NFL Statistiken

Eigentlich sagt man ja, dass 34% aller Statistiken frei erfunden sind. In der NFL ist das anders. Der Football lebt von Statistiken und nach 100 Jahren NFL gibt es davon so viele, dass nicht mal „Statistik-Gott“ Roman Motzkus von ranNFL sie alle kennen kann. Alle NFL Statistiken werden im „Record & Fact Book“ zusammengefasst. Die neueste Ausgabe ist gerade erschienen und ich habe für euch etwas darin geblättert.

NFL Statistiken Factbook
Quelle: NFL

Das NFL „Record & Fact Book“ ist 907 Seiten dick und steht allen Pressevertretern als Download zur Verfügung. Es gibt aber auch eine etwas modifizierte Online-Ausgabe, die für alle zugänglich ist. Neben den „Daten und Fakten“ seht ihr z.B. auch jetzt schon, welches Network welche Spiele überträgt. Alle Kick-Off-Zeiten bis hin zum Super Bowl LIV. Ihr könnt sehen, wie sich die Spielpläne bis 2022 aufbauen werden und alle wichtigen Termine der Saison sind auch aufgeführt. Aber jetzt zu den Statistiken, die ich herausgepickt habe.

Was 2009 mit dem Champion passieren kann

Die New England Patriots könnten natürlich ihren 7. Titel holen und damit alleiniger Rekordhalter werden. Eine Finalteilnahme würde die vierte am Stück bedeuten, was bisher nur die Buffalo Bills geschafft haben. Wenn die Patriots nur 3 Siege schaffen, hätten sie außerdem die meisten Siege in diesem Jahrzehnt – nämlich 116. Tom Brady geht in seine 20. Saison als Patriot. Damit rückt er auf Platz 2 aller Spieler, die am längsten bei einem Team waren. Nur Kicker Jason Hanson war 21 Jahre bei den Detroit Lions.

Auch Drew Brees könnte neue Rekorde aufstellen. Wenn er nur 20 Touchdown-Pässe anbringt hat er insgesamt 540 und wäre die Nummer 1 der Geschichte. Der doch eher etwas unbekannte John Denney aus Miami steht vor einem ebenfalls beachtlichen Rekord. Der Long Snapper würde in Week 1 sein 225. Spiel für die Dolphins am Stück machen. Larry Fitzgerald würde mit 23 Fängen für die Cardinals zweitbester Fänger aller Zeiten werden – hinter Jerry Rice. Und dann ist da ja noch Adam Vinatieri.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Der Kicker für die Indianapolis Colts wird dieses Jahr 47 Jahre. Damit ist er aktuell nur auf Platz 3 der ältesten Spieler der NFL-Geschichte. Kommen die Colts aber in die Playoffs, würde Vinatiere die Nummer 2 Morten Andersen um wenige Tage überholen. Der älteste Spieler war George Blanda mit fast 49 Jahren. Adam Vinatieri führt aber die NFL Statistiken für meiste Field Goals (582) und die meisten Punkte eines Spielers (2.600) an. Läuft er in Week 1 auf, wird es sein 354. NFL-Spiel sein. Der Rekord liegt hier bei 382 – wieder durch Morten Andersen.

NFL Statistiken auch für Schiedsrichter und Trainer

Das „Record & Fact Book“ erfasst auch Statistiken für die Handlungen der Schiedsrichter. So mussten die Referees in der vergangenen Saison z.B. 156 Challenges der Trainer überprüfen – so wenige waren es seit 20 Jahren nicht mehr in der Regular Season. 349 Mal guckten die Offiziellen selbst genauer hin – also im Schnitt etwa 1,3 Mal pro Spiel. Zum Vergleich: In der Fußball-Bundesliga soll der Video-Schiedsrichter in der abgelaufenen Saison 82 Mal eine angebliche Fehlentscheidung korrigiert haben. Bei über 300 Spielen ein dann doch dürftiger Wert.

Dass die NFL beliebt und gefragt ist, wissen wir als Fan. Alle Spiele der vergangenen Saison – von der Preseason bis zum Super Bowl – haben 20.903.800 Menschen gesehen. Das ergibt einen Schnitt von knapp über 62.000. Gleich 5 Teams haben bei all ihren Spielen (also zu Hause und auswärts) mehr als 1,1 Millionen Fans begeistert: New Orleans, Philadelphia, die Giants, Green Bay und vorne weg die Dallas Cowboys. Mit addierten 1.216.796 Zuschauern haben also die meisten NFL-Zuschauer „America’s Team“ im Stadion erlebt.

NFL Statistiken für richtige „Nerds“

Natürlich werden in den Statistiken auch sämtliche Spielzüge komplett auseinander genommen und verglichen. So gab es in der Saison 2018 z.B. 10.462 First Downs, 419 Interceptions, 2.214 Punts, 642 Fumbles und natürlich insgesamt 11.952 Punkte. Davon waren 1.371 Touchdowns, 66 Two-Point-Conversions und auch immerhin 10 Safeties. Die meisten Passversuche insgesamt wurden durch Pittsburgh probiert – nämlich 689. Die meisten Punkte durch ein Team gab es durch Kansas City – 565 an der Zahl. Die meisten Interceptions gelangen den Chicago Bears – 27 Stück.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Die meisten Punkte in der Saison 2018 hat Ka’imi Fairbairn aus Houston gemacht. Der Kicker hatte 150 Punkte auf dem Konto. Die meisten Touchdowns gehen mit 21 an Todd Gurley von den LA Rams. Das Team mit den meisten Touchdowns wurden auch die Kansas City Chiefs mit 71. Schlusslicht sind dabei übrigens die Jacksonville Jaguars, die nur 25 mal die Endzone erreicht haben. Die meisten Pässe gingen auf Michael Thomas von den Saints, für die er 125 Mal zupackte. Die wenigsten Sacks haben die Oakland Raiders erzwingen können – gerade 13 Stück. Aaron Donald von den Rams allein hat schon 20,5.

Eine Auswahl an „All-Time-Highs“

Aus 100 Jahren Liga-Geschichte sind so viele NFL Statistiken abzuleiten, dass es eigentlich nie langweilig wird: Die Redskins halten den Rekord in „meiste Punkte in einem Spiel“. Diese 72 stammen schon aus dem Jahr 1966. In diesem Jahrtausend hat noch keine Mannschaft in der Regular Season 60 Punkte oder mehr gemacht. Die Dallas Cowboys waren schon 33 Mal in den Playoffs – Rekord. Die größte Aufholjagd in einem Regular Season Game holten die San Francisco 49ers gegen die New Orleans Saints – 1980 war das. Da wurde ein 28 Punkte-Defizit aufgeholt, um noch 38:35 zu gewinnen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Auch schön: Die Chicago Bears haben schon 14 Trikotnummern retired – Baltimore, Houston, Dallas, Jacksonville und Oakland gar keine. Die meisten Niederlagen überhaupt kassierten die Cardinals mit 743 – was aber auch daran liegt, dass sie extrem lange dabei sind. Die meisten Unentschieden gehen auf das Konto der Bears mit 42 – aber die spielen ja auch schon ewig mit. Kein Team hat häufiger ein Monday Night Spiel bestritten als San Francisco – 48 Mal. Die Texans erst 5 Mal. Aber die gibt es auch erst seit 2002.

Super Bowl Fakten und Statistiken

Das „Record & Fact Book“ dröselt natürlich auch die 53 Super Bowls bis heute auf. Die meisten Zuschauer waren bei Super Bowl XVII in Pasadena anwesend – 103.667. Die wenigsten kamen beim ersten Mal – mit immerhin doch 61.946 Zuschauern. Der Quarterback wurde nach dem Super Bowl 29 Mal zum MVP im Endspiel. Der einzige Special-Teamer mit dieser Ehre war in der Saison 1996 Desmond Howard – Kicker und Punt-Returner bei den Packers. Der Super Bowl mit den wenigsten Punkten insgesamt ist noch gar nicht lange her – das war Ausgabe 53 mit dem mageren 13:3 der Patriots gegen die Rams.

NFL Statistiken - Super Bowl LIII

Wir warten ja alle sehnsüchtig auf ein reguläres NFL-Spiel in Deutschland. Bis jetzt gab es schon 33 Begegnungen außerhalb der USA – wobei es sich dann auf London, Toronto und Mexiko City beschränkt – noch! Warten ist das Stichwort: Seit Erfindung der Overtime 1974 gingen 589 Spiele in der Regular Season in eine Verlängerung. Die Packers führen die Statistik in „meiste Overtimes pro Saison“ an. 1983 musste es gleich 5 Mal sein. Die Carolina Panthers führen aktuell in „meiste Spiele ohne Overtime“ und liegen bei 57. Der Rekord liegt hier bei 110! Die kürzeste Overtime dauerte nur 11 Sekunden – das haben die Broncos 2012 geschafft.

Serien und Negativ-Serien

Die Indianapolis Colts halten immer noch den Rekord mit 23 Siegen am Stück – Tampa Bay hält den gegenteiligen Rekord mit 26 Niederlagen am Stück. Als die Denver Broncos 2013 insgesamt 606 Punkte gemacht haben, war das ein Rekord für die Ewigkeit. Die Cincinnatti Reds haben in ihrer einen Saison in der NFL den Negativ-Rekord mit nur 37 Punkten aufgestellt. Die Chicago Bears haben 1944 kein einziges Field Goal probiert. Die New York Jets liegen vorn in „meiste Fair Catches pro Saison“ mit 38. Jetzt wird es richtig speziell, oder?

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Ich könnte hier noch ewig weiterschreiben. Über 900 Seiten NFL Statistiken, Ergebnisse, Zuschauerzahlen, alle Trades, alle Auszeichnungen, Saison-Statistiken im Vergleich und sogar Übersichten alle Coaching-Staffs und Schiedsrichter. Das NFL „Records & Fact Book“ wird nie langweilig. Legt euch den Link einfach als Favorit ab und guckt immer mal wieder rein, wenn die Spiele laufen. Ich mache das schon länger so und „Statistik-Gott“ Roman Motzus hat sicher einen Ausdruck neben dem Bett liegen. Oder, Roman?

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen