BEIM FOOTBALL

Ein NFL-Blog

Ein NFL-Blog

Suche
Close this search box.

Wozu sind die Richtmikrofone bei NFL-Spielen da?

Wir haben sie alle schon mal gesehen: Die Frauen und Männer am Spielfeldrand mit den großen Schüsseln in der Hand, die auf das Feld gerichtet sind. Diese Richtmikrofone bei NFL-Spielen gibt es aus einem ganz simplen Grund. Wir geben euch das passende Angeberwissen mit.

Richtmikrofone bei NFL-Spielen
Quelle Screenshot FOX

In der Regel sind 4 “parabolic microphone operators” bei einem NFL-Spiel im Einsatz. Sie halten die große Schüssel vor ihrer Brust und richten sie auf das Spielgeschehen auf dem Platz. Auf jeder Seite des Platzes stehen 2 Operator. Bei größeren, bzw. wichtigen Spielen können auch noch weitere zum Einsatz kommen. Auf DIESER Seite ist es grafisch sehr gut erklärt, was mit den Mikrofonen alles abgedeckt wird. Die Helfer zielen immer auf die zentrale Stelle des Geschehens – also z.B. auf den Quarterback vor dem Snap oder auf den Kicker oder den Punter. Die Mikrofone sind so gebaut, dass nicht ein weites Spektrum im Umkreis erfasst wird, sondern ein relativ kleiner Punkt – eben der Punkt, auf den das Mikrofon gerichtet ist.

Was bringen die Richtmikrofone bei NFL-Spielen?

Ohne diese Richtmikrofone würde ein NFL-Spiel für uns Zuschauer am Fernseher deutlich langweiliger klingen – oder besser gesagt: Es wäre sehr leise. Wir würden nämlich so gut wie gar keine Tacklings, Hits, kein Schnaufen oder keine Calls (Omaha! Omaha!) hören. Mit “herkömmlichen” Mikrofonen am Spielfeldrand sind diese typischen NFL-Sounds einfach nicht gut genug einzufangen. Das Spielfeld ist zu groß und das meiste spielt sich auch ziemlich zentral auf dem Platz ab – anders als beim Fußball. Da sind meist nur Mikrofone am Spielfeldrand. Deshalb hört man bei Übertragungen auch mehr, wenn sich das Spiel an die Seiten verlagert. Bei der NFL gehört es zu einer Übertragung einfach dazu, dass wir es Scheppern hören, wenn der Angriff beginnt. Das geht nur mit den Richtmikrofonen.

BeimFootball aus Instagram

In einem Facebook-Video, das vor 2022 Jahren die Runde machte, beschreibt ein junger Mann seinen Alltag als “microphone operatur” bei ESPN. Wie er berichtet, bekommt er 15 Dollar pro Stunde für den Job. Einiges davon muss er wohl im Gym ausgeben, denn es kostet eine Menge Kraft das Mikrofon ein komplettes Spiel zu halten. Außerdem muss der Helfer auch sehr still sein. Denn die Technik ist so präzise, dass er/sie über das eigene Mikrofon zu hören sein könnte. Alles in allem klingt es in dem Video nach einem ganz coolen Studenten-Job. Denn es gibt Essen, Trinken und freies Parken am Stadion. Nur die Anreise muss selbst gezahlt werden.

Teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

SCHON GELESEN?

NFL Deutschland baut Flag Football Programm aus

7 NFL-Rekorde, auf die kein Team stolz ist

Schreibe einen Kommentar