Spielplan 2020

Die NFL-Saison 2020 wird sicher ganz anders, als die 100 Spielzeiten zuvor. Die Corona-Pandemie lässt viele an der Durchführung der Spiele generell zweifeln – mich inklusive. Aber die NFL will alles daran setzen, dass ab 10. September gespielt wird und das die Saison mit dem Super Bowl LV in Tampa/Florida zu Ende geht. Ob mit Fans, ohne Fans, mit weniger Zuschauern – wie auch immer. Einen Spielplan 2020 gibt es auf jeden Fall. Wie der aufgebaut ist und was neu sein soll, darum geht es heute hier.

Spielplan 2020 - Baum

Weil immer wieder gefragt wird: Wie setzen sich die 16 Spiele pro Regular Season für ein Team eigentlich zusammen? Hier noch mal schnell erklärt:

1.
Jede Mannschaft spielt gegen die jeweils 3 anderen Teams aus der eigenen Division – mit Hin- und Rückspiel.
Das ergibt 6 Spiele

2.
Jede Mannschaft spielt gegen alle 4 Teams einer anderen Division der eigenen Conference.  Diese Divisionen rotieren durch.  Jeweils 2 Spiele davon sind auswärts, 2 davon zu Hause.
Das ergibt 4 Spiele

3.
Jede Mannschaft spielt gegen alle 4 Teams einer Division der anderen Conference. Diese Divisionen rotieren auch durch. Hier gilt wieder: 2 Heimspiele – 2 Auswärtsspiele.
Das ergibt 4 Spiele

4.
Jede Mannschaft spielt gegen die Teams der eigenen Conference, die in der Vorsaison in deren Division auf dem gleichen Tabellenplatz gelandet sind, wie man in seiner eigenen Division. Ausgeklammert ist die Division, die turnusmäßig komplett gespielt wird. Auch hier wieder einmal zu Hause – einmal auswärts.

Banner - Instagram

Im Spielplan 2020 gibt es auch ein paar Änderungen. Die Spiele in London und in Mexiko finden wegen Corona so nicht statt, sondern im eigentlichen Heimstadion der betroffenen Teams. Spieltage sind weiter Donnerstag, Sonntag und Montag – ABER: Der Samstag spielt eine größere Rolle. In Woche 15 und 16 sollen jeweils 3 Spiele am Samstag stattfinden. Es könnten eventuell noch mehr werden, sollte es keinen College-Football 2020 geben. Normalerweise ist der Samstag dem College vorbehalten – aber was ist 2020 schon normal?

Die spannendsten Duelle gleich zu Beginn

Angeblich gibt es über 500.000 Möglichkeiten einen NFL-Spielplan zusammen zu setzen. Nachgerechnet habe ich das nicht. Schön ist aber, dass gleich die ersten geplanten Spiele viel Feuer haben: Den Auftakt in der Nacht vom 10. auf 11. September bestreitet der Champion Kansas City gegen (meine) Houston Texans. Da geht es vor allem um das Duell Patrick Mahomes gegen Deshaun Watson. Auch schon am 1. Spieltag kommt es zum Duell der New Orleans Saints und der Tampa Bay Buccaneers – oder anders gesagt: Drew Brees gegen Tom Brady. Noch mehr gibt es auch auf einen Blick:

Spielplan 2020 - Wallpaper
Quelle: NFL

Das erste Sunday Night Game ist das Duell der Dallas Cowboys gegen die LA Rams – und das findet im neuen Stadion in Los Angeles statt. Wahrscheinlich aber wegen Corona ohne Fans. Das erste Spiel der “neuen” Las Vegas Raiders in ihrer “neuen” Heimatstadt ist das Monday Night Game in Woche 2 gegen die Saints. Ein Duell der New England Patriots gegen das neue Team von Tom Brady – also Tampa – ist im Spielplan 2020 nicht möglich.

Wer zeigt was?

An den Fernsehverträgen in Deutschland ändert sich vorerst nichts. ran Football zeigt weiter am Sonntag ein Spiel um 19 Uhr im Free-TV und ein Spiel im Livestream. Danach folgt noch ein Free-TV-Spiel im 22 Uhr-Fenster. Bei DAZN sind alle Night-Games zu sehen: Also Donnerstag, Sonntag und Montag. Dazu noch das 19 Uhr-Spiel vom Sonntag, das auch im ran-Stream läuft. Ab den Playoffs wird sich vielleicht etwas ändern: Denn es gibt in dieser Saison 14 Playoff-Teams und nicht nur 12 – heißt: Es sind 2 weitere Wild Card Begegnungen im Spielplan 2020 vorgesehen. Wo die Samstags-Spiele laufen, wird sich noch zeigen. Auf jeden Fall läuft auch alles im NFL Game Pass!

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.