieht es so dramatisch aus. Aber natürlich reist der NFL-Tross innerhalb der Saison kreuz und quer durch das Land!

Wenn die NFL reist, dann ist das ein gewaltiger Tross. Allein 53 Spieler gehören zum Kader. Dazu noch dutzende Trainer und Betreuer. Auch wenn der Staff mit Corona-Schutzmaßnahmen begrenzt werden sollte, grob gerechnet fliegt jedes Team mit rund 100 Personen umher. Bei 32 Teams sind es 3.200. Dazu kommen Schiedsrichter, andere Offizielle, Fernsehteams, Journalisten, Techniker. Alle fliegen (!) von Ost nach West, Nord nach Süd und das auch noch im Spätsommer und Herbst, wo auch in den USA eine Erkältungszeit ansteht. Da ist so viel Risikopotenzial. Und von den Zuschauern haben wir noch nicht mal gesprochen.

Geisterspiele in der NFL sind Quatsch

Natürlich wird die Option diskutiert, dass sich die NFL mit Geisterspielen durch die Saison retten könnte. Etwa 17 Millionen Fans haben in der Saison 2019 die Spiele besucht. Die wären mit Geisterspielen “geschützt”. Aber lebt der Fan nicht auch vom Tailgaiting? Kann man den Amerikanern die Party rund ums Stadion wirkungsvoll verbieten bzw. kann das gestoppt werden, wenn schon nicht gestoppt wird, dass sich tausende noch lange an den Stränden austoben? Ein NFL-Spieltag ist doch ein großes Event für die jeweilige Stadt. Wie sollen die Menschen dazu bewegt werden zu Hause zu bleiben? Oder wenigstens vorsichtig zu sein?

Banner - Instagram

Einige Regionen haben schon durchgegriffen. In Pennsylvania sind bis März 2021 (!) alle Großevents verboten. Die Philadelphia Eagles müssten also sowieso schon im leeren Stadion spielen. Auch die New York Jets und Giants würden keine Fans ins Stadion lassen. Bei den Green Bay Packers wären in der Preseason keine Fans im Stadion erlaubt gewesen. Da werden sicher andere Teams folgen. Stellt euch mal vor, bei den Eagles sind Zuschauer verboten, aber bei den Carolina Panthers nicht. Da käme sofort der Ruf nach Wettbewerbsverzerrung. Und einen ganz wichtigen Punkt darf man natürlich auch nicht vergessen: Wollen die Fans überhaupt in ein Football-Stadion gehen?

Wollen die Spieler eine NFL-Saison 2020?

“Die NFL-Saison muss ausfallen” – das werden sich die Spieler sicher nicht trauen zu sagen. Da gibt es einige, die nehmen die Lage nicht so ernst. Selbst ein Tom Brady ist erwischt worden, die Schutzmaßnahmen locker zu nehmen. Kürzlich kam die Zahl raus, dass schon 59 Spieler positiv auf das Virus getestet wurden. Das ist zwar noch ein kleiner Teil aller Profis. Aber lasst die Jungs erstmal trainieren, so wie sie sollen. Da werden die Werte nach oben gehen. Das dürfe sicher sein bei einem Vollkontaktsport wie Football, bei dem genau das im Mittelpunkt steht, was wir gerade vermeiden sollten: Kontakt! Einige Spieler äußern sich auch ziemlich wütend über die NFL.

Die NFL bastelt weiter an neuen Sicherheitskonzepten, Regeln und Möglichkeiten. Es soll gründlich getestet werden. Es sind auch neue Gesichtsgitter in der Diskussion, die die Spieler schützen sollen. Wasserflaschen am Spielfeldrand sollen nicht durcheinander benutzt werden. Die Spinde in der Kabine sollen nicht dicht an dicht liegen und Trikottausch soll verboten werden! Eigentlich ist das noch nie wirklich erwünscht gewesen, aber niederschreiben hilft meistens mehr als den Finger zu heben. In den kommenden Tagen soll es noch weitere Gespräche zwischen NFL, Teams und Spielergewerkschaft geben.

Sind NFL-Spieler Risikopatienten?

Es geistert der Wert umher, dass Spieler mit einem Body-Mass-Index von mehr als 28 als Risikopatienten einzustufen sind. Da dürfte es vor allem in der Defense der Teams doch ein paar Kandidaten geben. Aber was passiert mit denen, wenn es eine Saison gibt und sie nicht spielen dürfen? Oder können? Werden sie bezahlt? Was, wenn nicht? Bis 1. August haben die Profis laut Spielergewerkschaft NFLPA wohl die Option, sich schriftlich von einer Saison abzumelden. Auch für die muss es eine Lösung geben.

Die NFL-Saison muss ausfallen - Times
Quelle: Time Magazine Juli 2020

Man kann den Spielern natürlich nicht in den Kopf gucken. Ich glaube aber kaum, dass vor allem junge Spieler freiwillig auf eine Saison verzichten werden. Eine NFL-Karriere dauert im Schnitt 3 Jahre, man kämpft sein halbes Leben um einen Platz im Kader, schluckt Verletzungen runter und opfert so viel vom Leben für den Sport. Wenn man dann in einem Land lebt, das von einem unverantwortlichen Präsidenten geleitet wird, der die Corona-Krise lächerlich findet, dann kann doch der ein oder andere junge Spieler denken: “Ach komm, das wird schon gut gehen”. Noch ein Grund mehr für mich zu sagen: Die NFL-Saison muss ausfallen.

Fazit: Lasst es lieber bleiben!

Es gibt noch viel mehr Punkte, die hier besprochen werden könnten. Etwa, dass Covid-19 nicht als Sportverletzung gilt und deshalb erkrankten Spielern einige Rechte innerhalb der NFL verloren gehen könnten. Die Geld-Frage ist noch ein Thema. Was passiert mit TV-Verträgen? Ich finde, dass könnte man dann diskutieren, wenn sich die Corona-Lage in den USA verbessern würde – also wissenschaftlich gesehen und nicht vom Weißen Haus gesagt. Aber es wird Tag für Tag schlimmer. Die NFL-Saison geht bis in den Winter hinein. Und vor allem: In nur 7 Wochen soll es losgehen!!! Das ist meiner Meinung nach viel zu früh für Mega-Events. Also: Bitte keine NFL-Saison 2020! Danke!

Wie denkt ihr? “Die NFL-Saison muss ausfallen”! Oder: “Es wird schon gut gehen!”? Diskutiert mit auf der BeimFootball.de Facebook-Seite oder in der Facebook-Gruppe.

Watch Now!

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.