BEIM FOOTBALL

Ein NFL-Blog

Ein NFL-Blog

Suche
Close this search box.

NFL-Spiele in München und Frankfurt – das ist geplant

Die NFL kommt 2022 nach Deutschland. Voraussichtlich Mitte November wird in der Münchner Allianz Arena Geschichte geschrieben, wenn Kickoff ist für das erste NFL Regular Season Game auf deutschem Boden. Auch Frankfurt am Main wird Spielort. Ob wirklich schon 2023, ist noch offen. Offiziell ist der Plan so: Von 2022 bis 2025 wird es jeweils zwei Spiele pro Stadt geben. Und was planen München und Frankfurt drumherum? Ich habe mich bei beiden Organisatoren informiert und gebe euch einen kleinen Überblick über Fanfeste, Partys und Flag Football Programmen für die NFL-Spiele in München und Frankfurt.

NFL-Spiele in München und Frankfurt
Quelle: NFL

Fangen wir in München an. Noch in diesem Jahr wird hier die NFL aufschlagen und mehr als nur das simple Spiel mitbringen. Die NFL kommt, um zu bleiben. Das betont auch immer wieder der neue Deutschland-Chef Alexander Steinforth. Das Referat für Bildung und Sport der Stadt München kümmert sich um die Planungen für das, was alles passieren soll. Sportbürgermeisterin ist Verena Dietl:

Verena Dietel verspricht auch ein “gutes Begleitprogramm” aufstellen zu wollen. So soll es ein Fan-Fest im “Zentrum Münchens” geben. Das hat man mir schriftlich mitgeteilt. Auch ein “City-Dressing” ist geplant. Heißt also, dass das Spiel auffällig in der Stadt beworben wird – mit Plakaten oder Lichtinstallationen. Das hat München z.B. auch für die EURO 2020 gemacht. Außerdem soll Football verstärkt in den Schulen bekannt gemacht werden – auch mit dem Flag Football Programm.

NFL in München – zusammen mit dem FC Bayern

Die Stadt München kooperiert natürlich mit dem FC Bayern München, der sein Stadion zur Verfügung stellt. Das muss für die Spiele auch noch etwas umgebaut werden, wie Sebastian Vollmer in seinem Podcast erwähnt hat. Die Kabinen werden erweitert, auch das Spielfeld braucht mehr Platz und es muss wohl auch noch eine Lösung gefunden werden, die Torstangen in den Boden zu bekommen, ohne die Rasenheizung zu beschädigen. Ich bin mir auch sicher, dass zum Spiel selbst noch einiges aufgefahren wird – Konzerte, Promo-Touren, jede Menge Promis und vielleicht auch Werbung beim Fußball. Es geht ja auch “schon” in knapp 9 Monaten los.

Die Stadt Frankfurt hat sich richtig viel Mühe gegeben mir Informationen über das Spiel zu geben. Das war auch schon in der Bewerbungsphase so. Ich konnte sehr lange mit dem zuständigen Sportdezernent Mike Josef sprechen. In einer Pressemittelung verspricht die Stadt, den “Super Bowl-Vibe nach Frankfurt zu holen”. Mike Josef hat mir gesagt, dass man nach monatelanger Vorarbeit schon ein “gutes Gefühl” hatte, dass es klappen könnte. Frankfurt sei schließlich die Stadt, in der 1945 das erste Football-Spiel auf deutschem Boden stattfand.

“Es sind nicht nur 2 Spiele, wir wollen eine nachhaltige Kooperation – auch an den Schulen der Stadt.”

Mike Josef, Sportdezernent in Frankfurt/Main

Im Oktober war eine NFL-Delegation schließlich in Frankfurt, um sich alles anzugucken. Vom Stadion, über die Trainingsplätze bis zur Altstadt, wo die Fan-Zone zu den Spielen geplant ist, so Mike Josef weiter. Entlang des Main-Ufers könnte es Eventbereiche geben, am Stadion sowieso. Teilweise auch schon einige Tage vor dem eigentlichen Spiel. Aus der Stadtkasse sind dafür rund 1 Million Euro vorgesehen. Vertreter aus dem Frankfurter Rathaus waren außerdem auch bei der NFL in London zu Gast, um hier “abzugucken”, wie so ein Event entstehen kann.

https://twitter.com/Stadt_FFM/status/1491715876738977797?s=20&t=Un7HVq_FdJbAwcwRXC9eRg

Alle Events in Frankfurt sollen nicht nur die Fans begeistern, die auch zum Spiel ins Stadion gehen. Es kommen darüber hinaus noch viel mehr Fans in die Stadt, die einfach nur den Hype genießen wollen – auch die sollen mit eingefangen werden, erklärt der Sportdezernent. Das lässt natürlich auch die Kassen klingeln: Einzelhandel, Hotel-, Gastro- oder auch Tourismusbranche erwarten Einnahmen von insgesamt rund 30 Millionen Euro bei einem NFL-Spiel, so Mike Josef weiter. Wie in München soll auch in Frankfurt außerdem in den Flag Football an Schulen investiert werden. Die Stadt will dafür minimum 500.000 Euro bereitstellen. Weiteres Geld stellt das Land Hessen bereit.

NFL-Spiele in München und Frankfurt – Erfolgsgeschichte?

Was man nicht vergessen darf: Wir sprechen über ein Footballspiel pro Jahr in den kommenden 4 Jahren in Deutschland. Wir kennen nicht mal die Teams, die kommen werden. Aber trotzdem ist der Hype jetzt schon so riesig. Ich bin gespannt, wie das alles schließlich aussehen wird. Ich werde auch damit leben können, wenn alle NFL-Spieler in Lederhose nach München kommen oder in Frankfurt eine Äppelwoi-Dusche, statt eine Gatorade-Dusche ansteht. Wir erleben gerade die beste Zeit mit der NFL in Deutschland! Wir bekommen NFL-Spiele in München und Frankfurt! Hoffentlich macht uns Corona das nicht alles kaputt!

Teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

SCHON GELESEN?

So funktioniert der ELF Game Pass

11 Highlights aus dem NFL Spielplan 2024

Schreibe einen Kommentar