London 2021

Nach einem Jahr Corona-Pause war die NFL wieder zu Gast in London. Mit 2 Spielen im Tottenham Hotspur Stadion geht die London Series also weiter. Auch ich habe wieder meinen Koffer gepackt und bin zum mittlerweile 7. Mal zu einem Spiel nach England gefahren. Ihr habt vielleicht meinen NFL London 2021 Liveticker verfolgt. In diesem Beitrag soll es auch noch mal um die Corona-Regeln zur Einreise gehen und was man sonst noch in London machen kann, wenn man schon oft da war.

London 2021 - ich

Auch bei dieser Reise bin ich wieder am Samstag Morgen in Berlin losgeflogen und bis Montag in London geblieben. England gilt (Stand 11.10.2021) weiter als Corona Hochrisikogebiet. Deswegen ist es mit der Einreise nicht ganz so leicht. Für mich als vollständig Geimpfter ist bei der Einreise kein Test mehr nötig. Es muss allerdings das Passenger Locator Form der UK Regierung ausgefüllt werden. Das ist aber sehr leicht. Noch vor Abflug muss für England ein PCR-Test (Day 2 Test) gebucht und bezahlt werden. Dafür habe ich am Bahnhof Paddington stolze 69 Pfund bezahlt.

Tipps für den Online Checkin

Das Formular habe ich mir digital aufs Handy gespeichert, genau wie meinen Impfnachweis und auch das Einreiseformular für Deutschland. Das braucht ihr für den Rückflug. Wichtig: Für die Reise nach England ist mittlerweile ein EU Reisepass Pflicht! Ich bin mit British Airways geflogen. Die Airline bietet an, dass all diese Formular online für den Checkin hinterlegt werden können. Wer die Dokumente nicht hinterlegt, kann z.B. auch nicht mit dem Handy einchecken und sich den Boarding Pass aufs iPhone laden. Dann müsst ihr euch am Flughafen in die Schlangen stellen und das kann dauern. Gerade am BER in Berlin.

Der neue Berliner Flughafen ist ganz hübsch geworden. Wenn aber viele Menschen auf einmal fliegen wollen, wird es am BER schnell sehr eng. Das habe ich mit dem Online Checkin umgangen und war schnell am Gate und dann auch schnell in London. In Heathrow hat sich dann übrigens niemand für die ganzen Einreise-Dokumente interessiert. Corona ist hier auch gefühlt kein Thema mehr. Im Hotel, in Läden oder Restaurants ist keine Maske nötig, kein Nachweis. Maximal in Bus und Bahn muss Maske getragen werden – wird aber auch sehr lässig umgesetzt.

Banner - Twitter

Da war ich nun also am Samstag Vormittag in London. Mein Termin für den Corona Day 2 Test war am Mittag, also bin ich losgezogen, um Football-Fans zu finden. Gefühlt waren etwas weniger in der Stadt unterwegs als in den Jahren zuvor. Oder ich war einfach zu früh unterwegs. London selbst ist aber immer voll. Das bin selbst ich als Berliner nicht gewöhnt. Der Corona Day 2 Test ist übrigens ein PCR-Test. Die junge Frau hat mir den Stab aber gar nicht so weit reingerammt, wie ich dachte. Das Ergebnis kam 24 Stunden später aufs Handy (negativ). Auch die Datei habe ich aufs Handy gespeichert für den Online Checkin beim Rückflug.

Was tun in London?

London 2021 ist meine insgesamt 7. Reise zur NFL hier in der Stadt. Auch sonst war ich schon einige Male hier und so kenne ich alle Sehenswürdigkeiten schon ziemlich gut. Tower Bridge, Big Ben oder Picadilly Circus muss ich nicht mehr sehen. Ich war die vorigen Jahre oft beim Fußball. Das ging nicht, wegen der Länderspielpause. Vor einigen Jahren hatte ich mal eine Führung im House of Parliament gemacht. Das war sehr cool. Auch diverse Museen sind sehenswert. Ich habe mich in diesem Jahr aber für die Hoxton Street entschlossen.

London 2021 - Hoxton Street

Das war ein ziemlich weiter Weg durch die Stadt. Diese Kreuzung hier ist der Beginn eines Musikvideos. Aus dieser Straße in der Mitte kommt dabei Richard Ashcroft, biegt von uns aus gesehen links ab, marschiert dann 4 Minuten den Gehweg entlang und lässt sich von nichts und niemandem stoppen. An dieser Stelle wurde „Bitter Sweet Symphony“ von The Verve gedreht. Der Song ist fast 25 Jahre alt, aber die Straße hat sich kaum verändert.

Am Sonntag war dann endlich Game Day in London 2021 Ich hatte irrtümlicherweise im Hotel kein Frühstück inklusive und musste mir deshalb jeden Tag etwas suchen. Ich habe hier im Blog schon mehrfach das fiese, englische Frühstück mit Bacon and Eggs, Bohnen, Pilzen oder auch Pommes erwähnt. Das habe ich mir dann auch gegönnt – in diesem kleinen Laden schräg gegenüber der Paddington Station. Da war ich schon vor 3 Jahren zum Frühstück und gefühlt sieht es hier noch immer genau so aus wie damals.

London 2021 - Frühstück

Kickoff für das Spiel New York Jets gegen die Atlanta Falcons war um 14.30 Uhr Ortszeit. Der Pressebereich sollte um 10.30 Uhr aufmachen und die Fahrt zum Tottenham Hotspur Stadion dauert etwa eine Stunde. Wie so oft ging alles viel schneller und ich war schon gegen 9 Uhr am Stadion. Etwas zu früh, wie sich später herausstellen sollte. Das Fanfest war zwar schon geöffnet, auch der Fanshop und die Futterstände. Ich hätte gerne einen Platz zum Sitzen gehabt. Den gab es nicht, also bin ich etwa eine Stunde ums Stadion gelaufen, habe Fotos gemacht und die Atmosphäre aufgesaugt. Dann passierte es…

Was machen Sie hier?

Gegen kurz nach 10 Uhr war ich am Presseeingang und schlug mir da die Zeit tot, als mich plötzlich ein Polizist ansprach. Man hätte mich beobachtet, wie ich seit einiger Zeit hier auf und ab laufe. Außerdem hätte ich eine Tasche dabei, was eigentlich nicht erlaubt ist. Die Polizei passt also echt gut auf, damit hier niemand Dummheiten macht. Ich konnte dem Beamten aber erklären, dass in der Tasche mein Laptop ist und ich im Stadion arbeiten werde. Komisch war der Moment aber trotzdem. Kurz danach war Einlass und ich war weg von der Straße.

London 2021 - Stadion

Die Zeit bis zum Kickoff in London 2021 war dann schnell verflogen. Das Stadion hat sich auch schnell gefüllt mit über 65.000 Zuschauern (getestet oder geimpft) und nach dem Flyover um 14.30 Uhr ging es endlich wieder los. Die Falcons haben doch nur knapp mit 27:20 gegen die Jets gewonnen. Es wurde gegen Ende doch noch mal spannend. Die richtig großen Big Plays gab es in dem Spiel leider nicht. Den Fans im Stadion hat es aber gefallen. Man hat gesehen, dass sie wieder Lust auf Live-Sport hatten.

Die Faszination London 2021

Ich glaube die Faszination bei den London Games ist, dass Footballfans aus ganz Europa hier ihren Platz haben etwas gemeinsam zu genießen. Sonst wird Football vom Sofa verflogt und maximal bei Social Media besprochen. In London treffen sich Fans „in echt“, man kann über das Spiel reden, über sein Hobby, seine Liebe zum Football. Und weil es keine wirklichen Feindschaften zwischen den Teams gibt, verstehen sich auch alle untereinander. Das macht echt Spaß! Die Party ging dann nach dem Spiel in der Bahn weiter. Die Züge vom Stadion waren auch eine Stunde nach Spielende noch sehr voll. Aber es gab WLAN und bei manchen lief der NFL Game Pass mit den anderen Spielen des Tages.