The Weeknd in der Halbzeitshow

“Blinding Lights” – den Song hat dieses Jahr jeder gehört. Garantiert. The Weeknd hat damit vielleicht sogar den Song des Jahres 2020 hingelegt. Dieser Künstler, der ganz bewusst auf das dritte “e” im Namen verzichtet, wird also der Hauptact in der Halbzeitshow von Super Bowl LV in Tampa. Vor ein paar Wochen gab es noch Gerüchte, ACDC könnten die Show übernehmen. Aber bei den Jungs sind die Texte vielleicht etwas zu schlüpfrig für die NFL. Nun also mal wieder Hip-Hop und R&B, statt Rock. Ob das gut geht? Wir haben Maroon 5 noch nicht vergessen…

The Weeknd - Offiziell
Quelle: The Weeknd

The Weeknd heißt eigentlich Abel Makkonen Tesfaye, kommt aus Kanada und ist 30 Jahre alt. Seinen Namen hat er sich gegeben, als er mit 17 zusammen mit einem Freund von zu Hause abgehauen ist. Damals hatte er schon Musik gemacht, wollte sich auf der Bühne “The Weekend” nennen. Es gab allerdings schon eine Band mit diesem Namen. Deshalb ließ er ein “e” weg und mittlerweile dürfte er der erfolgreichere Künstler sein. The Weeknd hat diverse Grammys im Schrank, einen MTV Award und wurde sogar mal für einen Oscar nominiert. Am 7. Februar folgt der musikalische Ritterschlag: Er darf beim Super Bowl auftreten.

Bitte kein “Zweites Maroon 5”

Die Meinungen über diese Wahl gehen ziemlich weit auseinander. Bei Twitter und Facebook habe ich alles gelesen. Von “Wer ist das?”, über “Ich hatte auf Metallica gehofft” bis hin zu “Yeah, wie geil ist das denn?!”. Alteingesessene Football-Fans werden wahrscheinlich mit The Weeknd wenig anfangen können. Da schwärmt man immer noch von Auftritten von U2, Brunce Springsteen, Michael Jackson, Rolling Stones oder Prince. Ich selbst hätte auch mit ACDC gut leben können. Vor allem, weil sie schon bei Good Morning Football ihr neues Album vorgestellt hatten. Aber ganz ehrlich: Die Zeit solcher Bands beim Super Bowl ist einfach vorbei!

Watch Now!

Die “altbekannten Bands” sind alle schon mal in der Halbzeitshow aufgetreten – mit wenigen Ausnahmen, die dann aber vielleicht nicht ganz so familienkonform sind, wie die NFL es gerne hätte. Deswegen werden wir auch sicher so bald nicht Metallica sehen. Außerdem sind diese Künstler alle schon alt! So gemein es auch klingt. Da muss etwas neues her und da wird auch die kommenden Jahre frischer Wind durch die Stadien wehen. Auch die Tatsache, dass weniger Rock, sondern mehr R&B, Hip-Hop und Rap zu hören ist, ist nun mal der Zeitgeist. Vor allem in den USA ist diese Musik noch viel größer. Angestaubte Songs aus den 80ern spielen bei uns nur noch Privatradios. Glaubt mir, da weiß ich aus beruflichen Gründen bestens Bescheid! So ein Weg geht aber auch mal schief. Das hat die NFL bei Super Bowl LIII mit Maroon 5 bewiesen!

The Weeknd - LIII

Bei dem Spiel war ich im Stadion und die meisten Zuschauer auf den Rängen guckten sich während der Show gelangweilt an. Bei J.Lo und Shakria bei Super Bowl LIV war die Stimmung wieder deutlich besser. Das wird aber auch an der allgemeinen Stimmung und Mentalität von Miami gelegen haben. Was The Weeknd – ebenfalls in Florida – in Tampa auf die Bühne bringt, kann ich mir persönlich nicht so ganz vorstellen. Mein Geschmack ist die Musik nicht, aber wenn der gute Mann über 100 Millionen Tonträger verkauft hat, dann hat er auch seine Berechtigung auf der Bühne.

Kleiner Trost für alle Hater

Ich werde nicht im Stadion sein, aber mich vor dem TV überzeugen lassen! Für alle, die The Weeknd nicht kennen oder mögen: Es gibt noch etwas Hoffnung was die Halbzeitshow betrifft: Die vergangenen Jahre stand nicht immer nur ein Act auf der Bühne. Es gab regelmäßig Gastauftritte von anderen Künstlern. Man denke nur an Coldplay mit Bruno Mars und Beyonce vor 5 Jahren. Für Super Bowl LV wird sicher noch jemand zusätzlich angekündigt oder als Surprise Act auftreten. Wie ich hörte, soll Ariana Grande mit The Weeknd etwas planen…

Watch Now!

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.