Statistik Wahnsinn

Wer ein NFL-Spiel sieht weiß, es gibt für so gut wie alles eine Statistik. Ob Quarterback-Rating, Anzahl der gelaufenen Yards oder der geworfenen Yards. Es werden Tackles, Hits, Sacks oder Interceptions erfasst. Das gehört natürlich alles zum Spiel und ist wichtig für die Trainer. Ich bin noch tiefer in die NFL-Archive eingestiegen und habe einen ganz anderen „Statistik Wahnsinn“ ausgegraben. Etwas Angeberwissen zum Auswendiglernen für den nächsten Spieltag:

Statistik Wahnsinn

Das Spiel mit den meisten Zuschauern

Am 20. September 2009 kamen 105.121 Fans in das Cowboys Stadion zum Spiel von Dallas gegen die New York Giants. Geholfen hat es dem Heimteam nicht. Die Cowboys verloren mit 31:33.

 

Die Saison mit den meisten Zuschauern

Es ist schon etwas her. Im Jahr 2007 kamen genau 22.256.502 Zuschauer zu allen Spielen der Regular Season, der Playoffs und der Preseason. Das war auch das erste Jahr, in dem die NFL in London Station machte.

 

Das Wochenende mit den meisten Punkten

Woche 14 der Saison 2013. Damals wurden in allen Spielen sensationelle 859 Punkte für die Statistik erzielt. Das Spiel der Broncos gegen die Titans war dabei das mit den meisten Punkten. Denver gewann mit 51:28.




 

Das letzte Spiel ohne Punkte

Es ist kaum vorstellbar, aber ein NFL-Spiel kann auch 0:0 ausgehen. Es passiert allerdings nicht wirklich oft und schon gar nicht mehr in der neueren Zeit. Das letzte Spiel ohne Punkte fand statt am 7. November 1943. Damals war die Welt noch eine andere und das Spiel auch. Die New York Giants und die Detroits Lions schafften einfach keine Punkte.

 

Der Spieler mit den meisten Punkte in einer Partie

Der Statistik Rekord ist schon sehr alt. Am 28. November 1929 machte Ernie Nevers für die Chicago Cardinals 40 Punkte. Das waren 6 Touchdowns und 4 Extra-Punkte. Das passierte ausgerechnet im Derby gegen die Chicago Bears.

 

Der Spieler mit den meisten Punkte in einer Saison

LaDainian Tomlinson von den damals noch San Diego Chargers holte in der Saison 2006 insgesamt 186 Punkte. Das entspricht unglaublichen 31 Touchdowns. Das ist auch der Rekord für die meisten Touchdowns pro Saison. Ideal für den Statistik Wahnsinn hier.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Der Spieler mit den meisten erlaufenen Yards pro Saison

Das passierte 1984. Eric Dickerson sammelte 2.105 Yards für die LA Rams. Adrian Peterson war 2012 dicht dran diesen Rekord zu knacken. Er verpasste ihn bei den Minnesota Vikings aber um 8 Yards.

 

Der Quarterback mit den meisten geworfenen Yards in einem Spiel

Norm van Brocklin ist in dieser Kategorie seit fast 70 Jahren der Goat. Er schaffte unglaubliche 554 Yards – am 28. September 1951. „The Dutchman“, wie er genannt wurde, war damals bei den Los Angeles Rams aktiv und zerlegte die New York Yanks fast allein. Endstand für die Statistik: 54:14.

 

Der Quarterback mit den meisten vollständigen Pässe in einer Saison

Das ist und bleibt die Kategorie von Drew Brees. Sein Rekord liegt bei 471 in der Saison 2016. Auch Platz 2 und 3 gehören ihm. Wenn er in diesem Jahr so weiter macht wie bisher, dann dürfte er sich noch selbst in dieser Statistik überholen.

 

Das weiteste Fieldgoald

Matt Prater hatte am 8. Dezember 2013 den gewaltigsten Bums im Fuß. Für die Denver Broncos traf er gegen die Tennessee Titans aus 64 Yards. Das passierte also auch während des Rekordspiels am Wochenende mit den meisten Punkten (siehe oben)

Statistik Wahnsinn

Der Spieler mit der längsten Karriere

Im Schnitt dauert eine NFL-Karriere heutzutage 3 Jahre. Markus Kuhn freute sich hier im Blog über 5 Jahre in der LigaGeorge Blanda würde darüber heute nur lachen. Er begann seine Karriere 1949 bei den Chicago Bears. Sein letzten Spiel bestritt „The Grand Old Man“ 1975 für die Oakland Raiders. Insgesamt kommt George Blanda auf 26 Jahre in der NFL!

 

Die bisher einzige „perfekte Saison“

In dieser Statistik bekommen Fans der Miami Dolphins feuchte Augen. In der Saison 1972 marschierte das Team ungeschlagen zum Super Bowl Gewinn. Auch der Super Bowl im Folgejahr ging nach Miami – dann aber nicht mehr ungeschlagen.

 

Dieser Statistik Wahnsinn muss erstmal verarbeitet werden. Im Laufe dieser Saison kann sich hier und da sicher etwas ändern. Ich finde es aber faszinierend, was man alles in den Archiven der NFL findet. Wer noch mehr erfahren möchte, dem sei das Record and Fact Book ans Herz gelegt. Die aktuelle Version 2018 bietet 852 Seiten Statistik! Viel Spaß!

 

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen