BEIM FOOTBALL

Ein NFL-Blog

Ein NFL-Blog

Suche
Close this search box.

NFL Game Pass: Wieso DAZN nicht abzockt

Jedes Jahr im Sommer geht ein Aufschrei durch die deutschen Football-Fans. “Was bildet sich DAZN eigentlich ein mit diesen Abo-Preisen?” Oder: “Fast 480 Euro für den Game Pass im Jahr? Haben die Lack gesoffen?” Oder schlicht: “Kündigung ist raus!”. All das liest man vor allem bei X von gefrusteten und wenig informierten NFL Game Pass-Zuschauern. In Wirklichheit wird das Abo aber gar nicht so massiv teurer, wenn man etwas aufpasst und rechtzeitig handelt. DAZN zockt nicht ab, sondern hält sich nur an geltendes Recht. Wir klären auf.

NFL Game Pass auf DAZN
Quelle: DAZN

Seit der NFL Saison 2023 ist DAZN der offizielle Vertriebspartner für den NFL Game Pass – und das nahezu weltweit. Das war für viele Fans in Deutschland eine große Umstellung. Außerdem hat DAZN in der Vergangenheit ein paar Mal seine Abo-Preise angehoben und ist damit immer wieder zur Zielscheibe von Kritik geworden. Jetzt, kurz vor dem Start der NFL Saison 2024, geht der Ärger über den NFL Game Pass wieder los – dabei er ist eigentlich unberechtigt. Die Abo-Preise werden nicht generell auf knapp 480 Euro im Jahr angehoben, wie es manche vermuten. Aber der Reihe nach.

Das kostet der NFL Game Pass auf DAZN wirklich

Bisher hat der NFL Game Pass pro Jahr aufgerundet etwa 180 Euro gekostet – und das ist auch immer noch so, wenn man etwas aufpasst. Wer jetzt ein Abo für ein komplettes Jahr abschließt, zahlt dafür rund 180 Euro in einem Rutsch Das Jahes-Abo kann aber auch in monatlichen Raten zu etwa 18 Euro gezahlt werden. So weit, so gut. Wer schon ein Jahres-Abo hatte, muss aktiv werden, um diesen Preis auch weiter zu zahlen. Denn in Deutschland ist es per Gesetz nicht erlaubt, dass ein Jahres-Abo automatisch um ein weiteres Jahr verlängert wird. Das ist HIER nachzulesen.

Wer also ein Jahres-Abo hatte, sollte das jetzt kündigen und dann ein neues Abo abschließen. Das kostet ab 1. August 2024 wieder die bekannten rund 180 Euro. In einigen Fällen berichten Kunden von Sonderangeboten, die ihnen in diesem Fall gemacht worden sind. Wer sein Jahres-Abo NICHT kündigt, MUSS aus den oben genannten gesetzlichen Gründen durch DAZN in ein anderes Abo-Modell übertragen werden. Das ist dann das Abo für rund 40 Euro im Monat, das aber auch monatlich kündbar ist. Man könnte also sagen: Diese Preise sind so hoch, DAMIT die Kunden aufgerüttelt werden und sich mit ihrem Abo beschäftigen. DAZN zockt also nicht wirklich ab. Fazit: Eigentlich bleibt alles wie es war.

Neues Beim Football

Im zweiten Jahr mit dem NFL Game Pass bei DAZN sind auch ein paar Neuerungen möglich. Offiziell noch unbestätigt ist, dass die Download-Funktion zurückkommt. Inhalte könnten dann also wieder für Bahnfahrten etc. bequem heruntergeladen werden, um das Datenvolumen zu schonen. Möglicherweise wird es in der Saison auch weitere exklusive Inhalte für den deutschen Markt geben. Aber auch das ist noch nicht offiziell verkündet. Sicher dagegen ist: Die NFL Spiele an Weihnachten 2024, für die Netflix die Rechte gekauft hat, laufen auch im NFL Game Pass auf DAZN.

*** Hinweis: Der Autor dieser Zeilen ist auch als Kommentator in der NFL ENDZN von DAZN tätig. Diese freie Tätigkeit ist völlig unabhängig vom Inhalt dieses Artikels. ***

Teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

SCHON GELESEN?

Der NFL Score Bug

5 NFL Spieler aus Europa, die kaum jemand kennt