Believe the Hype! Mit Coach Esume

Wer hier in Deutschland die NFL verfolgt, der kennt ihn: Patrick Esume. Oder einfach „Coach Esume“. Er gehört zu den Übertragungen bei ranNFL dazu, wie Aale-Dieter zum Hamburger Fischmarkt oder wie Ingo zu Dittsche. Der Coach kommt aus Hamburg, erklärt uns seit (erst!) 3 Jahren die NFL und ist außerdem noch ein total netter Typ. Ich habe mit ihm gesprochen, über Football, sein Buch, seine Tour und Art Shell! Wer bis zum Schluss liest und hört, kann sogar etwas gewinnen!

Coach Esume

Moin Moin nach Hamburg. Coach, ich habe für diesen Blog mit Sebastian Vollmer gesprochen, der „der einzige Deutsche mit zwei Super Bowl-Ringen ist“. Ich habe mit Markus Kuhn gesprochen, der „der erste und bisher einzige Deutsche mit einem Touchdown in der NFL ist“. Ich hatte deinen Kumpel Icke im Interview, der „das Gesicht von ranNFL geworden ist.“ Alle haben einen „Nebensatz“. Welcher ist denn deiner?

Oh das ist aber eine schwere Frage. Ich würde sagen, gar kein Nebensatz, sondern einfach nur den Namen. Ich bin der Football Coach. Irgendwie für die ganze Welt bin ich nicht Partrick Esume, sondern nur „Coach Esume“. Ich bin der Coach!

 




Aber ohne dich würde es diesen NFL-Hype in Deutschland sicher nicht geben. Fühlst du dich dafür schon etwas verantwortlich?

Nein, verantwortlich in keiner Form. Ich glaube mal, das ist in erster Linie der Sport als solches, der begeistert und dann erst in zweiter Linie sind es die Protagonisten und die Sendung ranNFL, die den Funken überspringen lassen. Aber das ist immer eine Kombination aus vielen Sachen. Das ist jetzt nicht an einem festzumachen woher der Erfolg kommt.

 

Kommen wir mal zur laufenden Saison. Es geht ja schon langsam in Richtung Entscheidungen. Wenn du bis hier hin eine Art Zwischenfazit ziehst, wie bewertest du die NFL Saison 2018? 

Das Zwischenfazit ist doch schon, dass die NFL nicht so voraussehbar ist, wie zum Beispiel die Fußball-Bundesliga das ist. Das ist alles doch nicht so einfach beim Football. Aber das macht das Ganze natürlich aus. Ich sag mal so, die „Nicht-Überraschung“ ist, dass die Patriots wieder vorne dabei sind, auch wenn sie am Anfang ein paar Startschwierigkeiten hatten. Oder die  Kansas City Chiefs – das ist natürlich mit so einem jungen Quarterback schon brutal was die da abliefern. Dann die Rams, die waren letztes Jahr schon tief in den Playoffs. Das ist jetzt auch keine Überraschung. Aber das die Saints zurück sind, das freut mich. Die sind jetzt im Moment das heiße Team. Die haben nämlich die ungeschlagenen Rams dann doch mal geschlagen. Das ist interessant.

 

Coach Esume

Die Saints haben für mich auch das emotionale Highlight der Saison bis jetzt geliefert. Als Drew Brees den Pass-Rekord geholt hat, das Spiel danach unterbrochen wurde, damit er mit seiner Familie feiern kann. Weinende Fans im Superdome und die Übergabe des Balls an die Hall of Fame direkt nach dem Rekord. Das war irre. Was war das emotionales Highlight für Coach Esume?

Hm… Mein Highlight? Das ist eine gute Frage. Ich würde schon sagen, da bin ich tatsächlich bei dir bin. Das ist natürlich ein Moment, wenn dir dann auch die Gegner gratulieren und ein Spiel angehalten wird. Das zeigt so ein bisschen die Größe und die Tragweite dessen, was er da geleistet hat. Das war glaube ich fast so ziemlich für jeden der Football liebt DER Moment.

 

Für deutsche Football-Fans sind es gerade tolle Zeiten. Jede Menge Live-Spiel, ein wöchentliches Football-Magazin zur Primetime. Ihr habt mit ranNFL gerade ein Regular Season Spiele live aus den USA übertagen. Der nächste Schritt muss ja dann das NFL-Spiel in Deutschland sein. Coach Esume, Hand aufs Herz: Wann passiert es? In 10, 5 oder 2 Jahren?

10 Jahre nicht. Also ich würde sagen, zwischen 3 und 5. Selbst 5 fände ich schon zu lang. Also irgendwo zwischen 2 und 4 Jahren würde ich jetzt sagen.

 

Darauf kommen wir sicher zurück. Jetzt aber mal von ganz oben in der Liga ein Blick nach weit unten… nach Oakland. Als jemand, der da mal im Trainingscamp aktiv war, muss dir doch das Herz bluten?! Wenn da der Anruf kommt: „Coach Esume, wir wollen dich!“ Was sagst du dann?

Nein! Ich bleibe hier in Deutschland bei meiner Frau und meinen Kindern. Football hat viel Zeit in Anspruch genommen in meinem Leben – sehr viel Zeit. Manchmal 20 Stunden am Tag. Jetzt, wenn man zwei kleine Kinder hat, meine beiden Mädels sind 6 und 1, dann verschiebt sich der Fokus und mein Fokus ist nicht „in die NFL zu gehen und reich und berühmt zu werden“. Sondern lieber in Deutschland  bleiben – bei meinen Kindern sein – arm und berühmt! (lacht!)

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.
 

Sehr gut. Family First! Aber du hast ja auch gut zu tun mit ranNFL, deinen Jobs bei RTL und deiner Tour. Da kommen ständig neue Termin dazu. „Believe the Hype“ heißt das alles. Ich habe das voriges Jahr schon begeistert erleben dürfen. Wer die Show noch nicht kennt, was blüht dem Zuschauer da?

Ohohoh. Was blüht dem Zuschauer? Ich fange mal damit an, was ihm nicht blüht: Nicht blüht ihm ein Ohrensessel und ein Coach, der darin sitzt und liest. Also ich werde nicht lesen, auch wenn es ursprünglich mal als Lesetour geplant war. Das alles hat sich dann ziemlich schnell dazu entwickelt, dass ich eigentlich das Buch beiseite lege und einfach freestyle – ohne jetzt irgendwie großartigen Plan – durch den Abend cruise zusammen mit den Zuschauern. Es wird viel gelacht, ich hol den einen oder anderen mal auf die Bühne, renne durchs Publikum, befrage auch mal Leute. Ich glaube, das macht das Ganze aus. Wenn man nach Hause geht hat man definitiv etwas über die NFL erfahren, die Hintergründe was da passiert, wie das aussieht – und das nicht auf diese bierernste Weise. Sondern immer – wie sagt man so schön in den Medien –  mit einem zwinkernden Auge.

 

Aber Art Shell wird jeden Abend Thema sein?

Art Shell ist Thema, weil es einfach das Auftakt-Kapitel in meinem Buch ist und das zeigt dann ganz gut, wie die NFL funktioniert und was da los ist. Das mache ich natürlich auf lustige Art und Weise. Wenn man sich die Geschichte mal vorstellt – wenn man da sitzt und das alles erlebt – dann ist das überhaupt nicht lustig und gibt dem Zuschauer auch mal einen Einblick, was da eigentlich so los ist. Die NFL sieht natürlich immer nach Fernsehen und Sonnenbrillen aus. Da stehen coole Coaches mit so einem Headset und mit so einem riesen Callsheet, wo 1.500 Sachen draufstehen, rennen da an der Seitenlinie herum. Das sieht immer nach Ruhm und Gloria aus – aber so ist es ja nicht. Es ist harte Arbeit und eine Menge Druck und da gibt es auch mal ordentlich Lack.

 

Ich kann es wirklich jedem wärmstens empfehlen, deine Show macht richtig Bock auf Football oder darauf, noch mehr zu erfahren oder zu lernen. Damit das auch jeder miterleben kann, gibt es hier die Möglichkeit Tickets für „Believe the Hype!“ in Berlin zu gewinnen. Am 14. Dezember 2018 ist „Coach Esume“ im Huxleys. 20 Uhr. Schreibt einfach eine E-Mail an post@beimfootball.de. Einsendeschluss ist der 07.12.2018. Die Gewinner werden ausgelost und per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

4 Pings

  1. […] Super Bowl ist aber auch für die Beteiligten ein Fest. Coach Esume von ran NFL hat genau wie ich die vergangenen beiden Endspiele live im Stadion miterlebt. Er schwärmt von […]

  2. […] zum Headcoach eines modernen NFL-Teams. Wer von euch das Buch von Coach Esume gelesen bzw. seine Bühnenshow gesehen hat, wird den Namen Art Shell kennen. Oder wie der Coach ihn nennt: Den […]

  3. […] Coach Esume stellt mehrfach fest: „Das ist doch ein […]

  4. […] allerdings purer Zufall, dass mein Hotel immer nur wenige Meter von dem entfernt war, in dem auch Coach Esume, Icke oder Jan Stecker nach ihrer Arbeit […]

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen