Meine Woche mit DAZN

Dieser Blog soll ja dafür da sein Einblicke in die Welt des Footballs zu liefern, die es sonst eher selten zu sehen gibt. Da meine Reiseberichte zur NFL nach London oder zum Super Bowl offenbar besonders gut angekommen sind, nehme ich euch heute mit in meine Woche mit DAZN. In unregelmäßigen Abständen kommentiere ich im Rahmen der NFL ENDZN, komme dafür aus Berlin nach München angereist und mache nebenbei noch meinen eigentlichen Job im Radio. Und so manche ich das:

Meine Woche mit DAZN - Studio

Wenn ich am Wochenende für die NFL ENDZN eingeteilt bin, bekomme ich etwa am Dienstag Bescheid, welches Spiel ich kommentieren darf. Vergangene Woche war es z.B. New York Jets vs. New England Patriots. Meistens bin ich unter der Woche bei einer meiner rbb-Wellen in meinem Radiojob unterwegs und habe dann noch nicht so viel Zeit mich um die Vorbereitung des Spiels zu kümmern. Die NFL macht es uns aber denkbar leicht. Tag für Tag kommen immer mehr Vorberichte und Statistiken zum Spieltag und zu jedem Spiel.

Capsule, What to look for…

Für jedes Spiel gibt es die sogenannte „Capsule“ mit den ersten Informationen über die Spiele. Später kommt noch die Übersicht „What to look for“. Die NFL hat dabei wirklich für jede Kleinigkeit eine Statistik. Ob es auch eine Statistik gibt, wie viele Statistiken es pro Woche gibt? Muss ich mal nachfragen… Bis zum Samstag berichtet auch jede US-Sportseite ausführlich über die Spiele, bei Twitter bieten die Teams Statements aus den Pressekonferenzen, der ein oder andere Podcast blickt auch ganz gut voraus. Da picke ich mir die besten Informationen heraus und notiere sie mir ganz klassisch in einem Word-Dokument. Die Teams selbst haben jeweils auch noch einen Pressebereich mit unendlichen Informationen. Aber irgendwann ist der Kopf auch mal voll!

Banner - Twitter

Meist bin ich bis Freitag oder auch Samstag noch bei meinen rbb-Wellen im Einsatz. In der Regel fahre ich am Sonntag Morgen von Berlin mit dem Zug nach München. Aufs Fliegen verzichte ich, auch weil es fast gar nicht mehr geht. Die Verbindungen vom BER nach München wurden wegen Corona stark ausgedünnt und kosten viel mehr als die Bahnfahrt – auch wenn man rechtzeitig bucht. Außerdem braucht der ICE-Sprinter von Berlin nach München nur knapp 4 Stunden. Der Bahnhof ist 15 Minuten von meiner Wohnung entfernt. Ich bräuchte also quasi nur 5 Stunden von der Wohnung in Berlin bis zum Hotel in München. Dagegen stehen: 1 Stunde Fahrt zum BER, mindestens 1-2 Stunden vor Abflug da sein, eine Stunde fliegen und eine Stunde S-Bahn durch München.

Meine Woche mit DAZN - Bahnhof

Während der 4 Stunden im Zug gucke ich mir auf dem iPad jeweils das letzte Spiel der beiden Teams an, die ich am Abend kommentiere. Um das berüchtigte WLAN der Deutschen Bahn zu umgehen, nutze ich dafür die Download-Funktion im NFL Game Pass. Das klappt nicht immer ganz optimal. Manchmal bleibt das Bild stehen, wenn ich zwischendurch auf Pause drücke. Dem Bug muss ich noch auf den Grund gehen. An dieser Stelle kann ich die Bahn auch mal in Schutz nehmen: Bisher hatte ich noch bei keiner Fahrt eine nennenswerte Verspätung. Sicherheitshalber fahre ich aber trotzdem rechtzeitig los!

Meine Woche mit DAZN - iPad

Die Zugfahrten und das Hotel für die Nacht von Sonntag auf Montag buche ich schon lange im voraus. Ich habe bisher auch immer das selbe Hotel genommen. Das Art Hotel München liegt 5 Minuten vom Bahnhof entfernt. Die Umgebung erinnert ein wenig an eine Mischung aus Berlin-Wedding und Bremerhaven-Lehe. Aber es ist immer noch München, das Hotel ist günstig, modern ausgestattet, sauber und das Frühstücks-Buffett ist auch gut. Mittlerweile werde ich sogar schon an der Rezeption erkannt und man erklärt mir nicht mehr alle Einzelheiten aufs Neue.

Meine Woche mit DAZN - München

Wenn alles gut geht, bin ich gegen 12.30 Uhr im Hotel. Treffpunkt für die NFL ENDZN bei DAZN ist gegen 17.30 Uhr. Die Zeit dazwischen nutze ich entweder für Mittagessen, Shopping, für die Suche nach den letzten Informationen zum Spiel am Abend oder einfach für gar nichts. Die Fahrt am Abend zu DAZN nach Ismaning geht mit dem ÖPNV in München recht schnell, dafür das der Sender am anderen Ende der Stadt liegt. Fahren die Busse und Bahnen nach Plan, dauert es 38 Minuten. Das würde in Berlin nie funktionieren. Wie der Abend in den Studios abläuft, hatte ich euch im Blog schon mal anderer Stelle berichtet.

Meine Woche mit DAZN - DAZN

Meine Woche mit DAZN findet in diesem Gebäude ihren Höhepunkt. Jetzt im Herbst sind am Sonntagabend die Flure sehr gut gefüllt. Am vergangenen Sonntag lief neben der NFL ENDZN noch die Fußball-Bundesliga, El Classico aus Spanien, die NBA, Topspiele aus Italien und Frankreich. Viel Sport und viele Kollegen, die dafür brennen. Offensichtlich bin ich aber der einzige, der abends mit dem Bus wieder aus Ismaning wegfährt. Ich habe noch nie einen Kollegen im 231er getroffen – oder wegen der Maske nicht erkannt. Kann auch sein.

Etwas Live-Football zum Einschlafen

Läuft alles normal, bin ich gegen 23.30 Uhr zurück im Hotel. Also noch genügend Zeit die späten Spiele der NFL weiter zu verfolgen. Profitipp für alle Hotelreisenden: Besorgt euch einen Amazon Fire TV Stick. Denn so ziemlich jedes Hotelzimmer hat mittlerweile einen Flachbild-TV mit USB-Anschluss. Also da den Fire TV Stick rein und dann darüber DAZN oder sogar den NFL Game Pass gucken. Das klappt wunderbar und ist noch eine Spur besser als auf dem iPad oder Laptop die Spiele zu verfolgen.

Banner - Instagram

Nach dem Frühstück am Montag Morgen lade ich mir „Sunday in 60“ auf das iPad runter. So kann ich noch im Zug zurück die Zusammenfassung der Sonntagsspiele angucken. Danach geht meine Woche mit DAZN zu Ende und es ist kurz Football-Pause – trotz Monday Night Football. In der Regel geht es für mich am Dienstag schon wieder im Radio weiter – gerne auch mal mit der Frühschicht ab 4 Uhr. So auch in dieser Woche. Da stehe ich also auf, wenn die letzte Begegnung des Spieltags noch läuft. Darum kümmere ich mich aber später.