BEIM FOOTBALL

Ein NFL-Blog

Ein NFL-Blog

Suche
Close this search box.

Kurt Warner im Interview

Wir hatten schon viele große Namen aus der NFL-Welt hier im Interview. Ob Ian Rapoport, Adam Schefter, Scott Hanson oder kürzlich Jamie Erdahl. Das bieten sicher nur wenige deutschsprachige Footballseiten. Aber wir hatten noch keinen echten NFL Hall of Famer. Bis jetzt! Kurz vor den NFL Frankfurt Games 2023 konnten wir mit Kurt Warner sprechen! Der ehemalige Quarterback, Super Bowl Champion, Super Bowl MVP und zweifacher NFL MVP hat sich die Zeit genommen. Wir haben vor allem über die NFL in Deutschland gesprochen, über mögliche Expansionen nach Spanien und Brasilien und einen Super Bowl in London. Kurt Warner im Interview – wie immer zum Lesen und Sehen.

Kurt Warner im Interview

Das Interview mit Kurt Warner fand vorige Woche Montag statt. Kurt Warner ist bekanntlich mittlerweile ein beliebter und viel gefragter Experte bei Football-Übertragungen geworden. Er ist unter anderem beim NFL Network im Einsatz. Da hat Kurt Warner z.B. auch das NFL-Spiel in München im vergangenen Jahr begleitet. Der Hall of Famer kommentiert aber auch NFL-Spiele im Radio – bei Westwood One in den USA. Kurz vor einem Monday Night Spiel in Minneapolis waren wir für das Interview via Zoom verabredet – das beweist das Foto oben.

Kurt Warner schwärmt von der NFL in Deutschland

Kurt Warner schwärmt noch heute von der NFL in München 2022. Er mochte die Einstellung der Fans, die nicht nur wegen des Events da waren, sondern weil sie American Football lieben. Seiner Meinung nach sind die deutschen Fans extrem gut informiert. Begeistert war er auch von der Tatsache, dass in München so viele Seahawks-Anhänger unterwegs waren. Im Gespräch erinnert sich Kurt Warner auch an seine Zeiten in der NFL Europe, als er mit den Amsterdam Admirals in Deutschland zu Gast war. Schon 1997 waren die deutschen Fans seiner Meinung nach die besten. Deswegen hätte er gerne die NFL Frankfurt Games kommentiert. Leider ist er nicht dabei – freut sich aber trotzdem sehr auf diese Highlights:

Die NFL Frankfurt Games beginnen mit dem vielleicht größten Spiel, das die Regular Season aktuell bereit hält. Besser als Miami Dolphins gegen Kansas City Chiefs geht auf dem Papier eigentlich nicht. Kurt Warner glaubt, dass die Fans im Stadion ihre Begeisterung rauslassen und ihre Liebe zur NFL und zu den beiden Teams mehr als deutlich zeigen werden. Das Spiel am 5. November 2023 könnte zu einem Spektakel werden, über das noch lange gesprochen wird:

Für uns in Deutschland ist bei den NFL Frankfurt Games Kickoff um 15.30 Uhr. Bequemer geht es fast gar nicht. Die Fans in den USA müssen schon etwas früher aufstehen, um dabei zu sein. Wer an der Ostküste wohnt, sieht die Spiele aus Deutschland um 9.30 Uhr morgens. An der Westküste geht es schon um 6.30 Uhr am Sonntagmorgen los. Da kann man schon verstehen, wenn es Kritik an diesen Kickoffzeiten gibt. Kurt Warner sieht das ganz anders.

“We love our Football!”

Aus Sicht des Ex-Quarterbacks kann es nicht genug Football im Fernsehen geben. Nach Thursday Night Football, Sunday Night und Monday Night, gibt es aus Sicht von Kurt Warner genügend Menschen in den USA, die es lieben werden am Sonntag früh aufzustehen, um noch ein Spiel mehr zu haben. So kann jeder von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang Football gucken. Es gibt kaum etwas größeres als NFL Football im Herbst, so Kurt Warner:

Vielleicht gibt es in Zukunft sogar noch mehr Spiele am frühen Sonntag in den USA. Denn die NFL möchte international noch weiter wachsen. Die kommenden Jahre wird es weitere Spiele in Deutschland und in London geben. Außerdem werden die Pläne immer heißer, dass die Liga auch nach Spanien geht – oder nach Brasilien. Wie Kurt Warner im Interview sagt, werden die Fans in Europa für ihre Leidenschaft sicher belohnt. Wie schnell es noch mehr Spiele geben wird, weiß er zwar nicht. Aber die NFL wird das Erlebnis Live-Football immer mehr Menschen auf der Welt zugänglich machen wollen. Egal was da noch kommt, Europa wird sicher immer ein Teil der NFL bleiben:

Vor einigen Tagen kamen Gerüchte auf, dass die NFL sogar über einen Super Bowl in London nachdenken könnte. Commissioner Roger Goodell hatte rund um die London-Spiele 2023 gesagt, dass das “nicht unmöglich” sei. So bald wird das allerdings nicht passieren. Bis einschließlich Februar 2026 sind die Super Bowls schon vergeben – nach Las Vegas, New Orleans und San Francisco. Für das Jahr 2027 haben sich schon Miami und Los Angeles in Stellung gebracht. Aber vielleicht sind die Jahre bis dahin genau die, die die NFL braucht, um alles für einen Super Bowl in London vorzubereiten?!

Kurt Warner zum Super Bowl in London

Der ehemalige Super Bowl Champion und Super Bowl MVP Kurt Warner findet, dass ein Endspiel in London schwer umzusetzen ist. Aber andererseits hat er bei einem der London Spiele 2023 erlebt, wie viele Buffalo Bills Fans mit über den großen Teich gekommen sind. Also könnte es doch auch möglich sein Fans zu einem Super Bowl nach England zu locken. Die NFL wird aus seiner Sicht ohnehin immer mehr zu einem weltweiten Ding. Da wäre es cool einen Super Bowl in London stattfinden zu lassen – trotz aller Probleme mit der Zeitverschiebung oder dem Wetter:

Es stehen also aufregende Zeiten für uns NFL-Fans bevor. Erstmal die NFL Frankfurt Games 2023. Dann der Super Bowl in Las Vegas. Dann 2024 möglicherweise ein Spiel in Spanien oder Brasilien. Dieser Blog ist etwas mehr als 5 Jahre als. Zum Start 2018 konnten wir nur davon träumen, dass die NFL mal bei uns vor der Haustür spielt. Mal sehen, was in den kommenden 5 Jahren für Träume in Erfüllung gehen.

Teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

SCHON GELESEN?

So funktioniert der ELF Game Pass

11 Highlights aus dem NFL Spielplan 2024

Schreibe einen Kommentar