Jahresrückblick 2019

Die Regular Season 2019 in der NFL ist schon fast wieder geschafft. Nach dem Spieltag an diesem Wochenende sind es nur noch 12 Spiele (Pro Bowl mitgerechnet), bis der neue Champion feststeht und 7 Monate NFL-Pause beginnen! Jetzt beginnt aber auch die Zeit, in der auf die ersten Highlights der Saison zurückgeblickt wird. Also mache ich das hier im Blog auch – mit meinem Jahresrückblick 2019. Ich habe meine Highlights zusammengetragen. Die Besuche bei DAZN und ran Football. Interviews mit Ian Rapoport, Jakob Johnson, David Bada und natürlich „Die Geschichte hinter den Teams“.

Jahresrückblick 2019 - Logo

Das Jahr hier im Blog fing gleich mit einem absoluten Highlight an. An einem Samstag im Januar war ich zu Gast bei DAZN. Während der Divisional Round Spiele durfte ich mir angucken, wie die Übertragungen im Studio ablaufen. Die Nacht war lang aber sehr beeindruckend. Ich habe Florian Berrenberg getroffen, der mir in den 1990ern durch seine Kommentatoren-Arbeit den Football erklärt hat. Martin Pfanner und Volker Schenk waren auch morgens um 5 Uhr noch gut gelaunt und das Team im Hintergrund war so footballverrückt, dass selbst Leute im Feierabend geblieben sind, damit wir alle zusammen NFL gucken konnten.

Jahresrückblick 2019 - DAZN Bild

Einen Jahresrückblick macht man in den meisten Fällen chronologisch, also soll das in meinem Jahresrückblick 2019 auch so sein. Nur knapp 3 Wochen nach dem Besuch bei DAZN folgte eigentlich schon der Höhepunkt des NFL-Jahres: Super Bowl LIII in Atlanta. Es war mein dritter Besuch beim Spiel der Spiele in Folge. Trotzdem ist so ein Event noch lange kein Alltag. Das Spiel war bekanntlich sehr mau, aber das Spektakel drumherum sucht seines Gleichen. Das hatte ich in 53 Fakten zum Super Bowl LIII verpackt. Ich werde auch das Gesicht des Volunteers Pat nicht vergessen, den ich nach dem Weg fragte. Er wollte wissen wo ich herkomme. Als ich „Berlin“ sagte, flippte er total aus. Er kam nämlich aus Berlin/Georgia.

Maroon 5 – nicht der Rede wert

Beim Super Bowl war ich auch als Reporter für diverse deutsche Radiosender. Die wollten natürlich besonders viel über die Halftime Show hören. Das war nicht so leicht, denn der Auftritt von Maroon 5 war mit Abstand das Schlimmste, das ich jemals sehen musste. Die Kollegen von Radio Hamburg haben bei meiner Schalte immerhin noch ganz gut den Bogen bekommen, damit es sich halbwegs normal anhörte.

Über 20 Schalten, Interviews und Beiträge habe ich aus Atlanta nach Deutschland geschickt – und bin am Tag meiner Rückkehr nach Berlin erstmal ordentlich krank geworden! Die Pause in der NFL ist extrem lang – 7 Monate dauert es vom Super Bowl bis zum Kickoff der neuen Saison. Die habe ich hier im Blog mit einer Serie gefüllt, bei der ich selbst so einiges gelernt habe: „Die Geschichte hinter den Teams“. Dazu habe ich alle Geschichten aller 32 Teams erklärt. Wo kommen sie her? Was haben sie alles gewonnen? Aufregende Spiele, Pleiten, Skurriles etc. Den Anfang machten die New England Patriots – als amtierender Champion. Dass die Indianapolis Colts als letztes vorgestellt wurde, ist eher Zufall. Gebt hier im Suchfeld einfach euer Lieblingsteam ein und dann findet ihr „Die Geschichte hinter den Teams“ zum Nachlesen.

Jahresrückblick 2019 – die besten Interviews

Anfang März schlug für Jakob Johnson die Stunde der Wahrheit. Der junge Stuttgarter hatte über das NFL Pathway Program die Chance auf einen Platz in einem NFL-Team bekommen. Ich habe ihn dazu mehrfach interviewen können. Bei unserem ersten Gespräch war alles noch in der Schwebe. Dass er einmal für die Patriots auflaufen wird, war da Zukunftsmusik. Er träumte auch von einem Team in einer ganz anderen Gegend in den USA.

Ich habe Jakob Johnson als ganz bescheidenen aber auch ehrgeizigen jungen Mann kennen gelernt. Er hat sich den Platz in der NFL total verdient und kommt hoffentlich nach seiner Verletzung 2020 fit zurück auf den Platz! Auch Alan Roach durfte ich im Frühjahr interviewen. Sein Gesicht kennen die wenigsten. Aber seine Stimme. Er ist der Stadion-Sprecher beim Super Bowl, bei den Spielen in London oder auch bei den Minnesota Vikings. Alan Roach hat mir verraten, dass er nie Kaffee trinkt, um seine Stimme zu schonen. Er wird auch dauernd auf der Straße angesprochen, weil jeder ihn erkennt. Er mag es aber, weil sich die Leute mit ihm auseinander gesetzt haben müssen, damit das passiert. Er war auch so frei etwas für den Blog zu sprechen:

Außerdem hatte ich zweimal Adrian Franke im Interview. Er kommentiert nicht nur für DAZN, schreibt für Spox.com und macht den Down, Set, Talk! Podcast – Adrian Franke hat auch 2 Football-Bücher geschrieben. „American Football: Alles, was man wissen muss“ und „American Football: Die größten Legenden: Porträts, Geschichten und Skandale in der NFL“ – über das eine und das andere haben wir im Blog gesprochen. Auch Statistik-Gott Roman Motzkus war hier im Interview oder Andreas Renner, der ebenfalls schon seit Ewigkeiten NFL kommentiert und von den „guten alten Zeiten in den 1990ern“ geschwärmt hat, als er live in den USA kommentieren durfte. An meinem Geburtstag habe ich schließlich das spektakulärste Interview hier im Blog gepostet.

Ian Rapoport als Teil von beimfootball.de

Wenn sich jemand in der NFL auskennt, dann Ian Rapoport. Er hat sich viel Zeit genommen, um mit mir über Nachrichten-Quellen, bis zu 1.000 Anrufe und Text-Nachrichten am Tag, sein eigenes Football-Talent oder seine wenige Freizeit gesprochen. Smarter Typ und trotz seines Standings in der NFL-Welt, wollte er unbedingt mit mir sprechen, weil er in Deutschland viel Potential sieht. Hört euch das Interview mit Ian Rapoport gerne hier komplett an. Und noch ein Insider dazu. Seine Handynummer beginnt mit einer 1.

Ich komme jetzt etwas vom chronologischen Jahresrückblick 2019 ab. Aber es gibt noch einige Interviews, die man sich gerne noch einmal anhören kann. Mit Yannic Landfried z.B. Der Berliner durfte beim NFL Combine in Deutschland antreten – hat sich dabei aber dummerweise verletzt. Ich habe mit dem Münchner David Bada gesprochen, der im NFL International Pathway Program 2020 dabei sein wird. Ex NFL-Europa Spieler Max von Garnier hat mit mir über das NFL Flag Programm in Hamburg gesprochen, wo er einer der Coaches war. Markus Kuhn und Sebastian Vollmer haben außerdem hier im Blog über ihre Tätigkeit als Monday Night Football Kommentatoren bei DAZN gesprochen und Icke von #ranNFL hat hier im Blog verraten, was Pro Sieben MAXX in diesem Jahr in London vorhatte.

London Calling – Tottenham Edition

London ist das Stichwort. Auch in diesem Jahr war ich wieder auf der Insel für die NFL London Games. Nach 5 Besuchen im Wembley Stadium, ging es dieses Mal ins brandneue Tottenham Hotspur Stadium. Den Besuch dort habe ich hier im Blog mit einem Live-Ticker dokumentiert. Mein Highlight waren an dem Tag allerdings 2 Fans aus dem Raum Hamburg. Die hatte ich vor dem Stadion angesprochen für ein kurzes Statement und – die kannten mich! Mich und meinen Blog! Ich kam mir ziemlich wichtig vor – dann wieder etwas peinlich berührt. Aber es ist ja ein gutes Zeichen, dass diese Zeilen auch von jemandem gelesen werden.

Ein großes Highlight für mich war schließlich im November der Besuch in den Studios von ran Football. Das Team hatte mich eingeladen ihm bei der Arbeit zuzugucken. Es hat mich extrem beeindruckt, wie viel Vorlauf die Sendung hat. Da wird vom frühen Nachmittag bis 18 Uhr geprobt. Allen voran ist Icke sehr genau bei der Vorbereitung (auch wenn man es ihm manchmal nicht anmerkt). Jan Stecker ist ein extrem entspannter und lustiger Zeitgenosse, Coach Esume sowieso. Mein Aha-Moment an dem Abend war, dass das ran-Studio unter der Woche für Galileo für Pro Sieben benutzt wird. Aber lest selbst und guckt euch die Videos dazu hier im Blog an.

ran Football - Hinter den Kulissen - alle

Soweit also mein Jahresrück 2019 hier im Blog. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an alle Leser, für alle Kommentare, Likes, Retweets, Lob und Kritik. Ich kann euch versprechen, dass auch im neuen Jahr viel Spektakel geplant ist. Ein Podcast ist in Planung – eigentlich sogar überfällig, weil ich doch vom Radio komme! Und das Beste: Während ich diesen Jahresrückblick 2019 hier geschrieben habe, kam eine E-Mail von der NFL: Meine Tickets für den Super Bowl LIV sind da! In diesem Sinne: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen