NFL Game Pass – so funktioniert er

Wer in Deutschland die NFL live verfolgen will, der hat aktuell so viele Möglichkeiten wie noch nie. Seit einigen Jahren ist ran Football eine feste Größe mit mindestens 2 Live-Spielen bei ProSieben MAXX oder sogar ProSieben zur Primetime im Free-TV. Dazu dann noch die Spiele bei DAZN mit Monday Night, Thursday Night und Sunday Night Football. Dann oft noch ein Spiel am Sonntag um 19 Uhr und natürlich die NFL RedZone. Es geht aber noch ausführlicher – mit dem NFL Game Pass. Da gibt es alles von Tag 1 bis zum Super Bowl live zu sehen. Außerdem noch jede Menge anderes Material. Ich stelle euch das Angebot hier vor.

Für ganz Eilige: HIER könnt ihr den Game Pass sofort buchen!

NFL Game Pass - Start
Quelle: Screenshot

Fangen wir mit dem wichtigsten an: Was kostet der NFL Game Pass überhaupt? Da gibt es 2 Möglichkeiten: Das volle Angebot kostet für die komplette Saison 167,99 Euro – besser gesagt gilt das für ein komplettes Jahr. Oft beginnt das Abo mit 7 kostenlosen Tagen. Die Gebühr könnt ihr entweder in einem Rutsch oder in 4 Raten á 42 Euro zahlen. Das habe ich z.B. gemacht. So wirkt es psychologisch günstiger. Die Saison besteht allein aus über 270 Spielen von Week 1 bis zum Super Bowl. Ihr zahlt also etwa 62 Cent pro Spiel. Das “Pro”-Abo kann auch wochenweise gebucht werden. Das kostet 17,99 Euro. Ich finde aber, das rechnet sich auf Dauer nicht.

Shop Now!

Neben der vollen Version, die “Pro” heißt, gibt es noch die Version “Free”. Die kostet nichts, ist aber natürlich viel abgespeckter. Ihr seht dann keine Live-Spiele oder Wiederholungen, dafür aber die Preseason komplett live, das NFL Network live, die Spieltagszusammenfassung “Sunday in 60”, Vorberichte oder einige Highlight-Clips. Die Version “Essential” kostet 49,99 Euro im Jahr. Die bietet die NFL RedZone live, das NFL Network, Highlight-Clips und einige Eigenproduktionen der NFL. So sieht es aus, wenn ihr euch eingeloggt habt:

NFL Game Pass - Menü neu
Quelle: Screenshot

Das Menü kann auf Deutsch eingestellt werden und auch auf die einheimische Zeitzone. Es werden also auch die Kickoff-Zeiten angegeben, wie sie in Deutschland sind. Man kann auch sein Lieblings-Team auswählen – bei mir sind es die Houston Texans – die dann ein separates Auswahl-Menü bekommen. Da ist dann der Spielplan des Teams mit allen Daten und Uhrzeiten zu sehen. Man kann sich Benachrichtigungen einstellen, damit man kein Spiel verpasst. Außerdem kann hier auch schon in der Vergangenheit geblättert und vergangene Spiele des Lieblingsteams können aufrufen werden. Die Auswahl der Spiele ist sowieso eines der Kern-Features des NFL Game Pass.

Freie Auswahl im NFL Game Pass

Das Auswahl-Menü des NFL Game Pass besteht in der Regel aus 7 wichtigen Feldern. “Spiele”, “Lieblings Team (hier Texans)”, “NFL Network”, “Fernsehshows”, “NFL-Eigenproduktionen”, “NFL RedZone” und “Alle Teams”. Die erste Option “Spiele” ist natürlich die spektakulärste. Da könnt ihr auf den gesamten NFL-Spielplan vorausblicken – oder natürlich auch vergangene Spiele auswählen. Wichtiges Feature dabei: In den Settings könnt ihr einstellen, ob bei den Spielen das Ergebnis angezeigt werden soll oder nicht, damit ihr überrascht werdet.

NFL Game Pass - Spiele
Quelle: Screenshot

Wenn die Spiele live laufen, sind sie genau so zu sehen wie im US-Fernsehen. Also mit Originalkommentar und US-Werbung. Bei den Halbzeitpausen gibt es meistens eine “Gleich geht es weiter”- Tafel, weil die US-Sender dann lokales Programm ausstrahlen. Guckt ihr Spiele aus der Vergangenheit, dann ist natürlich auch alles im amerikanischen Originalkommentar, aber natürlich ohne Werbung. Die Übertragung geht in der Regel mit dem ersten Spielzug los, eventuelles Vorprogramm gibt es nicht immer. Wer sich alte Super Bowls anguckt, der bekommt aber auch schon mal den Coin Toss mit – und auch die Halbzeitshows sind inklusive – jedenfalls bei meinen Stichproben.

Komplett, 40 Minuten, Coaches Film

Neben den vollständigen Spiele aus der Vergangenheit, gibt es noch die Auswahl für kurze Highlights und auch für eine 40 Minuten Zusammenfassung. Eine vierte Option ist der sogenannte “Coaches Film”. Das sind spezielle Einstellungen des Spiels, die sich auch die Trainer für ihre Analysen durchsehen. Wer sich das angucken will, bekommt dabei auch am Bildschirmrand die Spielzüge und passenden Statistiken eingeblendet. Das ist echt etwas für Profis.

NFL Game Pass - Coaches Film
Quelle: Screenshot

Wer in vergangenen Spielen stöbert, wird nicht überall das komplette “Relive” und/oder die anderen Optionen finden. Je weiter ihr zurück geht, desto kleiner wird die Auswahl. Highlights gibt es aber von allen Spielen. Aber auch nicht bis in die graue Vorzeit der NFL zurück. Man kann immer nur etwa 10 Jahre in die Vergangenheit gucken. In Zukunft sollen dafür aber immer mehr Spiele und Highlights in mehreren Sprachen verfügbar sein.

It’s Game Day!

Wenn ein NFL-Spieltag beginnt, dann lässt sich der NFL Game Pass natürlich wunderbar ausreizen. Der Support verspricht, dass bis zu 5 Devices im selben WLAN-Netz benutzt werden können. Ihr könntet also z.B. auf dem TV, auf dem Tablet, auf dem Handy und was ihr sonst noch so habt, überall ein anderes Spiel laufen lassen. Was auch sehr gut geht – selbst getestet auf meinem MacBook: Ihr könnt 2 Spiele parallel auf dem Bildschirm laufen lassen.

NFL Game Pass - Split live
Quelle: Screenshot

Der Sound läuft dann jeweils von dem Spiel, das etwas hervorgehoben ist. Mit einem Klick wechselt ihr hin und her. Das macht echt Spaß. Wenn ihr ganz normal nur ein Spiel laufen lasst, gibt es noch etwas mehr Spielkram. Dann können auch sämtliche Live-Statistiken zum jeweiligen Spiel eingeblendet werden.

NFL Game Pass - Statistik live
Quelle: Screenshot

Ihr seht, es stecken jede Menge Features im NFL Game Pass. Natürlich kann im Livestream auch auf Pause gedrückt werden, wenn man mal “wohin muss”. Außerdem ist es möglich jederzeit im Spiel zurück zu spulen, um bestimmte Szene noch einmal zu sehen. Wichtige Spielszenen sind im auch Zeitstrahl markiert, um direkt dort hinspringen zu können. Bevor ihr ein laufendes Spiel auswählt, wird auch immer gefragt, ob ihr “live” einsteigen wollt oder das Spiel von Beginn an sehen möchtet. Künftig soll es auch so sein, dass ein Spiel auf Abruf auf dem einen Gerät gestoppt und dann auf einem anderen an der Stelle weitergeguckt werden kann. Bisher ging es dann immer wieder auf Anfang zurück.

NFL Fernsehshows

Neben Live-Spielen und Spielen aus der Vergangenheit, bietet der NFL Game Pass auch noch Zugriff auf das NFL Network. Wer also z.B. kein DAZN hat, wo das NFL Network auch inklusive ist, kann sich auch im Game Pass 24/7 mit Informationen berieseln lassen. Ich empfehle hier “Good Morning Football”. Das ist quasi die “NFL Morgenshow”. Die beginnt in den USA um 7 Uhr ET, in Deutschland ist es dann schon 13 Uhr. Und anders als bei Morgenshows im Radio gibt es hier keinen “Kleinen Nils”, keine lustige Wetterfee und auch Flitzer-Blitzer gibt es nicht!

NFL Game Pass - Good Morning Football
Quelle: Screenshot

Unter der Auswahl “Fernsehshows” könnt ihr dann auch vergangene Folgen von “Good Morning Football” angucken, oder von “Totall Access”, der wahrscheinlich besten News- und Info-Sendung zur NFL. Es gibt ein Archiv mit Vorberichterstattungen von Spieltagen, Highlight Shows oder jede Menge Material zu Analysen und Rückblicken. Wer den NFL Game Pass auf dem Tablet oder Smartphone nutzt, kann sich diese Shows auch herunterladen, um das alles vielleicht in der Bahn ohne WLAN zu gucken. Der Download funktioniert natürlich auch mit den kompletten Spielen oder den Zusammenfassungen!

NFL-Eigenproduktionen

Wer noch immer nicht genug hat, kann sich noch unter dem Punkt “NFL-Eigenproduktionen” austoben. Hier gibt es unter anderem Folgen der Doku “Hard Knocks”. Dazu noch unglaublich viele Dokumentationen über einzelne Spieler, besondere Begegnungen, Teams und was sonst noch um die Spiele herum passiert. Auch hier geht das Archiv mehrere Jahre zurück. Unter “Classic Games” seht ihr eine Auswahl an besonderen Spielen der Vergangenheit. Unter “The Timeline” steckt u.a. die berühmte Doku, in der der Name “America’s Team” für die Dallas Cowboys zum ersten Mal fällt, oder ihr guckt euch die Zusammenfassungen aller Super Bowls an!

NFL Game Pass - Timeline
Quelle: Screenshot

Der letzte Punkt im Menü ist die “NFL RedZone”. Die kennt wahrscheinlich jeder Football-Fan in Deutschland. Moderator Scott Hanson führt durch diese Konferent aller Sonntasspiele. Es wird von Spiel zu Spiel geschaltet – da verpasst ihr keinen Touchdown und keine Entscheidung. Wer kein DAZN hat, wo die RedZone zum Angebot gehört, sieht sie also auch hier. Und wenn Scott Hanson den Spieltag mit seiner berühmten Catchphrase eröffnet, dann bekommt jeder Fan Gänsehaut. Bei mir am Telefon klang es so:

Das ist also der NFL Game Pass. Maximal 167,99 Euro kostet der Spaß für die komplette Saison. Ich nutze das Angebot über die Apple TV-App auf meinem Fernseher. Es gibt aber auch Apps für den Fire TV Stick, für alle gängigen Smartphones und Tablets. Auch auf dem Browser ist das Einloggen problemlos möglich. Alle Screenshots hier im Artikel stammen von meinem iPad. Die Ansicht auf anderen Devices kann davon leicht abweichen.