NFL Fans und ihre Geschichten

Seit ziemlich genau einem Jahr gibt es jetzt schon beimfootball.de. Jeden Tag kommen neue Fans dazu – hier auf der Seite, bei Facebook oder auch bei Twitter. Vielen Dank dafür. Oft lese ich dabei, wie ihr alle den Football für euch entdeckt habt. Wie ihr Fan einer bestimmten Mannschaft geworden seid etc. Das möchte ich heute zum Anlass nehmen, um mal etwas neues zu probieren. Für NFL Fans – mit NFL Fans.

NFL Fans - SB LII

Ich möchte gerne von euch da draußen wissen, wie ihr zum Football-Fan geworden seid. Wann ist es passiert? Wo ist es passiert? Welche ist eure Lieblings-Mannschaft und warum gerade die? Da gibt es sicher ganz viele tolle Geschichten. Die würde ich gerne sammeln und sie hier im Blog veröffentlichen, damit ihr NFL Fans euch auch noch besser kennenlernt.




Ich habe hier im Blog auch schon mal berichtet, wie ich zum Fan geworden bin. Damals bei meiner USA Rundreise 2008, als ich an einem Sonntag Mittag in Houston das Spiel der Texans gegen die Colts gesehen habe. Eigentlich waren bis dahin die Green Pay Packers meine Mannschaft. Davor fand ich die Miami Dolphins auch ganz toll. Aber seit dem ersten Stadion-Besuch in den USA ist das anders. Ich denke, so ähnlich geht es auch vielen von euch da draußen.

Mein erstes Mal: So freut sich ein Fan

Also schickt mir gerne eure Geschichten, wie ihr NFL Fans geworden seid. Einfach per E-Mail an post@beimfootball.de. Gerne auch ein Beweisfoto dazu, wenn ihr es der ganzen Welt zeigen wollt. Fasst zusammen, wie ihr euer Lieblings-Team gefunden habt, wie oft ihr schon in den USA, in London oder Mexiko bei Regular Season Games wart. Ich werde dann alle Geschichten in eine Form gießen und sie hier im Blog veröffentlichen. Ich bin schon gespannt.

Noch mal die Adresse: post@beimfootball.de.

Spielregeln – bitte lesen

Dank Datenschutz-Regeln muss ich diesen Hinweis geben: Wenn ihr mir einen Text (bitte maximal 500 Wörter), Bilder oder ähnliches schickt, dann bedenkt: Es wird alles hier im Blog online stehen, die Bilder werden online bleiben (Stichwort: Das Internet vergisst nichts). Wählt die Bilder also sorgsam aus, so dass es keinen Ärger mit Dritten geben kann. Die Urheberrechte bitte klären! Nachträgliche Ansprüche jeglicher Art sind ausgeschlossen. Löschwünsche sind natürlich möglich. Redaktionelle Anpassungen mache ich nur, wenn nötig. Danke!

2 Kommentare

    • Dirk Gracon on 16. Mai 2019 at 12:18
    • Antworten

    1988/89 habe ich durch Zufall das AF Team Bochum Cadets gefunden. Die hatten einen super Stadionsprecher, der die Spielzüge erklärte.
    Ich fand es genial, erkundigte mich nach der NFL und habe mir die Cowboys ausgesucht, sie hatten mit dem Lonestar das gleiche Emblem wie die Cadets zu dieser Zeit.
    Leider waren die Cowboys ein Underdog, aber das machte es interessant.
    Ich durfte somit die Aera Aikman, Smith, und Irving von klein an erleben.
    Einmal Cowboy, immer Cowboy.

  1. Ich bin 1998, eigentlich als Baseballfreund, mit meiner Familie nach New York geflogen. Abends habe ich meinem Vater vorm TV versucht die Regeln zu erklären und bin immer öfter beim Football hängen geblieben. In einem Supermarkt habe ich mir dann, völlig willkürlich, ein Dallas Cowboys/ Troy Aikman Jersey gekauft. Da man mich in meinen Entscheidungen durchaus als standhaft oder auch dickköpfig bezeichnen kann war es dass dann auch. Danach waren die Cowboys eher mittelmäßig erfolgreich was mich nicht davon abhält weiterhin ein riesen Fan dieses Vereins zu sein.

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen