BEIM FOOTBALL

Ein NFL-Blog

Ein NFL-Blog

Suche
Close this search box.

Dolphins vs. Chiefs in Frankfurt – live dabei

Die NFL Frankfurt Games haben begonnen. Gleich zweimal ist die NFL in diesem Jahr zu Gast in Deutschland. Frankfurt am Main erlebt zwei Wochenenden Football-Ekstase, Partystimmung, zigtausende Fans aus aller Welt und wir von beimfootball sind mittendrin. Das Spiel der Miami Dolphins gegen die Kansas City Chiefs habt ihr sicher alle im Fernsehen verfolgt – oder wart vielleicht auch im Stadion. Wir zeigen – bzw. ich, Matthias, zeige euch – unsere Sicht auf das erste NFL Deutschland-Spiel 2023 – Dolphins vs. Chiefs in Frankfurt. Mal wieder ein Wochenende mit vielen bekannten Gesichtern und natürlich mit “Country Roads”!

Dolphins vs. Chiefs in Frankfurt - Titel
Quelle NFL

Das erste Wochenende in Frankfurt begann mit einer Überraschung und einem Fehler. Die Überraschung war, dass mein Zug aus Berlin tatsächlich zu früh (!) in Frankfurt ankam. Der Fehler war leider, dass ich erst am Samstag angereist bin. So habe ich viele Events, Pressetermine und Partys nicht wahrnehmen können – und außerdem stand ich am Samstagnachmittag im Regen. Das Wetter hat leider überhaupt nicht mitgespielt und so waren die vielen Aktivitäten auf der NFL Frankfurt Experience entweder sehr wenig besucht oder geschlossen. Echt Schade. Bei Regen macht es halt wenig Spaß oder wird auch gefährlich. Trotzdem waren aber sehr viele Fans in der Stadt auf den Beinen. Überall Trikots der Chiefs und der Dolphins. Gefühlt waren es sogar mehr als voriges Jahr in München. Auf dem Roßmarkt wurden auch viele Fotos mit den übergroßen NFL-Helmen gemacht:

Dolphins vs. Chiefs in Frankfurt - Helm

Ich habe in Frankfurt eine sehr gute Freundin und alte Kollegin aus Berliner-Radiozeiten getroffen. Zusammen sind wir die Fan-Aktivitäten abgelaufen – bis runter zum “ChampionShip” der Chiefs. Das war leider ausgebucht, also sind wir typisch hessisch Essen gegangen. In dem alten, urigen Wirtshaus saßen natürlich gleich 4 Chiefs-Fans am Tisch neben uns. Sie kamen aus den USA und erzählten, dass sie den Tag über auf einem Ausflug in Heidelberg waren. Dabei haben sie ihren Erzählungen nach auch Mama Kelce getroffen. Von Taylor Swift haben sie leider nichts gesagt. Kurz danach war unser Essen da – Schnitzel mit grüner Soße – so wie es in Frankfurt sein muss:

Dolphins vs. Chiefs in Frankfurt - Grüße Soße

Dann war er da – der Game Day. Sonntag, 5. November 2023 – Dolphins vs. Chiefs in Frankfurt. Es fühlt sich irgendwie noch immer unwirklich an, dass man in Deutschland zu einem NFL-Spiel gehen kann. Normalerweise ist die Liga weit weg in den USA, oder mindestens in London. Jetzt also vor der Tür. Das ist ein wahrgewordener Traum und das habe ich am Eingang sacken lassen müssen, als ich leider wieder im strömenden Regen stand. Pünktlich zum Einlass wurde es aber trocken und die ersten bekannten Gesichter liefen mir über den Weg: Rene Bugner, Carsten Keller von meine-nfl.de; Alina, Flo Hauser, Christoph Stadtler, Nadine Nurasyid und Martin Pfanner von DAZN, Dirk Adam von Sports Illustrated, Kevin vom RTL NFL Radio, Daniel von der Footballerei oder auch Simone von der NFL Deutschland. Was bei mir auch nie fehlen darf, ist ein Besuch bei Westwood One Radio, die das Spiel für etwa 250 Sender in den USA live im Radio übertragen – und bei Alan Roach, dem Stadionsprecher:

Direkt neben Alan Roach saß der Stadion-DJ Ray. Er hatte selbstverständlich schon “Country Roads” bereitgelegt. Direkt hinterm Stadion war die NFL Experience aufgebaut – und wirklich extrem gut besucht. Gott sei Dank hatte der Regen mittlerweile komplett aufgehört. Trotz der Menschenmassen hatte ich aber nie das Gefühl, dass gedrängelt wurde oder es unangenehm voll war. Das hat Frankfurt wirklich gut gelöst. Im Stadion war das Dach schon zu und die Stimmung noch eine Spur besser als draußen. Schon 3 Stunden vor Kickoff saßen die ersten Fans aufgeregt auf ihren Plätzen.

Laut, Lauter, NFL in Deutschland

Um kurz nach 15 Uhr begann das Vorprogramm – präsentiert vom NFL Network zusammen mit Björn Werner. Das war der Moment, wo es zum ersten Mal richtig laut wurde. Und wenn ich laut sage, dann meine ich LAUT. Ich habe schon einige Spiele im Stadion gesehen. Aber wenn man diese Glückseligkeit der Fans erlebt, wie sie ihre Freude herausschreien dabei zu sein, das ist schon der Wahnsinn. “Das ist unser Super Bowl!” Damit hatte Björn Werner vollkommen Recht. Das Spiel war offiziell ein Heimspiel der Chiefs und auch das konnte man laut und deutlich hören – und beimFootball mittendrin:

Das Stadion in Frankfurt ist in der Geschichte der NFL das 191. Stadion, in dem ein Spiel stattgefunden hat. Insgesamt waren 50.023 Fans da, inklusive Heiratsantrag am Spielfeldrand – sie hat JA gesagt. Erstaunlich fand ich, wie viele Fans aus den USA gekommen waren und wie leidenschaftlich sie dabei waren. Es wurde jedes erfolgreiche Down bejubelt und dabei abgeklatscht. Selbstverständlich trägt der Hardcore-Fan mindestens ein Trikot seiner Mannschaft. Zu Beginn des zweiten Viertels kam in Frankfurt sogar mal kurz die Sonne raus. Trotzdem mein Rat für alle, die nächste Woche zum Spiel der Patriots gegen die Colts kommen: Zieht euch warm an:

Für Dolphins vs. Chiefs in Frankfurt wurde auch eine Halbzeitshow angesetzt. Nico Santos und Kontra K waren die Acts. Auf den ersten Blick ein etwas ungleiches Paar, was die Musikrichtungen angeht. Aber trotzdem war die Stimmung ziemlich gut – die Lasershow dazu im Stadion grandios. Lange hat der Auftritt aber nicht gedauert. Es gab nicht so einen großen Aufwand wie etwa beim Super Bowl. Nach knapp 7 Minuten war die Musik aus und das Spiel ging nach den üblichen 12 Minuten Pause weiter:

Dolphins vs. Chiefs in Frankfurt - Show

In der Halbzeitpause war auch Björn Werner wieder auf dem Videowürfel zu sehen. Der Kollege neben mir auf der Pressetribüne – ich glaube, er war von der BBC – begann sofort damit “Björn Werner” zu googeln. Der “Medienmogul” ist offenbar nicht überall bekannt. Dann wurde es spannend. Nachdem die Chiefs schon mit 21:0 in Führung lagen, ging es mit “nur noch” 21:14 ins 4. Viertel. Bei noch 12:07 Minuten zu spielen, hat Ray der Stadion-DJ dann endlich den Song aufgelegt, auf den viele gewartet haben:

Es ist so schön, dass es jetzt schon so eine bewegende Tradition bei den NFL Deutschland Spielen gibt, wie die mit “Country Roads”. Ich hatte aber so das Gefühl, dass bei “Hey Baby” von DJ Ötzi noch etwas lauter mitgesungen wurde. Das mag aber auch am Schwierigkeitslevel der Texte liegen. Kurz vor Spielende kam noch einmal Spannung auf, aber die Dolphins konnten nichts mehr reißen. Die Kansas City Chiefs gewinnen also das zweite NFL Deutschland Game – mit 21:14 gegen die Miami Dolphins. Anschließend ging es für mich zur Pressekonferenz der Chiefs. Die war extrem gut besucht. Hoffentlich war überhaupt noch jemand bei den Verlierern?!

Headcoach Andy Reid und Patrick Mahomes hatten natürlich viel Lob für das deutsche Publikum übrig. Beide würden auch gerne wiederkommen. “Ich spiele überall, wo die NFL mich hinschickt”, hat z.B. der Coach gesagt. Mahomes empfand die Stimmung in Frankfurt “wie ein Heimspiel”. Als ich um etwa 20 Uhr das Stadion verlassen habe, waren draußen noch einige Fans unterwegs. Der Weg zur S-Bahn und die Fahrt zurück zum Frankfurter Hauptbahnhof ging ruckzuck. Inklusive Wasser und Döner kaufen, habe ich bis ins Hotelzimmer nicht mal 45 Minuten gebraucht. Das war echt entspannt.

Dolphins vs. Chiefs in Frankfurt – das Fazit

Nach dem Spiel haben viele die Stimmung in Frankfurt mit der im vorigen Jahr in München verglichen. Da hörte ich einige Male ein “München war besser!”. Kann sein. Aber München 2022 war auch das erste Spiel der NFL in Deutschland. Ein erstes Mal kann man nicht wiederholen. Daher ist der Vergleich vielleicht etwas schwer. Ich fand, dass das Spiel in Frankfurt bewiesen hat, dass die NFL in Deutschland zu Hause ist! Die Teams haben die Atmosphäre gelobt, viele US-Kollegen waren auch begeistert. Die Stimmung im Stadion war herausragend und jeder einzelne Fan war bestimmt sehr glücklich, das alles erlebt zu haben. Das Spiel war sicher das beste Sportevent 2023 in Deutschland! Ich selbst habe jede einzelne Minute voll genossen und freue mich schon auf die kommende Woche. Da melde ich mich wieder aus Frankfurt!

Teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

SCHON GELESEN?

So funktioniert der ELF Game Pass

11 Highlights aus dem NFL Spielplan 2024

4 Antworten

  1. Moin Mathias,

    vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht! Wir haben Tickets für die kommende Woche Patriots vs. Colts.
    Mich würde interessieren, welchen Anreiseweg hast du gewählt?

    Bist du mit der S-Bahn zum Stadion und dann im Süd-Westen auf das Gelände gekommen oder mit der Straßenbahn und dann im Norden auf das Gelände ?
    Wie war deine Erfahrung beim Einlass? War es sehr voll so wie in München letztes Jahr oder ging es zügig voran?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

    Vielen Dank und liebe Grüße live von der Couch (SNF Bills at Bengals)

    Erik

    1. Hi Erik,
      ich bin mit der S-Bahn gekommen. Das geht vom Frankfurter Hauptbahnhof sehr schnell – es sind nur 2 Stationen und der Fußweg zum Einlass war auch nicht weit.

      Zum Einlass selbst kann ich wenig sagen, weil ich über den Presseeingang reingegangen bin. Aber eine Freundin sagte, sie war nach 2 Minuten Anstehen drin.

      Viel Spaß beim Football am Sonntag
      Matthias

        1. Danke für den guten Bericht.

          Einlass war gar kein Problem. Das ging sehr zügig. Das Anstehen zum Fan-Shop hat halt gedauert. Waren nach fast einer Stunde erst drinnen.

          Ich kam mit der S-Bahn aus Mainz. War auch kein Akt.

          LG
          Felse

Schreibe einen Kommentar