Das erste Mal

„Irgendwann ist immer das erste Mal“. Den Spruch kennt jeder. In über 100 Jahren NFL sind natürlich auch viele Dinge irgendwann zum ersten Mal passiert. Das erste Spiel unter Flutlicht, das erste Spiel live im US-Fernsehen oder der erste Super Bowl, der nicht ausverkauft war! Auch das gab es schon. Pünktlich zum 1.1. des neuen Jahres gibt es hier eine kräftige Portion Angeberwissen über das erste Mal – inklusive „wann“ und „wie“.

Das erste Mal - Titel

Das erste Spiel der NFL muss hier natürlich den Anfang machen. Das war am 3. Oktober 1920. Damals hieß die NFL noch APFA. Die Dayton Triangles besiegten zu Hause die Columbus Panhandles mit 14:0 – außerdem besiegten an dem Tag auch die Rock Island Independents die Muncie Flyers mit 45:0. Diese beiden Spiele werden als Start der NFL in den Geschichtsbüchern festgehalten. Der erste Champion 1920 wurden die Akron Pros.

Wiederholungstäter und Premiere im Dunkeln

Schon im Jahr 1923 gab es das erste NFL-Team mit 2 Meisterschaften. Die Canton Bulldogs holten die Titel 1922 und 1923. Am 6. November 1929 ging der NFL buchstäblich ein Licht auf. An dem Tag spielten die Providence Steamrollers und die Chicago Cardinals zum ersten Mal bei Flutlicht – die Cardinals gewannen mit 16:0. Absicht war das mit dem Spiel am Abend allerdings nicht. Wegen starker Regenfälle wurde das Spiel verschoben. Das Flutlicht war auch nicht sonderlich stark, so dass der Ball weiß angemalt wurde, damit er besser gesehen werden konnte!

Banner - Twitter

Am 17. Dezember 1930 wurde zum ersten Mal indoor gespielt – allerdings nur ein Exhibition Game zwischen den Chicago Bears und den Chicago Cardinals. Dass am 8. Februar 1936 der erste NFL Draft stattfand, ist sicher einigen bekannt. Steht ja auch hier im Blog. Kurios ist auch, dass der erste gedraftete Spieler nie in der NFL gespielt hat. Jay Berwanger war der große Collegeheld zu der Zeit. Er wurde von den Philadelphia Eagles gedraftet und an die Chicago Bears weitergegeben. Hier wollte der Spieler 25.000$ für einen Zwei-Jahres-Vertrag. Die Bears wollten das dummerweise nicht und so stand Berwanger nie auf einem NFL-Rasen.

Das erste Mal Pro Bowl und Playoffs

Am Pro Bowl scheiden sich auch heute noch die Geister. Die Spieler freuen sich über eine Nominierung für das Spiel – ansehnlich ist das alles meistens aber nicht – und das schon seit dem 15. Januar 1939. Da fand der erste Pro Bowl statt – bzw. das erste All-Star-Game. Damals traf noch der amtierende Meister auf ein All-Star-Team. Die New York Giants gewannen mit 13:10. Die Formulierung „Pro Bowl“ wurde 1951 zum ersten Mal benutzt. Nach dem NFL-Merger 1970 wurde das Duell AFC gegen NFC zum Standard. Nur 2 Jahre nach dem ersten Pro Bowl fand das erste Playoff-Spiel statt. Am 14. Dezember 1941 besiegten die Chicago Bears die Green Bay Packes mit 33:14 im damals sogenannten „NFL Western Division Playoff Game“

Die NFL wurde immer beliebter und so fand schließlich am 12. August 1950 auch das erste Spiel außerhalb der USA statt. Nicht so weit weg – in Ottawa in Kanada. Damals besiegten die New York Giants in einem Exhibition Game die Ottawa Roughriders mit 20:6. Am 16. August 1976 folgte das erste Spiel außerhalb von Nordamerika. In Tokio in Japan besiegten die St. Louis Cardinals die San Diego Chargers mit 20:10. Am 6. August 1983 kam es zum ersten NFL-Spiel in Europa. In London gewannen die Minnesota Vikings mit 28:10 gegen die St. Louis Cardinals. Das erste Regular Season Game außerhalb der USA passierte erst 2005, als in Mexiko City die Arizona Cardinals gegen die San Francisco 49ers mit 31:14 gewinnen konnten. Über 100.000 Zuschauer waren im Stadion live dabei.

Das erste Mal im Fernsehen

In grauer Vorzeit war die NFL ein Event für die Zuschauer im Stadion und für viele Millionen Zeitungsleser. Radio und Fernsehen waren noch nicht wirklich etwas für die Massen. Erst am 29. November 1934 wurde das erste Mal ein NFL-Spiel live im Radio übertragen – landesweit. Es war das Thanksgiving-Spiel zwischen den Detroit Lions und den Chicago Bears. Nur knapp 5 Jahre später lief das erste NFL-Spiel im Fernsehen. In den Genuss von Philadelphia Eagles gegen die Brooklyn Dodgers kamen aber nur wenige Menschen. Fernseher waren groß, selten und teuer.

Bekanntlich wurde das Fernsehen ziemlich schnell ein Massenmedium und schon 1950 hatten Fans der Los Angeles Rams das Glück, dass zum ersten Mall alle Saisonspiele live im TV gezeigt werden konnten. Knapp 20 Jahre später war die Marke NFL so groß fürs Fernsehen, dass neue Sendeplätze bzw. neue Anstoßzeiten gefunden wurden. Am 21. September 1970 fand das erste Monday Night Game statt. ABC zeigte den Sieg der New York Jets gegen die Cleveland Browns. Im Jahr 2006 folgte das erste Thursday Night Game.

Das erste Mal als Spieler

Seit Beginn der NFL hatten natürlich auch viele Spieler ihr erstes Mal. Der erste Touchdown in der NFL geht auf das Konto von Eddie Novak. Am 26. September 1920 lief er für seine Rock Island Independents über 10 Yards. Der Gegener waren die St. Paul Ideals. Die waren damals aber nicht Teil der APFA, die später zur NFL wurde. Deswegen ist dieses erste Mal etwas umstritten. Im oben erwähnten ersten NFL-Spiel zwischen den Dayton Triangles und den Columbus Panhandles war es dann Lou Partlow, der für die Triangles einen Touchdown erzielte. Das war demnach am 3. Oktober 1920.

Banner - Instagram

Super Bowl LI in Houston war der erste Super Bowl, der in der Overtime entschieden wurde – und es war schon das Jahr 2017 angebrochen. Bekanntlich war Super Bowl III der erste, der Super Bowl genannt wurde. 1978 fand zum ersten Mal ein Super Bowl in einem Dome statt. Austragungsort war natürlich der Superdome in New Orleans. Was heute total verrückt klingt: Super Bowl I (der da noch nicht so hieß) war der erste und einzige, der nicht ausverkauft war. Den historischen 35:10 Sieg der Green Bay Packers gegen die Kansas City Chiefs wollten „nur“ 61.946 Fans im Memorial Coliseum von Los Angeles sehen. Etwa 33.000 Tickets waren bis kurz vor Kickoff noch zu haben. 12 Dollar hätte der Spaß damals gekostet. Inflationsbereinigt wären das heute nicht ganz 100 Dollar.