Vince Lombardi Trophy zu vergeben

Es sind nur noch 5 Wochen bis zum Super Bowl. Am 3. Februar wird im Mercedes Benz Stadion in Atlanta eine Mannschaft zum „World Champion“ gekürt. So bescheiden wird der Champion der NFL bezeichnet. Das Siegerteam bekommt die Vince Lombardi Trophy überreicht. Genau die ist heute Thema im „Angeberwissen für die Playoffs“. Warum es diesen „Pott“ nicht nur einmal gibt und warum er lange in der Kabine überreicht wurde, das gibt es hier:

Vince Lombardi Trophy

Die Geschichte hinter der Vince Lombardi Trophy ist typisch amerikanisch: Nach der Saison 1966/1967 sollte das erste Mal ein Pokal an den Sieger des damals noch „AFL-NFL World Championship Game“ überreicht werden – der Name Super Bowl I wurde erst nachträglich eingeführt. Oscar Riedener von Tiffany’s bekam damals den Auftrag eine Trophäe zu erschaffen, die „zeigen sollte wie erstklassig die Liga ist“. Das war der Wunsch des damaligen NFL Commissioners Pete Rozelle.

Banner - Facebook

Jetzt wird es verrückt: Designer Oscar Riedener war gebürtiger Schweizer und hatte wenig Ahnung vom American Football. Er kaufte sich einen Ball, ging nach Hause, legte den Ball auf den Küchentisch und starrte ihn an, während er Cornflakes aß – so die Geschichte. Dann nahm er die leere Corn Flakes-Schachtel, schnitt sie zurecht und legte den Ball oben drauf – fertig war sein Entwurf. Tage später traf sich Riedener mit Rozelle, malte ihm den Entwurf auf eine Serviette und er bekam den Zuschlag für den Pokal.

Es gibt nicht nur eine Vince Lombardi Trophy

Der Pokal wurde zu Anfang „World Championship Game Trophy“ genannt – oder auch „Tiffany Trophy“. Der erste Head Coach der den „Pott“ holte war Vince Lombardi, Legende bei den Green Bay Packers. 1967 und 1968 wurden die Packers unter ihm Champion. 1970 starb Lombardi an Krebs und schon bei Super Bowl V 1971 bekam der Sieger Baltimore die Vince Lombardi Trophy überreicht. 

Vince Lombardi Trophy und Gindorf

Der Pokal ist aus Sterlingsilber, etwa 55cm hoch und wiegt 3,5kg. Der Materialwert liegt bei geschätzt 17.000 Euro. Zum Vergleich: Bei der Meisterschale der Bundesliga sind es laut DFB 25.000 Euro. Die Vince Lombardi Trophy ist allerdings kein Unikat wie andere große Pokale. Jedes Jahr vor dem Super Bowl wird ein neues Exemplar hergestellt, das dann mit gravierten Daten an den Sieger geht. Alex Johnston von der NFL hat mir das persönlich erklärt, als die Vince Lombardi Trophy im Sommer in Berlin war:

Dass der Pokal dem Sieger des Super Bowls auf dem Spielfeld überreicht wird, ist noch gar nicht so lange üblich. Das wird erst seit Super Bowl XXX 1996 so gemacht. Bis dahin fand die Übergabe immer in der Kabine statt. Seit Super Bowl XL bringt ein ehemaliger Spieler die Vince Lombardi Trophy auf das Feld. Eine Idee, die es im Fußball schon lange gibt. Mit der Ausnahme, dass niemand Spieler in eine Ritterrüstung steckt, wie Paul Breitner beim Champions League Finale 2013…

1 Kommentar

2 Pings

    • Jurgen Reinhold on 29. Dezember 2018 at 15:32
    • Antworten

    Tolle Geschichte, danke das Du Dir die Mühe gemacht hast dies zu erforschen und zu schreiben.

  1. […] da kommt. Wo kann ich das alles live sehen? Wer sind meine Favoriten? Und wer holt schließlich die Vince Lombardi Trophy im Super Bowl […]

  2. […] Der Sieger bekommt die Vince Lombardi Trophy – und darf sie auch behalten. Der Pokal wird jedes Jahr neu […]

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen