BEIM FOOTBALL

Ein NFL-Blog

Ein NFL-Blog

Suche
Close this search box.

Wer kommentiert die XFL?

Direkt nach dem Super Bowl LVII startet (mal wieder) eine neue Football-Liga in den USA. Der Name ist bekannt: XFL. Schon 2001 gab es diese Liga. Dann noch mal 2020. Beide Mal war sie schnell wieder Geschichte. In diesem dritten Anlauf soll alles besser werden. Mit Dwayne “The Rock” Johnson steht ein bekanntes Gesicht hinter der XFL. Die Neuauflage wurde nicht übers Knie gebrochen, sondern über mehrere Jahre geplant. Am 18. Februar 2023 ist das erste Spiel und auch in Deutschland können wir live dabei sein. Sport1 wird die XFL übertragen, das ist seit ein paar Tagen bekannt. Aber wer kommentiert die XFL in Deutschland? Wir sagen es euch:

Wer kommentiert die XFL - Günter Zapf

Das Bild verrät es schon: Die vielleicht bekannteste Football-Stimme Deutschlands wird mit am Mikro sitzen – Günter Zapf. Bekannt von DAZN und vielen Sendern vorher. Sport1 ist bekanntlich auch im Großraum München zu Hause. Der Hauptsitz ist etwa 100 Meter Luftlinie von DAZN entfernt und deshalb ist es nicht besonders verwunderlich, dass bei Sport1 bekannte Namen von DAZN auftauchen, wenn die XFL auf Sendung geht. Neben Günter sind auch Andreas Renner, Franz Bücher, Daniel Höhr und Constantin Eckner mit dabei. Als Experten fungieren Ingo Seibert – früher auch mal bei DAZN – und Dr. Gerald “Doc” Meier, der vor einiger Zeit für die NFL in Deutschland und für Rhein Fire gearbeitet hat. Außerdem ist auch endlich mal eine Frau im Team: Anna Dollak übernimmt Moderationen aus dem XFL-Studio. Sie ist bei Sport 1 auch in anderen Sportarten zu Hause.

BeimFootball auf Twitter

Die Frage: “Wer kommentiert die XFL?” ist also beantwortet. Aber wann und wie läuft die neue Liga in Deutschland? Insgesamt werden auf den Sport1 Plattformen alle 43 Partien live gezeigt. An jedem der 10 Spieltage sind es jeweils 2 Begegnungen am Samstag und 2 am Sonntag. Danach folgen die kurzen Playoffs und das Finale am 13. Mai 2023. Die Spiele laufen u.a. im Free-TV bei Sport1 und auch im Livestream auf sport1.de. Ein Großteil wird im digitalen Angebot Sport1+ zu sehen sein. Das Auftaktspiel der Saison findet am 18. Februar 2023 auf Sport1+ statt. Um 20.50 Uhr treffen die Arlington Renegades auf die Las Vegas Vipers. Im Anschluss ab 2.30 Uhr gibt es Houston Roughnecks gegen Orlando Guardians live. Am Sonntag folgt das erste Spiel im Free-TV: San Antonio Brahmas gegen St. Louis Battlehawks ab 21 Uhr auf Sport1. Das werden Günter Zapf und Ingo Seibert begleiten. Auf Sport1+ gibt es in der Nacht ab 2 Uhr noch D.C. Defenders gegen die Seattle Sea Dragons

Wird die XFL dieses Mal überleben?

In den vergangenen Jahren haben wir schon einige andere Ligen kommen und gehen sehen. Wer erinnert sich noch an die AAF? Die hat 2020 nur ein paar Wochen überlebt. Auch der zweite Anlauf der XFL ging 2020 schief, was aber wohl hauptsächlich mit der Corona-Pandemie zusammenhing. Im Jahr 2022 ging schließlich die USFL an den Start und hielt sogar durch. Besonders groß war das Interesse gefühlt aber nicht. Die USA sind einfach darauf trainiert, dass nach der NFL erstmal nichts kommt, außer NBA Playoffs und die Baseball-Saison. Die XFL muss sich sicher anstrengen, um ein ernsthaftes Angebot zu werden. Vielleicht hilft dabei ja, dass die Liga international gut aufgestellt ist und im boomenden Football-Markt Deutschland von Beginn an prominent so gezeigt wird, wie Sport1 es bietet.

Teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

SCHON GELESEN?

11 Highlights aus dem NFL Spielplan 2024

NFL in London 2024: Termine und Teams bekannt

Eine Antwort

  1. Also es gibt auch Wochen in der XFL mit Spielen am Donnerstag, Freitag und Montag. Oder auch mal drei Partien am Sonntag. Von daher ist es nicht so regelmäßig zwei Samstag, zwei Sonntag.

    Günter Zapf ist ja u.a. auch im Eishockey für Sport1 tätig.

    Bin gespannt, wie stark die Kooperation zwischen NFL und XFL wird.

Schreibe einen Kommentar