Monday Night Football Wahnsinn

Die Erwartungen waren hoch vor dem Monday Night Football Spiel zwischen den Los Angeles Rams und den Kansas City Chiefs in der vergangenen Nacht. Aber alle Erwartungen wurden über viele Yards übertroffen. Die Rams gewinnen mit 54:51!!! Ein Spektakel für die Geschichtsbücher. Kommentiert wurde die Begegnung bei DAZN von Martin Pfanner. Ich habe direkt nach dem „Monday Night Football Wahnsinn“ mit ihm gesprochen. Hier gibt es das Interview zum Lesen und auch zum Hören.

Monday Night Football

Quelle: NFL Network

Dieses Spiel war Werbung für den Football. Das Duell kann man sich immer wieder angucken. Ein Superlativ jagt den nächsten. Es war das MNF-Spiel mit dem höchsten Ergebnis der Geschichte – und das dritthöchste NFL-Ergebnis überhaupt! Es gab noch nie ein Spiel, in dem beide Teams mehr als 50 Punkte gemacht haben.





Martin Pfanner hatte die Ehre das Spiel für DAZN kommentieren zu dürfen. Für ihn war dieser „Monday Night Football Wahnsinn“ das beste Spiel das er jemals gesehen hat. Er glaubt auch, dass es noch einige Tage dauern wird, bis alles „verdaut“ ist. Immerhin war es ein Stück Football-Geschichte, das geschrieben wurde.

Martin Pfanner sieht das Spektakel auch als eine „Zeitenwende in der NFL“.  Das moderne Coaching der Rams und Chiefs, der moderne Angriffs-Football, das alles wird seiner Meinung nach auch andere Teams zum Nachdenken bringen.

Monday Night Football

Das Highlight aus Sicht von Martin Pfanner fand aber nicht mal auf dem Platz statt. Das war für den Österreicher Experte Ingo Seibert. Der Ex-NFL Europe-Spieler sei so mitgegangen bei dem Spiel wie noch niemand sonst. Das würde zeigen, wie sehr der „Sport American Football“ elektrisieren kann. Pfanner glaubt aber nicht, dass jetzt zwangsläufig der Titel über die Rams und Chiefs gehen muss. Auch die New Orleans Saints und Chicago Bears werden da noch mitreden wollen.

Das ganze Interview über die „Offensive-Geilheit“ in diesem Monday Night Football Spiel gibt es auch noch zum Anhören. Viel Spaß!

 

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen