BEIM FOOTBALL

Ein NFL-Blog

Ein NFL-Blog

Suche
Close this search box.

Frauen im American Football

Die Football-Welt spricht gerade über Aaron Rodgers oder Russell Wilson – ich habe in diesen Tagen eine ganz andere “Football-Baustelle”: Für meinen eigentlichen Arbeitgeber – den rbb – habe ich mehrere Radio-Beiträge zum Thema “Frauen im American Football” gemacht. Gerade bei mir in Berlin und Brandenburg entstehen immer mehr Teams – und mit den Berlin Kobra Ladies spielt hier auch die vielleicht aktuell beste Frauen-Football-Mannschaft überhaupt. Ich habe mehrere Teams besucht und war total begeistert, mit welchem Spaß und mit welcher Leidenschaft an der Entwicklung des Frauen Footballs gearbeitet wird.

Frauen im American Football - Kobraladies

Die Berlin Kobra Ladies gibt es seit 2004 und seit dem haben sie so gut wie jedes Mal die Deutsche Meisterschaft gewonnen. Insgesamt 12 Titel – die letzten 5 am Stück. Allerdings fand der letzte Ladies Bowl wegen Corona 2019 statt. Bei dem Spiel waren über 1.200 Zuschauer im Stadion. Das schafft so manches GFL oder ELF-Team nicht. Der Erfolg zieht die Spielerinnen an. Zum Kader gehören aktuell über 50 junge Frauen. Head Coach der Kobra Ladies ist Marco Meyer – ein Berliner Football-Urgestein, der damals in der großen Zeit der Berlin Adler an der Seite von Roman Motzkus gespielt hat. Jede Spielerin in der Mannschaft schwärmt vom Teamgeist und dem Zusammenhalt, den der Football bietet. Man pusht sich gegenseitig, lobt, baut auf und während des Trainings gibt es immer wieder ein Huddle für die gemeinsame Motivation. Die Spielerinnen sind auch bunt gemischt: Von 16 bis über 40 geht es beim Alter. Kräftig, schnell, beweglich. Alles dabei. Und es wird auch weiter Nachwuchs gesucht. Wer also Lust hat – ein Probetraining bei den Berlin Kobra Ladies ist jederzeit möglich.

Frauen im American Football - Kobraladies 2

Rund um Berlin passiert auch einiges in Sachen Frauen im American Football. Etwa in Erkner, nicht weit weg von der neuen Tesla Fabrik in Brandenburg. Da gibt es schon seit 30 Jahren die Erkner Razorbacks. Das ist das älteste Football-Team in Brandenburg. Aus dem Umfeld kam die vergangenen Monate immer häufiger der Wunsch nach einer Frauen-Abteilung. Präsident Michael Ehrenteit hat mir im Interview erzählt, mit welcher Begeisterung das erste Training ablief. Auch hier schwärmen alle vom Zusammenhalt. Das Team freut sich etwas neues zu starten und der Präsident erhofft sich neuen Schwung für den Verein und tolle Spieltage mit viel Party, Musik, Essen, Gewinnspielen und den ganzen Zauber, den man auffahren kann. Die Erkner Razorbacks freuen sich natürlich auch über neue Spielerinnen.

Frauen im American Football in Berlin und Brandenburg

In der weltberühmten Spargelstadt Beelitz ist vor kurzem das Frauen-Team der Beelitz Blue Eagles ins Leben gerufen worden. Hier sind aktuell rund 20 Spielerinnen aktiv – noch nicht wirklich viel, aber das kommt vielleicht noch, bis im späten Frühling die Saison beginnt. Es gibt da auch einen “heimlichen Star” im Kader: Madleen Wilder. Sie hat früher sehr erfolgreich Frauen Fußball gespielt – u.a. auch bei Turbine Potsdam in der Bundesliga und Madleen war auch im Team der Europameisterinnen von 2001! Sie kennt noch nicht alle Football-Regeln, aber sie hat total Bock “an ihre Grenzen zu gehen”, hat sie mir gesagt. Tagsüber arbeitet sie in einem Autohaus in Beelitz, abends spielt sie im Stadion des Friedens für die neuen Blue Eagles. Übrigens: Weil es noch nicht so viele Frauen-Football-Teams gibt, starten die Beelitzer sofort in der 2. Bundesliga.

Frauen im American Football - Beelitz Blue Eagles

Das sind jetzt nur 3 Frauen-Football-Teams – nur aus Berlin und Brandenburg. Aber es gibt natürlich quer durch Deutschland noch viel mehr. Da lohnt ein Blick auf die Seite des American Football Verbandes. Da gibt es Links zu allen Teams in eurer Nähe. Ich bin total angefixt worden von der Begeisterung, die ich bei den Mannschaften gespürt habe. Da bin ich schon gespannt, wie es im Spielbetrieb wird. Ich werde mir auf jeden Fall einige Spiele hier bei mir im Umkreis angucken. Und ich kann allen Mädchen und Frauen, die das hier lesen, nur empfehlen: Geht mal zu einem Frauen-Team in eurer Nähe, guckt euch alles an – wenn das Interesse da ist. Die Coaches haben mir versichert: Die meisten, die ein Schnuppertraining gemacht haben, sind geblieben!

Link-Tipp: Hier gibt es einen meiner Radio-Beiträge zum Thema “Frauen im American Football”

Teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

SCHON GELESEN?

6 Orte, an denen die NFL bald spielen könnte

NFL Combine: Die Rekorde in den Disziplinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert