TMS Footballshop in Berlin

Manchmal liegt das Gute sehr nahe. Nur wenige Minuten von meiner Wohnung in Berlin entfernt befindet sich der TMS Footballshop. Ich wusste zwar das es den Laden gibt – war aber nie drinnen. Das habe ich endlich nachgeholt und es ist ein Traum für Football-Liebhaber! Der Shop wird geführt von Gerry “Boss” Hogg, einem gebürtigen Texaner und vielleicht der bekannteste Footballer, den Berlin jemals erlebt hat. In seinem Shop gibt es jede Menge Ausrüstung und Fanartikel – aber auch viele Erinnerungen an die goldene Zeit des Footballs in Berlin und Deutschland.

TMS Footballshop - Boss

Gerry “Boss” Hogg kam in den 1970ern als GI nach Berlin. Mit 18 Jahren wurde er auf dem Flughafen Tempelhof stationiert und begann hier auch mit seinen Army-Kollegen Football zu spielen. Über die Jahre fanden die Berliner immer mehr Gefallen an dem noch relativ unbekannten Sport. Der Hype wurde immer größer. Boss war mittlerweile nicht mehr in der Army, aber lebte weiter in Berlin. 1984 begann schließlich seine Zeit bei den Berlin Adler, in Cottbus und sogar Polen. Wohlgemerkt alles in der Wendezeit!

Insgesamt 4 Deutsche Meisterschaften holte sich Gerry “Boss” Hogg”. Die von ihm angesprochene Meistermannschaft von 1989 ist eine ganz besondere. Als die in Nürnberg den Titel holte, waren fast 3.000 Berliner Fans mitgereist und haben schließlich auch mitgefeiert. Zu dem Team gehörte auch ein sehr wendiger Wide Receiver, den heute alle ran Football Zuschauer kennen: Roman Motzkus! Das passende Erinnerungsfoto dazu gibt es auch im TMS Footballshop zu sehen:

TMS Footballshop - Roman 1989 Nürnberg

Fotos wie diese, Pokale, alte Trikots von damals – der TMS Footballshop in Berlin ist fast so etwas wie ein kleines Football-Museum. Richtig großartig ist, dass Boss zu allem auch die passende Geschichte parat hat und sie auch gerne erzählt. Von Zeiten der NFL Europa und Berlin Thunder in den 1990ern, oder wie er Björn Werner seine erste Footballausrüstung geschenkt hat, damit er seinen Traum verwirklichen kann! Ein Shoulderpad und ein Trikot von Björn Werner sind natürlich auch unter den Memorabilia.

TMS Footballshop - Wand

Als in den 1980ern und 90ern der Football in Berlin so richtig blühte, gab es natürlich noch kein Internet. Damals holte man sein Wissen noch aus Magazinen und Programmheften. Selbst davon hat Gerry “Boss” Hogg unendlich viele in seiner Sammlung. Alles feinsäuberlich in gebundenen Büchern! Von 1984 beginnend. Ich könnte da ewig drin blättern.

In diese Blütezeit des American Footballs in Berlin und auch in ganz Deutschland gehören auch die American Bowls. Das waren Vorbereitungsspiele der NFL in der ganzen Welt. In London, Tokio, Barcelona, Göteborg (!) oder auch Berlin. 5x waren die Topteams mit ihren Topspielern im Olympiastadion zu Gast. Darunter die ganz großen Namen dieser Zeit: Joe Montana oder Jerry Rice. Erinnerungen daran gibt es auch im TMS Footballshop:

TMS Footballshop - Cap

Als ich zum ersten Mal im TMS Footballshop war, wollte ich nur mal eben gucken was es da alles gibt. Geblieben bin ich dann mindestens eine Stunde, um mir die ganzen Erinnerungsstücke anzugucken. Das ist aber eigentlich nur eine Randnotiz. In erster Linie gibt es in dem Shop alles zu kaufen, was für den Footballsport nötig ist: Schuhe, Handschuhe, Shoulderpads, Mundschutz, Hosen und natürlich Helme!

Football-Helme mit Lasertechnik

Der TMS Football Shop ist offizieller Dealer für die bekannten Riddell Helme in Deutschland und Österreich. Bei meinem Besuch im Shop habe ich erst gelernt, wie wichtig ein passender Helm für den Spieler ist, was falsch gemacht werden kann und das ein Mundschutz extrem wichtig zum Schutz vor Gehirnerschütterungen ist. Man merkt Boss an, dass es ihm wichtig ist die nötige Beratung für den Helmkauf zu geben.

Gerry “Boss” Hogg ist der einzige Händler in Europa, der Riddell Helme lackieren darf. Wer das selbst macht, verliert die Garantie und spielt sogar mit seiner Gesundheit. Auch Sicherheitschecks sind im Shop möglich oder Reparaturen. Laut Boss kostet so ein Helm zwischen 700 und etwas mehr als 1.000 Euro. Da ist aber jeder Cent in die Gesundheit investiert und die sollte beim Football immer ganz weit oben stehen.

Banner - Twitter

Die Verbindung zwischen Boss und Roman Motzkus besteht auch heute noch – lange nach der aktiven Karriere der beiden. Wenn Roman im Fernsehstudio von ProSieben MAXX sitzt und ein Spiel kommentiert, dabei Helme der beteiligten Mannschaften auf dem Kommentatorentisch stehen, dann kommen die in der Regel auch aus dem TMS Footballshop:

Es gibt so viel zu entdecken in dem kleinen Shop in Berlin-Friedenau, jedem Football-Fan wird das Herz aufgehen und wenn Boss erstmal ins Plaudern kommt, dann möchte man ewig bleiben! Vielen Dank an dieser Stelle für die vielen tollen Geschichten, die ich schon hören durfte. Am Tag als ich die Videos gemacht hatte war auch noch sein Geburtstag! Gerry “Boss” Hogg und sein TMS Footballshop in Berlin sind ein Besuch wert – auch online! Es lohnt sich!

P.S.: Das ist kein Werbebeitrag – das hier ist alles pure Begeisterung!

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.