BEIM FOOTBALL

Ein NFL-Blog

Ein NFL-Blog

Suche
Close this search box.

GFL 2022 – eine Enttäuschung

Ich war sehr gespannt, wie die German Football League in die Saison 2022 starten wird. Der Football-Boom in Deutschland ist auf Anschlag, die NFL kommt nach München, immer mehr deutsche Spieler gehen in die USA, Football dominiert viele Social Media Timelines, die European League of Football hat der GFL Dampf gemacht. Das Feld war gemacht, damit auch die höchste deutsche Spielklasse auf die Überholspur wechseln kann. Aber was ich da am ersten Spieltag der GFL 2022 vor dem Fernseher und vor dem Handy miterlebt habe, war eine pure Enttäuschung und völlig am Nerv der Fans vorbei.

GFL 2022 - Touchdown
Quelle: Screenshot Sport Deutschland TV

Ich musste an diesem 21. Mai 2022 immer wieder an einen Satz von Volker Schenk denken. Er hatte mir im vorigen Jahr über die German Football League gesagt: “Die GFL ist wie eingeschlafene Füße!” Er hat vor 25 Jahren selbst in der Liga gespielt und nach seinen Worten hat sich seit dem nichts geändert! Das Gefühl habe ich leider auch.

An den Teams liegt es nicht!

Vor dem Start in die Saison der GFL 2022 habe ich für den rbb-Hörfunk die 3 Teams aus dem Sendegebiet besucht. Ich war bei den Berlin Adlern, den Berlin Rebels und den Potsdam Royals. Ich habe mit hochmotivierten Trainern gesprochen, oder auch mit jungen Spielern, die richtig Bock auf Football ohne Corona haben. Ich wurde überall als Reporter sehr herzlich empfangen. Ich war bei Trainings dabei, bei den Rebels sogar bei einem Video-Studium. Ich saß bei Shuan Fatah am Schreibtisch, wo gerade alles für die Saison der Adler vorbereitet wurde. Bei den Potsdam Royals habe ich lange mit einem Vorstandsmitglied gequatscht – dabei standen wir mitten auf dem Platz und uns flogen die Bälle um die Ohren. Ich habe daraus mehrere Beiträge für die rbb-Radiowellen gemacht und wir alle waren richtig gehyped auf den Saisonstart. Das hat richtig Spaß gemacht. Dann kam die Enttäuschung.

Ich habe am Samstag um Punkt 15.45 Uhr den Livestream von Potsdam Royals gegen Dresden Monarchs auf Sportdeutschland TV geöffnet. Die beiden Kommentatoren (deren Namen ich nicht kenne und hier auch nicht nennen würde) wussten offensichtlich nicht, dass sie schon auf Sendung sind. Die beiden waren gerade dabei sich abzusprechen, was sie zum Übertragungsbeginn sagen sollen. Das kann schon mal passieren – in meinem Radio-Job ist das auch schon vorgekommen. Aber hier ging es über mehrere Minuten, ohne das es jemand gemerkt hat. Die Krönung war ein Dialog, den ich hoffentlich falsch verstanden habe. Es hörte sich aber an wie folgt:

An dieser Stelle des Artikels stand anfangs ein Zitat aus der Moderation der beiden, das ich falsch wiedergegeben habe. Man hat mir einen Mitschnitt geschickt in dem der Satz: “Fahr mal einen Gang runter” zu hören ist und nicht wie von mir fälschlicherweise geschrieben: “Dann hol’ dir doch einen runter”. Daraufhin habe ich den Artikel am 25. Mai 2022 um 15 Uhr geändert.

GFL bei Sportdeutschland TV – ein Schritt zurück

Der Deal der GFL mit dem Streaminganbieter wurde als “richtungsweisender Schritt für die Zukunft der medialen Präsenz der Top-Ligen des deutschen Football-Sports” angepriesen. So sagte es der stellvertretende GFL-Vorsitzende Axel Streich in einer Pressemitteilung. Sicher, es gibt zu jedem GFL-Spiel einen Stream mit Kommentar, auch in den unterklassigen Ligen sind Übertragungen möglich. Das ist natürlich eine tolle Sache und verschafft den hart arbeitenden Vereine eine Sichtbarkeit. Aber ganz ehrlich: Ein Streaminganbieter, der nur über eine Webseite zu sehen ist, der keine App anbietet, kein Apple-TV oder Fire-TV möglich macht und auch kein Air-Drop von Apple unterstützt, wo ist das richtungsweisend? Das ist Internet von damals. Die 3 Werbespots, die vor jedem Stream laufen, kann ich verschmerzen. Es muss natürlich Geld reinkommen. Aber wenn man bei laufendem Spot auf das Bild klickt und sich die Webseite des Werbepartners im selben Browserfenster öffnet, dann ist das extrem ärgerlich. Besonders dann, wenn man beim zurückblättern wieder alle 3 Spots angucken muss, bevor das Spiel zu sehen ist.

GFL 2022 - Spiel
Quelle Screenshot Sport Deutschland TV

Als der Stream dann lief, gab es einige Lichtblicke. Die beiden o.g. Kommentatoren waren inhaltlich sehr gut und wussten wovon sie reden. Es war zwar nicht klar, wer Play-by-Play macht und wer der Experte ist – darüber lässt sich hinwegsehen. Genau wie über die etwas ungewöhnliche Kameraführung. Da kann man natürlich keine 50 Blickwinkel erwarten, wie bei NFL oder Fußball-Bundesliga. Leider gab es während des Spiels in Potsdam einige Ton-Probleme und schließlich war das Bild ganz weg. Kann alles passieren. Die Zeit habe ich genutzt, den Stream aus Frankfurt und München anzusehen. Hier war u.a. Andreas Renner am Mikrofon, was sofort jede Football-Übertragung aufwertet! Andreas höre ich gerne zu, da kann das Spiel und das Bild noch so schlecht sein. Dadurch habe ich mich kurzfristig wieder etwas beruhigt. Aber der eigentlich Aufreger kam erst noch!

GFL 2022 – völlig an der Zielgruppe vorbei

Ich konnte die Spiele zeitlich nicht ganz bis zum Schluss verfolgen, weil ich noch mal kurz weg musste. Gegen 19 Uhr habe ich dann gucken wollen, wie die Ergebnisse waren. Das war leider nahezu unmöglich! Auf dem Twitter-Kanal der GFL war während der Spiele exakt NICHTS passiert. Keine Ergebnisse, keine Retweets der Teams, gar nichts. Ich habe es überprüft: Erst gegen Mitternacht (!) wurden hier die Ergebnisse des Samstags gepostet! Also 8 Stunden nach Kickoff. Das Ergebnis der Royals habe ich immerhin gegen 19.20 Uhr auf dem Twitter-Kanal des Teams gefunden. Aber wieso gibt es nichts bei der Liga? Bei den anderen Teams war selbst am Sonntag Morgen noch kein Tweet zum Spiel zu finden! Wie wäre es stattdessen mit den Ergebnissen auf der offiziellen GFL-Seite? Das ist offensichtlich auch nicht zeitnah machbar bei der höchsten deutschen Football-Liga. Siehe diesen Screenshot meines Handys:

GFL 2022 - Screenshot

Wie kann es sein, dass über 4,5 Stunden nach Kickoff ein Ergebnis nicht auf der Internetseite der Liga eingepflegt ist? Am ersten Spieltag der Saison? Wenn die Fans endlich ihren Football bekommen, auf den sie so lange gewartet haben? Ich finde schneller das Ergebnis der F-Jugend der Fußball-Mannschaft aus meinem Stadtteil im Internet, als die Ergebnisse der höchsten deutschen Football-Liga? Sowas geht einfach nicht! So schludrig darf man nicht sein, wenn man “das Produkt GFL weiterentwickeln und das hohe Potential noch besser ausschöpfen” will. Das war noch ein Zitat aus der Pressemitteilung zum Start in die GFL 2022.

Mein Fazit zum GFL-Start

Ich bin mir sicher, dass die Teams brennen, dass die Spieler Bock haben, dass die Trainer die Jungs gut auf die Saison eingestellt haben, dass die Fans im Stadion einen tollen Tag hatten und sicher auch noch in Zukunft haben werden. ABER: Wenn sich die Liga so verhält, macht sie die ganze Arbeit der Vereine kaputt! Die meisten Fans und Zuschauer sind nicht im Stadion, die sind zu Hause oder unterwegs und wollen wissen, was passiert ist. Die Fans sind es, die den Football-Hype in Deutschland auf dieses Level gebracht haben. Die GFL ist hier im Tiefschlaf. Football-Fans sind bei Twitter aktiv, sind online-affin, sie wollen über das sprechen, was der Sport anbietet. Ich habe am Samstag, als alle Spiele beendet waren, bei Twitter durchgezählt, wie viele Tweets mit dem #GFL zu finden waren. Es waren nur knapp über 10 (!). 5 davon waren allein von Sebastian Mühlenhof. Mein Aufreger-Tweet hatte mehr Interaktionen als die gesamte Liga!

Durch die NFL-Übertragungen bei ran Football ist vor allem Twitter zum festen Bestandteil eines Football-Tages geworden. Dass es funktioniert, ist offensichtlich. Aber die GFL lässt diesen Multiplikator links liegen. Auf dem YouTube-Kanal der Liga ist außerdem das neueste Video (zum Zeitpunkt des ersten Spieltages) von Mitte April! Auch die Statistik-Seite der GFL glänzt mit Lücken. Da waren selbst am Montag nach Week 1 bei manchen Teams noch keine Einträge! Wieso? Wenn die GFL auf diese Weise “weiter wachsen” will, wie es Präsident Huber in der o.g. Pressemitteilung hofft, dann lobe ich seinen Optimismus. Du musst im Jahr 2022 online stattfinden, du musst Social Media hochwertig bespielen. Du musst da sein, wo deine Zielgruppe ist! Machst du es wie die GFL, dann findest du medial quasi nicht statt. Das kann nicht der Anspruch der Liga sein!

GFL verliert deutlich gegen die ELF

Wir erinnern uns alle gut daran, welch ein Aufschrei durch die GFL ging, als die European League of Football angekündigt wurde. Sicher kann es hinterfragt werden, ob das Franchise-System der ELF die German Football League möglicherweise “kannibalisiert”. Sicher ist es für einige befremdlich, dass die Jugendarbeit der GFL der europäischen Liga erst viele Talente beschert hat. ABER: Die European League of Football ist angetreten, um den Football professioneller darzustellen und das hat meiner Meinung nach dort schon nach nur einer Saison geklappt. Coach Esume ist mit seiner Liga dicht dran am Fan, die Liga wirkt modern. Sie macht das, was Football-Fans wollen. ELF ist bei Social Media sichtbar. Es gibt Podcasts, YouTube-Content. Sie hat nach einer Saison mehr Gesicht als die GFL nach über 40 Jahren. Natürlich glänzt die ELF auch nicht überall. Da sind voriges Jahr auch Streams ausgefallen, wirkten amateurhaft und auch die Webseite war noch dürftig. Da muss in Jahr 2 auch was passieren. Finanziell kann man beide Ligen nicht vergleichen. Sportlich ist das Niveau vielleicht auch anders. Aber gefühlt zeigt die GFL immer nur mit dem Finger auf die ELF, macht aber selbst keinen Schritt nach vorn.

https://twitter.com/Pokalsieger2021/status/1528060117190574085?s=20&t=km1clH40qyax6FpaEFSs3Q

Und was nun? Sportlich ist die GFL 2022 sicher wirklich gut. Viele Teams machen einen tollen Job. Spieler, Trainer, Funktionäre und Ehrenamtliche sind mit viel Leidenschaft dabei. Die kritisiere ich auch ausdrücklich nicht! Ich kritisiere die Spitze der GFL! Aus meiner Sicht muss die Liga endlich mal den Hintern hochbekommen und nicht noch mehr Zeit verschlafen. Die Stadien sind doch gut besucht. Aber wie gesagt findet der Großteil der Saison für die Fans nicht im Stadion statt. Wenn man im Jahr 2022 mehrere Stunden warten muss, um von der Liga über die Ergebnisse des Tages informiert zu werden, dann ist das enttäuschend schlecht. Vielleicht waren meine Eindrücke am Samstag nur eine Schwächephase der Liga und es ist sonst alles viel besser. Allerdings war es der Tag des Saisonstarts. Da hätte man neue Fans einsammeln können. Mich hat die Liga mit diesem Samstag total enttäuscht.

Teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

SCHON GELESEN?

So funktioniert der ELF Game Pass

11 Highlights aus dem NFL Spielplan 2024

17 Antworten

  1. ELF ist socialmedia-technisch gut aufgestellt? Wo? Kann mir mal einer das Roster der Leipzig Kings, auf deren Seite, einen Tag vor deren Saisonstart zeigen??? Es ist nicht alles Gold was glänzt.

    Beim Social-Media Content der GFL-Vereine scheint es so zu sein dass die Ehrenamtlichen, wie oben schon geschrieben wurde, mittlerweile so viel zu tun haben, dass socialmedia-Betreuung hinten runterfällt. Vielleicht aber auch muss hinterfragt werden ob man gerade in diesem Feld nicht mal neuen jungen Leuten die Chance gibt sich da zu profilieren. Bitte nicht Oma Krause-Meier nen Handy in die Hand drücken uns sagen: Da, Omma mach ma! Der interessierte User kann sich jedoch gerne mal anschauen, wieviel follower die einzelnen GFL-Vereine auf twitter,insta,tiktok und fb tatsächlich haben. Da könnte man sauch sagen: Für die paar Männekiken reichen die Spieltags-Infos auch 2 Tage später.

    Zum Thema keine Stats: Ich kann als direkt Beteiligter sagen: Wenn der Verbands-Statistikabteilung erst Montagabends um 23:00Uhr auffällt, dass die am Sonntag vom Verein gesendeten Dateien leeren Inhalts sind, kann man nicht erwarten, dass 5Min nach Spielende die Stats on sind. Außerdem hakt der erste Spieltag immer ganz gern mal. Laut meinem Wissensstand es so geregelt ist, dass spätestens Montagmittag die Stats beim Verband sein sollten. Wir kontrollieren unsere Stats immer gern nochmal per Stream-Review um Fehler so gut es geht auszuschliessen. Da wird es bei einem Sonntagsspiel mit KO-15:00Uhr schon mal knapp, wenn du den nächsten Morgen um 06:00Uhr bei der Arbeit sein musst. Denn immer nicht vergessen, EHRENAMTLICH heißt: Wir bekommen da kein Geld für und müssen nebenbei noch arbeiten.

  2. Ich bin schon in Sachen Football Liga-Übergreifend gut vernetzt auf Social Media, habe aber auch vor dem Saisonstart nur wenig von der GFL vernommen. Da machen schon andere Ligen Monate vorher mehr “Lärm” um auf sich aufmerksam zu machen.

    Vielleicht wird Social Media auch vernachlässig, weil in den Vereinen viele Ehrenamtliche beschäftigt sind, die schon genug andere Dinge zu tun haben, und dann für diese “neuen” Medien nicht die Zeit da ist!? Keine Ahnung. Da sollte die GFL nachbessern, um die Liga & Vereine “sichtbarer” machen.

    Jetzt nach 2 Jahren haben doch viele Menschen wieder Lust an Sport-Events teilzunehmen, man muss ihnen nur zeigen wo und wann sie es können!

  3. Moin
    …und dabei hat man letztes Jahr schon so einen Hype um diesen super krassen neuen Sponsor gemacht. Ein Lichtblick am Horizont, nun wird alles besser …
    Denkste Puppe. Eine Katastrophe. Ich sehe es ähnlich, im Stadion, egal welcher Verein geht die Lutzi ab. Es wird so viel organisiert, es wird oftmals ein richtiges Familienevent drauß gemacht und das find ich super. Aber wenn man dann doch mal gezwungen ist, online zu gucken, fällt mir jedes Mal aufs Neue ein, wieso ich da überhaupt kein Bock habe. Technisch sowas von überholt.
    Am Ende gehts immer ums Geld. Und irgendeiner wills da wohl nicht anfassen. Traurig aber wahr. Super schade für die Teams, Fans und all jenen, die so viel Herzblut in die Faszination Football stecken

  4. Wer die GFL über die Jahre kritisch begleitet, für den dürfte dieser Saisonstart und in dieser Form keine Überraschung gewesen sein. Im Hintergrund agieren noch immer die gleichen Leute, die schon in der Vergangenheit die Zeichen der Zeit nicht erkannt haben. Was will man also erwarten? An diesen Stellen wird es dringend Zeit für einen Generationswechsel. Aber man will die Zügel ja nicht aus der Hand geben und so redet man sich alles selbst schön.

    So leid es mir tut, aber man muss auch den Vereinen eine gewisse Mitschuld an diesem Desaster geben. Das große Ganze hat man noch immer nicht verinnerlicht. Jeder Verein macht sein eigenes Ding und lebt in seiner eigenen regionalen Bubble.

    Es gab in der Vergangenheit genügend Chancen etwas zu verändern, sind aber alle verpufft und werden dies auch in Zukunft. An gewissen Stellen besteht überhaupt kein Interesse daran das die GFL medial wächst.

    Es ist schon faszinierend zu sehen, wie eine einzige Person die gesamte Liga im Griff hat und alle nach dessen Pfeife tanzen und das wahrscheinlich bis in die bittere Bedeutungslosigkeit!

    Fakt ist, hätten AFVD und GFL ihre Hausaufgaben in der Vergangenheit gemacht, so hätte es die ELF nie gegeben. Aber mit dem Finger auf andere zu zeigen ist halt bequemer als das eigene Versagen einzugestehen.

    1. “Fakt ist, hätten AFVD und GFL ihre Hausaufgaben in der Vergangenheit gemacht, so hätte es die ELF nie gegeben.”
      Ich glaube genau dieser Punkt wird auch viel zu wenig in der Diskussion um GLF und ELF betrachtet. Im Endeffekt ist die ELF hauptsächlich ein Produkt des Versagens von seiten des AFVDs.

    2. Fakt ist, dass die ELF so oder so gekommen wäre – denn in erster Linie geht es um Geld – eine “Motiviation” die im Verband – abseits der obersten Vertreter – nie eine übergeordnete Rolle spielen wird.
      Aber die ELF würde sich einfach nicht gut verkaufen lassen, wenn man offen kommuniziert, dass einem der Sport eigentlich komplett egal ist, sondern der Sport und die Spieler nur Mittel zum Zweck sind. Warum sonst investiert die Liga nur in Dinge die positive PR bringen oder anderweitig einen direkten Vorteil, alles was erstmal nur Geld verursacht ohne direkte Vorteile, davon distanziert man sich größtmöglich und begründet es damit, dass dafür die Vereine zuständig seien, die ja aus diesem Grund steuerlich begünstigt seien.

  5. Hallo,
    ich kann zum einen „Dein Verhörer“ vor dem Spiel, als die Mikrofone der „Experten“ offen waren bestätigen…..zudem Deine Einschätzung KOPLETT unterstreichen, was mich wütend macht ist die Tatsache das hier wie die ganzen Jahre davor NIX aber auch GARNICHTS passiert und alle dieses „tote Pferd“ weiterreiten, anstatt sich selbst zu organisieren!! Herzlichen und sportlichen Gruß Stefan Poppe (ex. Spieler, Coach, aktiver Supporter eines GFL Teams seit >10
    Jahren)

  6. Ich gebe dir teilweise recht, das ist noch viel Luft nach oben. Die Retorten-ELF interessiert mit allerdings nicht, das ist für mich kein Ersatz.

    PS: Es heißt AirPlay, nicht “AirDrop”. Und es hat bei mir funktioniert, den ganzen Nachmittag lang.

    PS 2: Ich war beim Berlin-Derby am Samstag. Die Schlage war ewig lang, und die Stimmung im Stadion war toll. Die Zuschauer haben wohl nicht mitbekommen, dass man enttäuscht sein soll 😉

      1. Mag ja alles so sein, denke nicht das vor dem Spiel oder nach dem Spiel
        4,5 Std.
        Später
        Irgendwas auf Inster/Twitter odder sonstwo ergebnisse im Netz stehen sollten…

        GABS FRÜHER AUCH NI HT.
        WEISS NICHT OB DER SCHREIBER HIER SCHON MAL RICHTIG GESPIELT HAT???

        zB.

        Ca. 19 Uhr sind wir von den Ansbach Grizzlys
        mim Kack Buss
        ( in so einem alten Ding ohne Klima ,würde doch die ,,,Stars,,
        von Heute nicht mitfahren)

        Stars und mimimis

        Von heute.

        Das ist em Manschaftssport un ke Federbaspiel….
        Einer da draussen ist alleine Niemand.
        Punkt.

        Wir kamen um ca. 1 Uhr in Frankfurt Bahnhof an.
        Dann noch nach Gießen, Spieler heimfahren un wieder zurück nach Frankfurt unum
        6 Uhr bin ich in die Frühschicht gegangen.
        8 Std.
        Akord
        Arbeit.

        Wir wollte nur Spielen un nicht wie hier gemacht wird,,,, rumjammern.
        Denk mal alle darüber nach.

        Hier in sonstwo wird über hohe koste der Eintrittspreise oder neu deutsch FRANCHCHEIS
        Rummgemekert.

        Dann bleibt doch daheim und
        Heult doch.
        eric .

        1. Wenn man diese Antwort liest könnte mN meinen, dass das Schädeln leider Nachwirkungen hatte. Es wird hier das Premiumprodukt GFL bzw. Die Präsentation davon kritisiert. Aber wenn du willst bleib einfach im gestern stecken.

          1. Da kann ich dir nur zustimmen, Stefan.
            Ich denke Erics Satz “GABS FRÜHER AUCH NI HT.” bringt ganz gut zum Ausdruck, was da schief läuft… 🙁

  7. Stimmt leider. Hatte es auch so empfunden. Kommendatoren, also richtig gute Kommendatoren sind rar! Ich sehe es ihnen auch noch nach wenn sie die Signals der Refs nicht deuten können aber Infos was z.B. ein draw play ist oder den Unterschied zwischen Cover 0,1,2 oder 3 hätte ich mir schon genwünscht.

  8. Auf den Punkt gebracht und leider habe ich das auch so erwartet, wie die Saison 2022 startet…

    Viel Gelaber und keine wirklichen Aktionen von der GFL.
    Die Teams reissen sich den Hintern auf um ein gutes Produkt zu präsentieren und im Laden dann (GFL) steht es in der hintersten Ecke und vergammelt..

Schreibe einen Kommentar