BEIM FOOTBALL

Ein NFL-Blog

Ein NFL-Blog

Suche
Close this search box.

Was ich rund um den Super Bowl mache

Es ist endlich Super Bowl Sunday! Das Spiel der Spiele steht bevor und ich habe so das Gefühl, dass der Hype in diesem Jahr wieder ein Stückchen größer geworden ist. Cincinnati Bengals gegen Los Angeles Rams ist das Duell – das wohl niemand so erwartet hätte. Schauplatz für das Spiel ist Los Angeles bei bestem Sommer (!)-Wetter. Leider bin ich in diesem Jahr nicht live vor Ort, wie die vergangenen Jahre. Corona hat mich gestoppt. Aber trotzdem bin ich hier zu Hause gut beschäftigt mit der Berichterstattung auf vielen verschiedenen Medien. Was ich rund um den Super Bowl mache – erzähle ich euch jetzt.

Super Bowl LVI - Logo
Quelle NFL

Ich hatte schon alles für Los Angeles klargemacht. Hotel, Mietwagen, ich wollte anschließend ins Disneyland und zu einem Spiel der Los Angeles Clippers in der NBA. Aber diese Pandemie da draußen hat mir das kaputt gemacht. Ich will aber nicht meckern. Ich habe 4 Super Bowls live im Stadion gesehen – mehr als viele Fans da draußen. Für diese Möglichkeiten bin ich unendlich dankbar. Ein paar Kollegen sind allerdings drüben und genießen das Spektakel vor Ort. Günter Zapf z.B., mit dem ich die vergangenen Jahre immer durch die Stadion getigert bin. Er hat mich wenigstens nicht vergessen:

Günter, nächstes Jahr sind wir wieder zusammen unterwegs! Ob bei der NFL ENDZN bei DAZN oder beim Super Bowl LVII in Phoenix. Das Hotel für den Februar 2023 habe ich jedenfalls schon reserviert!

Was ich rund um den Super Bowl mache – vor allem im Radio

Hauptberuflich bin ich ja beim Radio und in diesem Jahr war die Nachfrage nach Beiträgen, Reporterschalten und Kollegen-Talks so groß wie nie. Für meinen rbb habe ich z.B. etwas mit dem neuen NFL Deutschland-Chef Alexander Steinforth gemacht. Der hat diese Woche verkünden dürfen, dass die NFL nach Deutschland kommt. Das Interview dazu lief natürlich auch im Inforadio vom rbb. Der Chef persönlich hatte mir auch dieses Video am Tag der Entscheidung geschickt.

Außerdem habe ich meinen Freunden und Kollegen von Radio Hamburg schon das ganze Wochenende zur Verfügung gestanden, um über den Super Bowl zu sprechen. Das passiert auch in der kommenden Nacht und für die Morgenshow danach auch noch. Außerdem war ich zu Gast in der Wissens-Bundesliga bei DLF Nova. Die Anfrage hat mich besonders gefreut, weil ich den Sender selbst gerne bei langen Autofahrten höre – deutschlandweit Dank DAB+. Am Freitagabend habe ich noch an einem Talk der Footballerei teilgenommen. Und am Sonntag noch ein Talk über LinkedIn.

Was ich alles rund um den Super Bowl mache zeigt, wie groß das Interesse gerade am American Football ist. Das freut mich natürlich enorm. Interessant ist, dass kein deutscher Sender den Super Bowl direkt aus Los Angeles überträgt. Die Kollegen von ProSieben senden aus Unterföhring – auch aus Rücksicht auf Corona. Genau wie Martin Pfanner und Adrian Franke, die das Spiel für DAZN machen. Martin und ich haben uns die vergangenen Jahre immer im Stadion getroffen. Außerdem hat er immer einen Videogruß aus der Stadt geschickt, wenn er schon früher da war als ich. Dieses Jahr gewährt er uns einen Einblick in seine Vorbereitungen:

Was ich rund um den Super Bowl mache - Martin Pfanner

Sehr beeindruckend, welche Mühe sich Martin macht! ProSieben und DAZN sind aber nur 2 Wege den Super Bowl LVI live in Deutschland zu sehen. Mich freut es auch, dass Max von Garnier das Spiel für den Game Pass auf Deutsch kommentieren darf. Außerdem läuft das Spiel über den NFL Game Pass auch im Orginal, auf Spanisch und Japanisch. Es gilt also mindestens 6 (!) Wege das Spiel zu sehen. Wahnsinn. Ich erinnere mich noch an Zeiten, als das Spiel gar nicht im Fernsehen war.

In diesem Jahr waren gefühlt auch die Supermärkte viel voller mit Super Bowl Fanartikeln – oder Angeboten für das typische Essen. Ich bin normalerweise nicht der Typ, der sich die ganze Nacht ungesundes Essen reinschaufelt oder sich mit Fanartikeln eindeckt. Aber bei den Angeboten von Aldi Nord diese Woche wurde ich schwach und habe mir ein paar Sachen besorgt. Und ich muss sagen: Die Qualität ist echt gut und aus den Schüsseln muss man ja nicht immer Chips oder ähnliches essen.

Was ich rund um den Super Bowl mache - Snacks

Das ist es im Grunde, was ich rund um den Super Bowl mache oder gemacht habe. Sehr viel zu tun und deshalb freue ich mich ehrlich gesagt auch darauf, dass die kommenden Tage etwas Ruhe einkehren wird. Bis dann die Vorfreude auf die zweite Saison der European League of Football beginnt. Ich habe auch einen kurzen Urlaub gebucht, um hoffentlich etwas abschalten zu können. Den hätte ich natürlich gerne in Kalifornien verbracht, so wie noch vor 2 Jahren nach dem Super Bowl in Miami. Aber ich blicke voraus auf 2023 – und auch Phoenix/Arizona.

Teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

SCHON GELESEN?

Die Geschichte hinter “Hard Knocks”

NFL Flag Football Finale in Berlin 2024

Schreibe einen Kommentar