NFL Reisen – ein Traum für Fans

Vor wenigen Tagen sind sicher viele überglückliche NFL-Fans von einem London Trip zurück gekommen und schwärmen noch immer davon. Ist ja auch praktisch, dass die Liga uns mit Spielen in Europa entgegen kommt. Die Steigerung davon ist natürlich auch mal ein NFL-Spiel in den USA anzusehen. Mir haben vor kurzem die Kollegen von AZ-Sporteventreisen geschrieben und von ihrem Angebot erzählt. Jedes Jahr veranstalten sie NFL Reisen in die USA und kümmern sich um alles: Flüge, Hotels, Transfers und die Tickets. Die Reise für 2019 ist gerade zu Ende und so war es.

NFL Reisen - New York
Quelle: AZ-Sporteventreisen

Ich habe mich echt etwas geärgert, dass ich keine Zeit hatte selbst mitzufliegen. Das Programm hatte es echt in sich. Innerhalb von 11 Tagen ging es zu 3 NFL-Spielen, einem College-Spiel. Dazu Sightseeing in New York und Washington und das alles für rund 2.800 Euro pro Person. Klar, dafür muss mancher vielleicht etwas länger sparen. Aber die Erinnerungen werden ein Leben lang bleiben – vor allem als Football-Fan.

Auftakt in Baltimore

Das erste Spiel der Reise fand in Baltimore statt. Heute wissen wir, dass die Ravens die New England Patriots schlagen können. In diesem Fall waren die Cincinnati Bengals zu Gast im M&T Bank Stadium – und wurden auch 23:17 besiegt. Sicher ein gelungener Auftakt für das NFL-Reisen-Team.

NFL Reisen - Baltimore Stadion
Quelle: AZ-Sporteventreisen

Das Stadion ist schon imposant und auch eines der größten der NFL. Auf dem Programm stand deshalb auch noch eine Besichtigung der Arena – natürlich inklusive Gruppenfoto auf dem Rasen.

NFL Reisen - Baltimore Gruppe
Quelle: AZ-Sporteventreisen

Bei den Baltimore Ravens wird in der Kabine bekanntlich etwas Deutsch gesprochen. Mit Chris Ezeala gehört ein Münchner zum Team. Auch wenn er nicht Teil des aktiven Rosters ist, er hat sich ganz offenbar über den Besuch aus Deutschland gefreut.

NFL Reisen - Ezeala
Quelle: AZ-Sporteventreisen

Wer jetzt schon denkt: „NFL-Reisen? Muss ich auch mal machen!“ – abwarten – es wird noch besser. Nach Sightseeing-Trips nach Washington DC und New York City, ging es mit College Football weiter. Beim Big10 Team der Rutgers Scarlet Knights in New Jersey. Dass das Spiel gegen die Minnesota Golden Gophers mit 7:42 verloren ging, hat hoffentlich nur ein bisschen die Stimmung verhagelt. Immerhin durfte die 42 Teilnehmer der Reisegruppe vor dem Kickoff mit aufs Spielfeld.

NFL Reisen - Big10
Quelle: AZ-Sporteventreisen

Es kann immer noch weiter gesteigert werden. College Football ist bekanntlich am Samstag. Es folgten 2 weitere NFL-Spiele am Sonntag und Monday Night. Erst konnte im Metlife Stadium die Partie der New York Giants gegen die Arizona Cardinals bestaunt werden. Über Nacht wurde das Stadion dann für ein Heimspiel der New York Jets umgebaut und zum Monday Night Spiel kam schließlich der amtierende Champions – die Patriots.

NFL Reisen - Metlife Stadium
Quelle: AZ-Sporteventreisen

Auch hier waren einige Teilnehmer der Reise vor dem Kickoff mit am Spielfeldrand – andere genossen das Spiel sogar im VIP-Bereich (was aber nicht im Reisepreis enthalten war, sondern ein Teil eines Gewinnspiels). Dass die Patriots mit 33:0 gewonnen haben, ist vielleicht nur eine Randnotiz. Ich persönlich hätte gerne gesehen, wie das Stadion innerhalb eines Tages aufgeräumt und umgebaut wurde. Die Reisegruppe durfte immerhin noch eine Backstagetour durch die Arena machen, bevor die 11 Tage NFL-Reisen durch das Football-Land USA zu Ende waren.

NFL Reisen – wie geht es weiter?

Die Kollegen von AZ-Sporteventreisen wollen auch im kommenden Jahr wieder solche Trips anbieten. Mindestens eine Reise, wenn nicht sogar zwei NFL-Reisen. Die Idee ist, dass es an die Westküste geht – inklusive eines Abstechers nach Las Vegas, wo dann die Las Vegas Raiders zu Hause sein werden. Noch ist das aber nicht sicher. Ich habe jetzt schon angefangen dafür zu sparen. Und falls sich jemand fragen sollte: Nein, ich wurde für diesen Artikel nicht bezahlt und bekomme auch keine Rabatte. Will ich auch gar nicht. Mir ging es nur darum zu zeigen, welche Möglichkeiten es für NFL-Reisen gibt.

2 Kommentare

    • jeff coon on 10. November 2019 at 15:29
    • Antworten

    super!cooler bericht. das war sicher ein mega erlebnis. collegefootball fehlt mir definitiv noch live, kommt im TV auch cool.
    londongames sind nett, aber absolut KEIN vergleich zu einem spiel mit echten fans der mannschaften.
    jeder der die kohle zusammenkratzen kann sollte es tun.
    DC4L

    • F. Höppner on 10. November 2019 at 19:46
    • Antworten

    Ja , das wäre eine Idee für 2020

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen